Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Technik
HMV Motor Identifikation
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Hedensö
Fr Feb 07 2014, 18:32 Druck Ansicht

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 903
Hallo,

bei dem besagten HMV Tischgerät bin ich noch nicht ganz sicher, um welches Modell es sich handelt. Das gängige Etikett auf der Unterseite ist nicht vorhanden...

Auch der Motor gibt Fragen auf. Hier ein Foto des Motors:




Erst dachte ich, es handele sich um einen HMV No. 32 - ist es aber nicht. Auch eine verlässliche zeitliche Einordnung ist mir nicht gelungen. Dass es ein Doppelfedermotor ist, ist klar ;-)

Wer kann helfen oder kann Angaben machen?
Nach oben
Starkton
Fr Feb 07 2014, 18:46
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Hier kannst du ihn finden. Danke an die Antique Phonograph Society (APS) Link - Hier klicken
Nach oben
Hedensö
Fr Feb 07 2014, 19:24

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 903
Hallo Starkton.

Danke für die Info. Es müsste sich daher um ein Modell 6b (Bezeichnung der Webseite) handeln. Der Motor kam 1918 raus.

Es ist nur die Frage, wie die HMV-Bezeichnung des Motors ist - die haben doch alles bezeichnet.

Also müsste mein Tischmodell frühestens 1918 entstanden sein. Das deckt sich mit der Vermutung, dass es sich um ein HMV 6b/ VI b handelt.

Danke!


Nach oben
Hedensö
Fr Feb 07 2014, 20:28

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 903
Wenn das Tischmodell ein Modell 6 wäre, dann wäre der Motor ein HMV No. 15. Finde jedoch keine Abbildung zum Vergleich.
Nach oben
Starkton
Sa Feb 08 2014, 13:58
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Hedensö schrieb ...

Es ist nur die Frage, wie die HMV-Bezeichnung des Motors ist - die haben doch alles bezeichnet.

Die HMV Motorbezeichnung ist noch unerforscht und das wird sich auch kaum ändern. Die Art und Weise der Nummerierung geht wild durcheinander und bezieht sich zum Teil auf einzelne Bauelemente. Der praktisch identische Motor mit irgend einem abweichenden Zahnrad bekam also gleich eine neue Nummer. Undurchschaubar das Ganze - zumal die alten Fabrikunterlagen fehlen.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben