Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels E-F
Funkhörerdienst Berlin
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Musikmeister
Sa Apr 26 2014, 21:06 Druck Ansicht
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 936
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
Barnabás
Sa Apr 26 2014, 21:32
Dabei seit: Mi Jul 04 2012, 20:37
Einträge: 658
Hallo Musikmeister,

waren Aufnahmen für dieses Label Auftragsarbeiten oder Einkäufe des "Funk-Dienstes"?

Wohl eine sehr seltene Platte.
Wurden diese in Serie hergestellt?
Gruss

Nach oben
joha
So Apr 27 2014, 10:32
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Einträge: 1004
Die Platte ist nicht im Gesammtverzeichnis der Kristall bis 1932 verzeichnet. auch als Sonderplatte gibt es sie nicht im Katalog.
Ich gehe davon aus, dass die Platten mit diesem Sonderlabel Auftragspressungen der Propagandaabteilung unter der Leitung von H.Himmler und J.Goebbels beide Leiter des Hauptamtes zu der Zeit zwischen 1928bis 1933 entstanden sein müssen. Zweck diente der Volksaufklärung im Rundfunk,Hauptsitz war damals noch München die Zentale der NSDAP im Braunen Haus.
Erst 1933 nach Machtantritt änderte sich auch die vorgehensweise der Propagandaabteilung.Die Aufteilung der Zuständigkeiten der PA war in Gaue aufgeteilt somit auch für die Sender die in den Bereichen lagen zuständig.
Es müssten eigentlich noch mehr dieser Platten existieren,die für diesen Rundfunk-Einsatz produziert wurden.
Gruss joha
Nach oben
Grammophonteam
So Apr 27 2014, 11:17
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2082
Die kurzlebige Marke "Funkhörerdienst Berlin" müsste nach Hr. Lotz Teil der "NS-Schallplatten-Industrie" gewesen sein. Diese Wortmarke wurde jedoch nicht eingetragen. Sie ist dort in der "Patria" Discographie aufgeführt: Link - Hier klicken , allerdings mit Veröffentlichung 1932.

Auch Link - Hier klicken

Grüße
Nach oben
Malte
So Apr 27 2014, 12:15
Dabei seit: So Feb 17 2013, 19:48
Einträge: 49
Aufnahmen wurden auch auf Gelatine veröffentlicht.
Nach oben
Musikmeister
So Apr 27 2014, 13:00
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 936
Grammophonteam schrieb ...

... allerdings mit Veröffentlichung 1932.



Da scheint es wirklich nicht viele Platten von gegeben haben bzw. wurde wohl danach das Etikett Nationale Ton-Platte genutzt. Die Matrizen sind "normale" Kristall-Matrizen und somit früher als 1932, wie bei Lotz angegeben, aufgenommen.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben