Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Polly Portable
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
alang
Do Aug 21 2014, 23:06 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Einträge: 564
HERSTELLER: Polly Portable Phonograph Co. Inc., New York (USA)
MODELL: Polly Portable
SERIENNUMMER: Nicht vorhanden
JAHR: ca. 1927-1930
DAMALIGER PREIS: $4.95
GEHÄUSE: Holz mit Stoffbezug
PLATTENTELLER: 10 Inch
TRICHTER: Papiertrichter
MOTOR: Einfeder "Plate and Pillar" Motor
SCHALLDOSE: Keine (Papiertrichter)

INTERESSANTE DETAILS:
Das Polly Portable wuerde man heute als "ultra-light Portable" bezeichnen. Anstatt eines Metall- oder Holztrichters und einer Schalldose hat es einen faltbaren Papiertrichter, der direkt auf dem ausklappbaren Tonarm sitzt. Die Nadel uebertraegt die Schwingungen direkt auf diesen Trichter und die Lautstaerke genuegt um beim Picnic Musik zu hoeren. Zum Transport wird der Trichter gefaltet und im Gehaeusedeckel aufbewart. Die Konstruktion laesst es nicht zu, waerend des Spielens zu kurbeln. Obwohl der Papiertrichter relativ leicht ist, hat er durch seine Groesse doch eine ziemliche Hebelwirkung, also sicher nicht plattenschonend. Die lange Plattenachse und die Feder im Deckel erlauben den Transport mehrerer Platten im Geraet. Spaetere (?) Versionen des Polly Portable hatten ein genietetes Metallgehaeuse. Ein identisches Geraet wurde auch als Brunswick Parisienne verkauft (ebenfalls USA) und als Guiniphone in UK.

Als ich es bekam war das Holzgehaeuse and allen Ecken gesprungen, musste also geleimt werden. Das Motorboard war verrostet und wurde neu lackiert und der Henkel ist auch neu. Der Papiertrichter ist original, aber ziemlich ausgeleiert, weil den jemand mal falsch zusammengeklebt hatte. Da muss ich mir mal einen Ersatz bauen. Ansonsten spielt das Polly recht gut und der Motor ist zwar schwach, laeuft aber gleichmaessig. Die Papier-Disk mit der Gebrauchsanleitung ist eine Kopie des Originals.

Andreas











Nach oben
Hedensö
Fr Aug 22 2014, 12:43

Dabei seit: Fr Jan 06 2012, 11:09
Einträge: 903
Hallo Andreas,

vielen Dank für das zeigen dieses außergewöhnlichen Gerätes.
Ich habe es mal direkt in das Lexikon mit aufgenommen!

Viele Grüße...
Nach oben
Limania
Fr Aug 22 2014, 16:46
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1114
Ein sehr schönes Gerät, danke fürs zeigen.
Es hat Ähnlichkeit mit einem Diffusor.

LG Limania
Nach oben
CurtA
Fr Aug 22 2014, 17:06
Gast

Here are pictures of my Brunswick Parisienne and the "wood" horn that I made...
Hier sind Bilder von meinem Brunswick Parisienne und die "Holz" Hupe, die ich gemacht ...









Nach oben
 

Forum:     Nach oben