Forums
Forums > Künstler > Vortragskünstler und Couplet
Willy Rosen
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
Formiggini
Tue Sep 23 2014, 21:59pm Print View

Joined: Tue Dec 28 2010, 19:20pm
Posts: 1579
Zitat aus der Biographie in Wikipedia Link - Hier klicken
1915 wurde er zum Kriegsdienst in der Infanterie an die Ostfront in Russland eingezogen und erlitt dort eine schwere Verwundung. Er schrieb bereits kleine Texte und Lieder für ein Fronttheater. Noch während des Krieges gründete er die Kapelle Rosen.


In einem Berliner Kabarett tritt im November 1918 eine Kapelle Rosen auf. Willy Rosen?

17. November 1918


1919 dann die ersten Solo-Auftritte im Kabarett "Schwarzer Kater".
6. Juni 1919


Willy Rosen heiratet 1923 die Künstlerin Else Hoffmann


Willy Rosen 1926



Wie ein
Weltschlager
entsteht


Wir belauschen Willy Rosen und Kurt Schwabach
bei ihrer Arbeit

(Oktober 1931)



Willy Rosen: "So großartig wird dein Einfall doch nicht sein, daß ich deshalb so früh aus den Federn mußte!"

Kurt Schwabach: "Nun, ist das ein Einfall oder nicht?"
Willy Rosen: "Lächerlich! Du hast heute wohl zu heiß gebadet?-"


Kurt Schwabach: "Hier hab´ ich noch was, aber das gefällt mir gar nicht. Wenn du willst, kann ich dir´s ja mal vorlesen."

Willy Rosen: "Großartig! Das setz´ich gleich in Musik. Hör mal! Ist das die richtige Melodie dazu?
Kurt Schwabach: "Fabelhaft! Das werde ich gleich meinem Hausmädchen vorsingen!"






Oberste Instanz des Erfolgs: Kurt Schwabach singt den neugeborenen Schlager seinem Hausmädchen vor. Es ist schon oft der Prüfstein eines Welterfolgs gewesen. Eine Melodie muss nämlich auch von einem musikalisch nicht Gebildetem sofort behalten werden können...

Back to top
Website
GrammophonTeam
Thu Oct 02 2014, 22:38pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
Willy Rosen 1941

Back to top
Starkton
Thu Oct 02 2014, 23:09pm
Joined: Wed Oct 05 2011, 21:47pm
Location: Berlin
Posts: 1881
Es gibt einige beinharte Sammler von Rosen. 511 Euro hat diese Platte letzte Woche in der Auktion gebracht: Link - Hier klicken

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


[ Edited Fri Oct 03 2014, 07:22am ]
Back to top
Musikmeister
Sat Oct 04 2014, 20:01pm
Autor
Joined: Sun Aug 21 2011, 21:23pm
Location: Hamburg
Posts: 1080
@Starkton: Ja, Willy Rosen-Platten sind schon eine Wertanlage.
Ich habe leider nur eine, die auch ihren Wert hat, aber doch recht häufig ist.
Als Flohmarktfund hat sie aber einen besonderen Platz in meiner Sammlung.

Für die meiner Meinung nach seltenste Willy Rosen-Platte:
Odeon O-11070 (Wenn ich Richard Tauber wär/Was nützen mir die schönsten Nelken?)
würde der erzielte Preis der erwähnten ebay-Rarität nur eine Art Startgebot darstellen.
Back to top
Calle
Sat Oct 04 2014, 21:08pm
Joined: Mon Apr 18 2011, 10:57am
Location: Emmerich am Rhein
Posts: 292
Ich meinte immer die Lukraphon-Platten von Willy Rosen am seltesten ?
Nicht ?
Back to top
GrammophonTeam
Sat Oct 04 2014, 21:42pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


Zu Willy Rosen und Lukraphon siehe auch Link - Hier klicken mit der "Lukraphon-Discographie" von Rainer Lotz.

Nicht minder selten: Photographische und andere Dokumente von Willy Rosens Laufbahn. Kann hier noch jemand etwas beisteuern?

Willy Rosen
1930




Willy Rosen & Efim Schachmeister im Exil in Holland, 1934



Am 17. Juni 1933 hatte die (Exil) Revue Der Chauffeur meiner Frau, von (und mit) Willy Rosen Premiere in Amsterdam. Efim Schachmeister leitete das Orchester. Die anschließende Tournee mit Willy Rosen durch Holland verlief jedoch nicht sehr erfolgreich. Ab 1. Oktober 1933 spielte Schachmeister mit seinem Tanzorchester wieder im "Pole Nord" in Luxemburg.

Im Sommer 1934 kommt es auch nochmal zu einem kurzen Treffen von Schachmeister mit Willy Rosen.

August 1934


1942 organisierte Willy Rosen noch zwei Revuen im Exil. Bei der letzten wirkte ein gewisser Paul Godwin an der Geige mit. Bald danach wurde Rosen "deportiert"...

13. Februar 1942




19. Juni 1942





[ Edited Sat Oct 04 2014, 22:02pm ]
Back to top
joha
Sat Oct 04 2014, 23:49pm
Joined: Mon Mar 26 2012, 15:45pm
Location: Dresden/Sachsen
Posts: 985
Von Willy Rosen hab ich leider auch nur 2 Platten,

Die sparsame Brigitte O-2067
Charleston

Es geht mit täglich besser Odeon A41499
Frau Levy mensendiekt
Mehr ist leider nicht vorhanden,im alten Sender von mir müsste noch der Sound verbuddelt sein.
Gruss joha
Back to top
GrammophonTeam
Sun Oct 05 2014, 00:08am
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Back to top
GrammophonTeam
Sun Oct 05 2014, 10:00am
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
Rosen trat von Dezember 1936 bis Februar 1937 in der Schweiz auf. Hier verweigerte man ihm jedoch die weitere Arbeitserlaubnis.
Die letzten zwei April und erste Mai-Woche 1937 bereiste Willy Rosen mit seiner Revue Bitte einsteigen dann Luxemburg. Star der Revue: Der Schauspieler Siegfried Arno.



Back to top
GrammophonTeam
Sat Nov 15 2014, 20:23pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826


Willy Rosen auf Odeon, Dezember 1927
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen