Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels O-P
Parlophon (Carl Lindström AG/Konzern)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Odeon89
Mo Okt 03 2011, 17:59 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Mär 22 2011, 12:19
Einträge: 318
Parlophon, 1912:




[ Bearbeitet Sa Mär 24 2012, 15:43 ]
Nach oben
Formiggini
Mo Feb 13 2012, 21:10
Seitenbetreiber

Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1759
1922





[ Bearbeitet Fr Feb 23 2018, 11:57 ]
Nach oben
Webseite
stompy_de_luxe
Sa Feb 18 2012, 16:15
Dabei seit: Mi Jan 11 2012, 18:15
Wohnort: Wien
Einträge: 123




[ Bearbeitet Sa Mär 31 2012, 10:51 ]
Nach oben
stompy_de_luxe
Sa Feb 18 2012, 18:43
Dabei seit: Mi Jan 11 2012, 18:15
Wohnort: Wien
Einträge: 123




[ Bearbeitet Sa Mär 31 2012, 10:47 ]
Nach oben
stompy_de_luxe
Do Mär 08 2012, 20:36
Dabei seit: Mi Jan 11 2012, 18:15
Wohnort: Wien
Einträge: 123
Diese Platte habe ich vor ca. 3 Monaten in Wien gefunden. Sie hat nur 25 cm Durchmesser. Alle anderen Parlophon-Platten, die ich bisher mit genau diesem Label-Design gesehen habe, waren 30-cm-Platten. Wieso heißt sie "Hollandia"-Parlophon? Weiß jemand mehr dazu? Der musikalische Inhalt der abgebildeten Platte ist jedenfalls absolut bodenständig-wienerisch, wie man sieht ...




[ Bearbeitet Sa Mär 31 2012, 10:35 ]
Nach oben
snookerbee
Do Mai 03 2012, 12:08
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1737





Aufnahmen von 10.09.1920 - Siehe "Musikalisches Tagebuch".


[ Bearbeitet Do Mai 03 2012, 16:40 ]
Nach oben
Limania
Fr Jun 15 2012, 20:07
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1157


Nach oben
Barnabás
So Sep 02 2012, 17:59
Dabei seit: Mi Jul 04 2012, 20:37
Einträge: 658
Hallo Leute,

mit diesen Eintag will ich Euch gerne zeigen, wie aufwendig der Geiger Marek Weber Mitte der 20er Jahre von der Parlophon werbetechnisch betreut wurde.
Für ihn (Weber) wurde eigens ein Schallplattenalbum angeboten, das sich gut in die typische Parlophon-Gestaltung jener Tage einpasste.

Viel Spaß Barnabás







Nach oben
Grammophonteam
Do Jun 27 2013, 19:59
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2084
Frühjahr 1919

Nach oben
Limania
Di Aug 06 2013, 15:10
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1157
Hallo,

hier eine Parlophon von 1919 mit unterschiedlichen Labels

'Das Rheingold'
Einzug der Götter in Walhall ( Teil I und II )

Eduard Mörike
mit großem Opernorchester

bzw.

Orchester des Deutschen Opernhauses Charlottenburg
Eduard Möricke

Matriznr.: 2- 2489 und 2- 2490
Bestellnr.: P. 1052







LG Limania

[ Bearbeitet Di Aug 06 2013, 17:37 ]
Nach oben
Limania
Do Nov 07 2013, 15:54
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1157
Hallo,

ich habe hier zwei Platten mit, wie ich finde, interessanten Zusatzinfos auf den Labels.

Als Erstes:
Diese Parlophon mit einer Unterschrift 'E Ricordi'????....

'Glocken am Abend'
Edith Lorand Orchester
B. 12061- II
Matriznr.: 37324







Als Zweites:
Diese Parlophon mit dem Zusatz 'Freiluft- Aufnahme für elektrische Wiedergabe'

'Taxis- Marsch'
Parlophon- Militär- Orchester
B. 12207- II
Matriznr.: 38455






LG Limania
Nach oben
livschakoff
Do Nov 07 2013, 19:34
Dabei seit: Do Feb 21 2013, 13:55
Einträge: 81
Ricordi ist ein italienischer Musikverlag, und der Schriftzug kennzeichnet die Lizensierung der bei Ricordi verlegten Komposition auf dieser Plattenseite.
Nach oben
Limania
Do Nov 07 2013, 20:17
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1157
Hallo Livschakoff,

vielen Dank für die Information.

LG Limania
Nach oben
Musikmeister
So Apr 27 2014, 21:04
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 944
Hier ein Beispiel für Umetikettierungen bei Lindström.
Parlophonmatrizen, die zuerst mit Odeon-Papieretiketten bestückt und wohl als eine Odeon-Platte verkauft werden sollte, wurden wieder auf Parlophon umetikettiert, um in Österreich einen geneigten Käufer zu finden.
Das Überkleben wurde so gut gemacht, dass es mir bei intakten Etiketten nicht aufgefallen wäre.
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
Grammophonteam
Fr Jun 27 2014, 00:35
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2084
Was wäre die Menscheit ohne Parlophon!
Wer liefert Spieler, Komponist und Ton?
Wer spielt zum Tanz auf, wenn du ausser Rand und Band bist?
Die "Lindström-Platte", weil sie stets zur Hand ist!




1927
Nach oben
Musikmeister
So Aug 24 2014, 17:21
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 944
Parlophon - Die Oper im eigenen Heim, April 1922
Nach oben
Musikmeister
So Feb 22 2015, 15:17
Autor
Dabei seit: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Einträge: 944
Der bulgarische Tenor Peter Raitcheff (Petar Raichev) zusammen mit dem Dirigenten Dr.Weißmann bei einer Parlophon-Aufnahme, September 1928


Pressmatrize für die Plattenherstellung, September 1928
Nach oben
Shellady
Di Jan 03 2017, 15:18
Dabei seit: So Sep 11 2016, 10:34
Wohnort: München
Einträge: 108




Nach oben
 

Forum:     Nach oben