‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Forums

Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels U-V
Union-Record (Separat-Etikett Johann Arlett, Wien)
Moderators: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Author Post
berauscht
Tue Feb 17 2015, 22:38pm Print View
"Urgestein" Autor/Moderator

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1703
Union-Record

war ein Separat-Etikett der Firma Johann Arlett, Wien.





stompy_de_luxe wrote ...

es gab auch ein Österreichisches Union-Label der akustischen Ära (hat naürlich nichts mit dem gleichnamigen deutschen Nachkriegslabel zu tun). Viele Beka-Matrizen (siehe auch Diadal), ab und zu auch welche anderer Marken. Nach 1918 einige übernahmen amerikanischer Tanzmusikaufnahmen. Kann jemand genauere Angaben zu diesem Label machen?




bavariola wrote ...

Hallo zusammen!

Ich möchte natuerlich nicht dieses Forum mit Duplikaten und anderen Entbehrlichkeiten belasten, aber als kleine Ergaenzung glaube ich nachfolgende Bilddatei hier unterbringen zu duerfen, denn dieses Etikett, wiewohl von stompy_de_luxe in seiner Grundform bereits vorgestellt, ist in einer weiteren Hinsicht interessant: Es ist eines der wenigen Beispiele für die Anwendung verschiedener Druck- bzw. hier besser: Beschriftungstechniken. Wenn man einen vorgedruckten Etiketten-Rohling mit der Schreibmaschine fertigstellt, so spricht das fuer kleinste Auflagen. Den Matrizen-Lieferanten kann ich anhand der sonst zumeist gut verwertbaren aeusseren Merkmale (technische Ausfuehrung der Ausschaltrille, Typografie der Matrizennummer...) nicht identifizieren. Die Matrizennummer der gezeigten Seite ist 60, die der anderen Seite ist 64 (Budenzauber, Gesungen v: H. Liebel); weitere Gravuren enthält das Wachs nicht.

Beste Gruesse an alle!




WalterSchwanzer wrote ...

hier noch ein Beispiel für eine Union Record Platte

Seite A Jung Österreich, Marsch Unbekannter Komponist
N2. 4127a Matrize 18739
Seite B Echtes Wiener Blut (Oberst Stingl Marsch), op. 189 von Karl Komzák jun.
Nr. 4127b Matrize 18741

dieselben Titel, Nummern auch auf der Favorite Platte













[ Edited Tue Feb 17 2015, 22:48pm ]
Back to top
WalterSchwanzer
Fri Feb 20 2015, 00:28am
Joined: Mon Dec 08 2014, 12:34pm
Location: Rohrendorf
Posts: 469
Eine Arlett-Hülle mit Telefunkenwerbung





Back to top
Website
joha
Fri Feb 20 2015, 10:05am
Joined: Mon Mar 26 2012, 15:45pm
Location: Dresden/Sachsen
Posts: 1003

















Einige dieser alten Rauscher fristen auch noch bei mir ihr Dasein
Back to top
WalterSchwanzer
Sun Mar 01 2015, 14:51pm
Joined: Mon Dec 08 2014, 12:34pm
Location: Rohrendorf
Posts: 469
verschiedene Firmenadressen der Firma Arlett



Back to top
Website
berauscht
Wed May 06 2015, 18:26pm
"Urgestein" Autor/Moderator

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1703
Ab 1908 gibt es das "Union" Johann Arlett Grammophon-Import House, Wien V., Wienerstr. 28.
Back to top
WalterSchwanzer
Sun Jul 29 2018, 12:30pm
Joined: Mon Dec 08 2014, 12:34pm
Location: Rohrendorf
Posts: 469
hier eine Platte mit Arlett Aufkleber


Back to top
Website
DGAG
Sun Feb 02 2020, 22:20pm

Joined: Sun Dec 31 2017, 12:30pm
Location: Berlin
Posts: 540
Hier eine Version des frühen Union Record-Labels mit Schutzmarke "Zwerg mit Trichtergrammophon," jedoch ohne Firmenhinweis. Im Spiegel befinden sich keinerlei Markierungen oder Nummern.


Back to top
Konezni
Tue Feb 04 2020, 01:16am
Joined: Thu Aug 20 2015, 18:23pm
Location: Berlin
Posts: 203
Die beiden Platten mit Aufkleber stammen von Kalliope.
Back to top
 

Jump:     Back to top