Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Polyfar Raumtonkoffer Nr.1
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
HMVfan
Mo Apr 06 2015, 18:00 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Sep 10 2014, 16:32
Wohnort: Oberfell/Mosel
Einträge: 58
HERSTELLER: HMV
MODELL: Polyfar Raumtonkoffer Nr. 1
SERIENNUMMER: 12531
JAHR: 1932
DAMALIGER PREIS: 80RM
GEHÄUSE: Holz mit blauem Bezug
PLATTENTELLER: 25cm Polydor 1:10
TRICHTER: Integriert
MOTOR: Polydor 101
SCHALLDOSE:

INTERESSANTE DETAILS: Nadeldose im Schloß


Ich habe das gute Stück für 35€ auf dem Flohmarkt erstanden und weiteshegend repariert. Der Klang ist herausragend gut und laut!
Weiß jemand, was das für eine Schalldose ist? Aufschrift: Polydor Mica A.
Durch das Blech fällt mir die Erkennung schwer, mal davon abgesehen, daß ich mich mit Tondosen noch wenig beschäftigt habe.
Außerdem würde mich interessieren, wie die Bremse richtig zu verwenden ist; der lange Hebel lässt auf irgeneine Automatik schließen, oder liege ich da falsch?

Danke schonmal im voraus...











Nach oben
Vogtländer
Sa Nov 25 2017, 19:22
Dabei seit: Do Dez 24 2015, 00:14
Wohnort: Vogtland
Einträge: 112
Reparatur der automatischen Bremse

...ich möchte mal den alten Thread wieder hochholen, denn ich hatte bei meinem Koffer ebenfalls Probleme mit dem Hebel der Endabschaltung und eine Antwort gab es damals auf die Frage nicht.

Man erkennt nach dem Abbau (zwei kleine Schrauben entfernen) relativ schnell das es sich um eine Scheiben-Rutschkupplung handelt.
Diese ist oben mit einer Scheibenfeder vorgespannt.
Wenn´s nicht funktioniert, kann nur das alte Öl verharzt sein welches dann die Scheiben verklebt.
Das ist so haltbar, das wahrlich nichts mehr geht und man meinen könnte das muss so sein.
Wenn man Zeit hat kann man das Ganze in Petroleum einlegen, warten und ab und an probieren.
Wenn man´s schneller haben will, dann vorsichtig mit einem kleinen Hämmerchen die Klinge eines Cuttermessers zwischen die Scheiben klopfen um die Verklebung zu lösen.
Etwas Lösungsmittel einträufeln und hin und her bewegen.
Anschließend mit harzfreiem Öl ganz leicht ölen und gut is.

Jetzt kann der lange Hebel entsprechend der Auslaufrille eingestellt werden und versieht seinen Dienst wie am ersten Tag.
Allerdings ist diese Lösung wenig komfortabel, denn der Hebel muss nach jedem Öffnen des Koffers, nachdem der Tonarm in der Parkstellung war, neu eingestellt werden.
Der Mitnehmer am Tonarm drückt nämlich den Hebel beim Zurückschwenken aus seiner Position.

Liebe Grüße aus dem verregneten Vogtland, Mario

[ Bearbeitet Di Nov 28 2017, 16:23 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben