Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels A-B
Baidaphon
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophonteam
Sa Apr 18 2015, 18:23 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2066
Baidaphon, eines der wichtigsten Etiketten für den arabischen Raum, hatte seinen Ursprung in Deutschland.


Made in Germany


Eingetragen als Wortzeichen 1912 durch Dr. Michel Baida, Berlin.



Zusammen mit den Brüdern Pierre und Gabriel Baida wurden die in Deutschland hergestellten Schallplatten in ihrer Geburtsstadt Beirut vertrieben. Aufnahmen durch verschiedene (größere) Firmen vor Ort. Das Geschäft wurde ausgedehnt, später die Produktion u. a. nach Ägypten verlegt. Baidaphon ging in Ägypten in Cairophon auf.
Nach oben
Grammophonteam
Mi Feb 28 2018, 19:17
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2066
von Starkton

Hier ist ein Vorabdruck über Baidaphon aus dem geplanten Labelbuch von Lotz/Gunrem/Puille:
Link - Hier klicken

(Quelle: Labelbuch):



[ Bearbeitet Mi Feb 28 2018, 19:18 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben