Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Zeitgenössisches Schriftmaterial > Neuerscheinungen/Nachträge
Zonophone Disc Record (London) Juli 1904
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophonteam
Di Aug 04 2015, 20:41 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2115
Kein direkter Nachtrag, sondern der Katalog mit Stand Juli 1904. Auch mit einigen Aufnahmen aus Berlin















































Nach oben
Starkton
Di Aug 04 2015, 21:54
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Besonders bemerkenswert an diesem englischen Katalog sind die 17 cm Platten des Berliner Kantors Felix Asch auf Seite 12 (fehlt hier!), eine 25 cm Platte von Belle Davies and her Piccaninnies auf Seite 19 und die unglaublich seltenen 25 cm Platten des legendären französischen Bassisten Pol Plançon auf Seite 21.

Die Gialdini 17 cm Pfeifplatten von 1902 und 1903 auf Seite 7 stehen schon mit den Katalognummern der Nachpressungen, das heißt nach Übernahme der Zonophone durch die The Gramophone & Typewriter Ltd., im Katalog.

Hier ist ein besser aufgelöstes und vollständiges Exemplar dieses Katalogs bei dem auch die Schlagwortsuche funktioniert: Link - Hier klicken

[ Bearbeitet Di Aug 04 2015, 22:19 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben