Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels O-P
Odeon Simplex, einseitig bespielt (Untermarke von Odeon)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Starkton
Sa Dez 05 2015, 22:56 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Odeon Simplex (1904-05)

Normalerweise sind Schallplatten mit Odeon Label der International Talking Machine Co.m.b.H. doppelseitig bespielt, es gibt aber rare Ausnahmen wie das frühe Unterlabel Odeon Simplex. Über dieses optisch besonders auffällige Etikett ist bisher nichts bekannt. Auch Rainer Lotz hat keine Informationen dazu.

Ich stelle als Beispiel eine Pariser Aufnahme des französischen Baritons Jean Lassalle vom September 1904 vor. Die Rückseite dieser Odeon Simplex ist durch abgeformte Drehrillen des Pressstempels leicht angeraut, ansonsten aber völlig flach. Interessant ist, dass die Katalognummer 33902 auf 12 Uhr aus erhaben gepressten Ziffern besteht. Meiner Meinung nach ein Hinweis auf die Pressung vom ersten Stempel. Auch die frühesten, ebenfalls von der International Talking Machine Co. gepressten, Platten auf dem Fonotipia Label haben erhabene Katalognummern im Spiegel. Die Matrizennummer XP 1046 auf 6 Uhr ist auf dem Scan leider nicht zu erkennen.


Interessantes zur Erwerbsgeschichte fand ich auf der Innenseite der Hülle obiger Platte. Demnach wurde dieses Exemplar am 3. Juni 1977 als Lot 103 zusammen mit einer weiteren Platte bei Christie's in London versteigert ("Rivers" Sale, Teil 2). Der Kaufpreis für das Lot damals: 450 Englische Pfund, umgerechnet 1800 Mark - etwa ein Monatsgehalt.

Zufällig habe ich auch eine doppelseitige Pressung dieser Aufnahme, siehe unten. Das rotbraun-goldene Label ist durch Wasserschaden(?) leider schlecht erhalten. Aufmerksam machen möchte ich aber auf die Katalognummer 33902 auf 12 Uhr mit vertieft gepressten und in der Position etwas veränderten Ziffern. Offenbar wurde diese Platte von einem kopierten Pressstempel gezogen. Die Matrizennummer XP 1046 ist auf 6 Uhr deutlich zu erkennen.

Nach oben
 

Forum:     Nach oben