Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Thorens Graphonette No. 504 (Reisegrammophon)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Fehlmann1960
Di Dez 22 2015, 10:27 Druck Ansicht
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 365
Thorens Graphonette No. 504 (Reisegrammophon)

HERSTELLER: Thorens S.A, Ste. Croix , Suisse / Schweiz
MODELL: Graphonette No. 504 (Reisegrammophon)
SERIENNUMMER: H50b
JAHR: 1928, hergestellt ab ca. 1925
DAMALIGER PREIS: CHF 56.--
GEHÄUSE: Holz Buche, Bezug mit Lederimitation, Kunststoff
Grösse: LxBxH, 21 x 15 x 11 cm. Gewicht: 2.5 kg.
PLATTENTELLER: 12 cm Eisenplatte Rand vernickelt, mit Filzbelag
TRICHTER: Holz im Deckel, Länge 10cm, Öffnung 2.5cm
MOTOR: Thorens No. 3, Einfedermotor, spielt 1 Platte 25cm.
SCHALLDOSE: Thorens Sonata, Glimmermembrane

INTERESSANTE DETAILS:
- Beim Grammophon war die original Gebrauchsanweisung enthalten. (Dat. 3.1928)
- Schallplatten müssen mit Klemmmuffe an Tellerachse befestigt werden.
- Der Geschwindigkeitsregler ist gleichzeitig auch Abstellvorrichtung. (Position Stopp)
- Grammophon muss an Tischkante aufgezogen werden,
- Tonarm, Schalldose und Plattenteller und Kurbel alle demontabel zur sauberen Verstauung im Gehäuse.
- Für alles entsprechende Klemmen und Vorrichtungen zum Versorgen der Teile.
- Die Kurbel soll, laut Gebrauchsanweisung, während des Spielens entfernt werden.
- Der Klang ist trotz des kurzen Trichters, ansprechend gut.
- Die Graphonette gab es auch in Nussbaum, Eiche, Mahagoni und Echtleder und mit anderen Schalldosen, z.B. Thorens Sonata M3 Metallmembrane.























Nach oben
Schellackfloh
Di Dez 22 2015, 17:47
Dabei seit: So Okt 18 2015, 15:41
Wohnort: Hungen
Einträge: 78
Das is ja echt niedlich....

Wie steht es denn mit dem Gleichlauf?

MfG,
Florian

[ Bearbeitet Di Dez 22 2015, 18:51 ]
Nach oben
Limania
Di Dez 22 2015, 18:47
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1176
Man ist das süß!
Meinen Glückwunsch zu diesem kleinen Schmuckstück und zu der schönen, originalen Gebrauchsanweisung!

LG Limania

[ Bearbeitet Di Dez 22 2015, 18:48 ]
Nach oben
Starkton
Di Dez 22 2015, 20:11
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Ein edles Grammophönchen in super Zustand hast Du da. Herzlichen Glückwunsch! Man müsste jetzt noch die anderen Versionen (Nussbaum, Eiche, Mahagoni und Echtleder) finden und alle zusammen präsentieren. Wäre ein Fest fürs Auge.
Nach oben
Fehlmann1960
Mi Dez 23 2015, 07:48
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 365
Schellackfloh schrieb ...

Das is ja echt niedlich....

Wie steht es denn mit dem Gleichlauf?

MfG,
Florian


Hallo Florian
Das Gerät ist sehr robust gebaut und es wackelt und ruckelt nichts. Der Motor ist ein Qualitätsprodukt von Thorens und hat keine Gleichlaufschwankungen. Habe es selber kontrolliert. Der Plattenteller ist ziemlich schwer konstruirt und hält sauber an der Achse und hat keine Schwankungen. Eigentlich ein tolles Schmuckstück muss ich selber sagen.
Gruss Thomas
Nach oben
Fehlmann1960
Mi Dez 23 2015, 07:58
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 365
Limania schrieb ...

Man ist das süß!
Meinen Glückwunsch zu diesem kleinen Schmuckstück und zu der schönen, originalen Gebrauchsanweisung!

LG Limania


Lallo Limania

Danke für den Glückwunsch! Habe es erworben, weil solche kleinen Reisegrammophone in diesem Zustand doch recht selten sind. Und dann noch mit original Gebrauchsanweisung.
Die Schatulle musste nur etwas gereinigt werden. Den Motor habe ich vom alten Fett befreit und neu geölt und gefettet. Zum Schluss habe ich die Gummidichtungen an der Schalldose noch ersetzt. Die Dose war noch nie offen und sieht fast wie neu aus. Für mich ein tolles Sammelstück.
Gruss Thomas
Nach oben
Fehlmann1960
Mi Dez 23 2015, 08:13
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 365
Starkton schrieb ...

Ein edles Grammophönchen in super Zustand hast Du da. Herzlichen Glückwunsch! Man müsste jetzt noch die anderen Versionen (Nussbaum, Eiche, Mahagoni und Echtleder) finden und alle zusammen präsentieren. Wäre ein Fest fürs Auge.


Hallo Starkton
Danke für den Glückwunsch. Wie oben erwähnt, der Zustand ist wirklich hervorragend. Alle Versionen dieser Graphonette würde ein schwieriges Unterfangen. Im Netz habe ich in einer Sammlung ein Eiche und ein helles Leder gesehen. Aber zum Kauf habe ich noch keines angeboten gesehen.
Gruss Thomas



Nach oben
Starkton
Mi Dez 23 2015, 09:21
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Hier ist noch eines in (echtem?) Schlangenleder. Vom Erscheinungsbild in geschlossenem Zustand erinnern mich solche Geräte an Fotoapparate dieser Zeit.


Quelle: Link - Hier klicken
Nach oben
Calle
Mi Dez 23 2015, 10:22
Dabei seit: Mo Apr 18 2011, 10:57
Wohnort: Emmerich am Rhein
Einträge: 277
Hätte da ein Exemplar in Nussbaum abzugeben; falls einer hier interessiert...
Nach oben
Formiggini
Mi Dez 23 2015, 10:42


Dabei seit: Di Dez 28 2010, 19:20
Einträge: 1758
... falls einer hier interessiert...


...soll das dann bitte per Mail geregelt werden... Die "Kleinanzeigen" sind für Verkaufsangebote eh besser geeignet, als hier die Geräte-Vorstellungen.

Wenn du aber schon das Gerät in Nussbaum hast, würde ich mich (und die anderen sicherlich auch) sehr freuen, wenn du uns allen vielleicht auch noch ein Bild hier zeigst. So kämen wir ein Stück weiter, die verschiedenen Varianten hier zu sammeln.

Grüße

[ Bearbeitet Sa Jan 13 2018, 16:24 ]
Nach oben
Webseite
Bird
Mi Dez 23 2015, 18:43
Dabei seit: So Mär 01 2015, 11:28
Wohnort: Hessen
Einträge: 36
Hallo zusammen

Hier das Graphonette in Eiche. Habe es vor einigen Jahren in Rüdesheim erworben.
Ich wollte es schon länger mal vorstellen und ergänze nun den schönen Bericht von Fehlmann 1960.
Es gilt als Vorläufer des Thorens Excelda.
Link - Hier klicken
Interressanter Weise sind einige Teile baugleich mit dem Excelda der ersten Ausführung ab 1931.
Es sind dies die Schalldose, der Tonarm sowie der Holztrichter der genau die Abmasse aufweist.
Der Motor ist in der Bauart sehr ähnlich aber beim Excelda flacher ausgeführt.
Sehr schön ist die originale Gebrauchsanweisung.


Hier die Bilder, leider mit Blitzlicht











Schönen Gruss

Burghard
Nach oben
krammofoon
Mi Dez 23 2015, 21:00
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1233
Servus :-)

Ich würde mal gerne hören, wie so eines klingt..... jetzt egal welche Ausführung......

Wäre jemand der Besitzer bereit, davon mal eine 30- bis 45-Sekunden-Aufnahme 1 : 1 herzustellen - jedes moderne Smartphone bekommt sowas eigentlich ganz gut gebacken - und ich frage jetzt schon mal höflich bei unseren Oberhäuptlingen an........: das Soundfile wird dann hier ergänzend eingebunden?

Gruss
Georg
Nach oben
Calle
Mi Dez 30 2015, 14:24
Dabei seit: Mo Apr 18 2011, 10:57
Wohnort: Emmerich am Rhein
Einträge: 277












Nach oben
columbia201
Fr Jan 01 2016, 12:08
Dabei seit: Di Feb 24 2015, 15:09
Wohnort: Kassel
Einträge: 12
So ein Grammophon hätte ich auch gerne, nur 200€ oder mehr sind mir für die Größe zu teuer. Aber ein schönes Teil haste da mein Glückwunsch. Lg Jan
Nach oben
 

Forum:     Nach oben