Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Nadeln, Nadeldosen und Zubehör
Silberner Anhänger der Deutschen Grammophon A.G. von 1904
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Starkton
Di Feb 23 2016, 18:26 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Silberner Anhänger mit Grammophondarstellung von 1904

Der Thread unseres Mitglieds @Ponophon Link - Hier klicken hat mich auf die Idee gebracht, dass ein silberner Anhänger mit der Miniaturdarstellung eines Trichtergrammophons, den ich schon lange in meiner Sammlung habe, von der Deutschen Grammophon A.G. vertrieben worden sein könnte.



Dieses Exemplar, welches (wahrscheinlich) die D.G.A.G. für 2 Mark verkaufte, umgerechnet etwa 25 Euro, wurde an Weihnachten 1904 verschenkt, wie die Gravur an der Unterseite verrät. Ich nehme an, dass der Anhänger, welcher einen frühen, schon zu diesem Zeitpunkt bereits veralteten, Grammophontyp mit senkrecht stehender Kurbel darstellt, seit etwa 1900 angeboten wurde.



Im Herbst 1907 hat die D.G.A.G. offenbar letzte Lagerbestände als Trostpreise (No. 351-600 in der "Aufstellung der Gewinne", siehe unten) abgegeben, denn auch die im Gewinnspiel verlosten Grammophone waren durchweg nicht mehr im Katalog vertreten.



(Quelle: Sammlung Ponophon)
Nach oben
PONOPHON
Di Feb 23 2016, 18:41
Dabei seit: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Einträge: 135
Hallo Stephan, super dass Du den Anhänger präsentierst.
Ich habe den gleichen und in meinem Beitrag abgebildet.
Mein Anhänger ist weder graviert noch datiert.
Vielleicht stammt ja der aus der Verlosung von 1907…
Jedenfalls freue ich mich sehr, ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass er mit der Karte in Zusammenhang stehen könnte. Allerdings hätte ich uns beiden mehr als den Trostpreis vergönnt!
Nach oben
Starkton
Di Feb 23 2016, 19:02
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
PONOPHON schrieb ...

Allerdings hätte ich uns beiden mehr als den Trostpreis vergönnt!

Den ersten und zweiten Preis habe ich doch schon :-) (nur die entsprechenden Piedestale fehlen mir noch)

Ich entdeckte Dein Exemplar damals auf ebay (wenn Du es woanders her hast gibt es bereits drei), hatte meines zu dem Zeitpunkt aber schon. Die große Ähnlichkeit war mir aufgefallen, ich dachte aber eher an die Kleinserie eines innovativen Goldschmieds.
Nach oben
alang
Mi Feb 24 2016, 03:00
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Einträge: 579
Sehr interessantes Objekt. Besonders zusammen mit dem neulich vorgestellten Freilos.

Vielen Dank
Andreas

[ Bearbeitet Mi Feb 24 2016, 21:55 ]
Nach oben
PONOPHON
Mi Feb 24 2016, 18:12
Dabei seit: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Einträge: 135
Hallo Stephan,
ich habe meinen Anhänger tatsächlich von ebay USA. Im Inserat wurde allerdings schon darauf hingewiesen, dass er aus Deutschland stammt.
Dass Du das 15a besitzt wusste ich natürlich, das mit dem Monarch Nr. 15 wusste ich nicht. Ich hab das ja auch nur ironisch gemeint, weil wir beide so einen Trostpreis Anhänger haben.
Bei mir steht übrigens der „De Luxe III“ aus dem 1907 Katalog. Eines von den Geräten, die 15a und 15 b ablösten.
Er ist original vom Trichterknie bis zur Sockelleiste. Der ursprüngliche Trichter lt. Katalog „Mahagonifarbener, innen silberner Lotustrichter“ fehlte aber leider.
Ich habe ihn durch diesen schwarzen G&T Trichter ersetzt.
Den Original Trichter habe ich übrigens in den ganzen 35 Jahren meiner Sammelleidenschaft noch nirgends gesehen.




Nach oben
Starkton
Mi Feb 24 2016, 19:21
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Dachte ich mir schon, dass es das Ebay-Exemplar ist, wegen der leicht verbogenen Kurbel. Diese ist beweglich. Ein nettes kleines Detail!

Ich habe übrigens das No. 15b Link - Hier klicken . Das No. 15a wäre natürlich toll. Leider war ich beim letzten Mal auf Ebay USA nur Zweitbieter. Vielleicht besser so, denn der schlechte Umtauschkurs, der Zoll und die Transportkosten hätten aus dem Schnäppchen einen teuren Spaß gemacht.

Hier ist der Thread zu meinem No. 15: Link - Hier klicken und zum De Luxe II: Link - Hier klicken Nicht zu übersehen, dass ich mich auf die frühen, luxuriösen Geräte der D.G.A.G. mit Dreifedermotor konzentriere.

Bitte stelle Dein De Luxe III unbedingt in einem eigenen Thread vor. Es ist wunderschön! Du bist nicht der Einzige der den Trichter schon jahrelang sucht. Mein De Luxe II hatte ja den gleichen. Die frühe, innen silberne Variante ist so selten wie Goldstaub. Mir würde schon die spätere, innen mahagonifarbene reichen.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben