Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels O-P
Osanka Platte
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
gramofan
Mi Mär 02 2016, 13:48 Druck Ansicht
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 922
Kürzlich kam mir diese Platte von ca. 1924 unter. Das Label hatte ich noch nie gesehen. Vermutlich handelt es sich um eines der zahlreichen Händler-Labels, die auf Bestellung bei größeren Firmen von vorhandenen Matritzen gepresst wurden. Der merkwürdige Name legt den Verdacht nahe, dass er als Akronym des Auftraggebernamens gebildet wurde. Vielleicht weiß hier im Forum jemand mehr darüber?





[ Bearbeitet Mi Mär 02 2016, 13:50 ]
Nach oben
Webseite
Pinetop
Mi Mär 02 2016, 15:23
Dabei seit: Di Okt 23 2012, 14:04
Einträge: 67
Hallo,
die mx Zw 3742 deutet auf Kalliope hin, Aufnahmezeitraum ca. Frühjahr/Sommer 1926
Nach oben
gramofan
Mi Mär 02 2016, 15:48
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 922
Pinetop schrieb ...

Aufnahmezeitraum ca. Frühjahr/Sommer 1926


Zumindest hört man deutlich, dass es sich noch um akustische Aufnahmen handelt, aber vielleicht war Kalliope ja mit der Umrüstung den anderen Firmen hinterher.
Nach oben
Webseite
Starkton
Mi Mär 02 2016, 22:28
Dabei seit: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Einträge: 1927
Der Hersteller dieser, auf der Leipziger Herbstmesse im September 1926 erstmals vorgestellten, Platte war das Osanka Werk in Forschengereuth, Landkreis Sonneberg, Thüringen. Offenbar wurden in der Tat Kalliope Matrizen verwendet.
Nach oben
gramofan
Do Mär 03 2016, 13:11
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 922
Eigentlich keine vielversprechende Marktstrategie Ende 1926, als die Umrüstung der Branche auf elektrisches Aufnahmeverfahren im vollen Gang war, noch ein neues Label unter Verwendung akustischer Aufnahmen zu platzieren, zudem mit Musik, die in diesem Fall eigentlich auch schon zwei Jahre hinter der Zeit herhinkte. Vielleicht ist das ein Grund, warum de Platten so selten sind.
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben