Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Grammophone > Crapophon oder nicht - Ist mein Grammophon echt?
schalldose original ?
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Lemezz
Mi Mär 09 2016, 20:05 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63
hallo zusammen. ich habe mir ein pathe modell b gekauft. ein wirklich schönes gerät. was mir jedoch auffiel ist die tondose. unter dem glimmer steht "big ben" . ist diese tondose original zu meinem grammophon ? man kann die dose drehen um tiefenschrift ab zu spielen..

lg stef


Nach oben
gramofan
Mi Mär 09 2016, 20:13
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Beiträge: 1109
Dein Schalldose ist sicher kein moderner Nachbau, sondern alt - aaaber sie gehört genauso sicher nicht zu dem Gerät. Da müsste eine Pathé-Schalldose dran und die sind auch immer als solche gemarkt.
Diese Schalldose ist mit einem Adapter versehen, der es ermöglicht sie in verschiednenen Stellungen am Tonarm zu arretieren, so dass sowohl Tiefen- wie auch Seitenschriftplatten gespielt werden können. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass sie an dem Gerät vorzufinden ist: Der ehemalige Besitzer wollte irgendwann nicht mehr auf die Pathé-Platten festgelegt sein, sondern auch die Platten anderer Hersteller (in Seitenschrift) abspielen können, ohne gleich ein neues Gerät zu kaufen.
Nach oben
Lemezz
Mi Mär 09 2016, 20:25
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63
ich dachte wenn ich schon dran bin :-) was meinen die experten zur originalität dieses gerätes ?











Nach oben
Lemezz
Mi Mär 09 2016, 20:28
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63
achsoooo... naja aber es gab doch auch original dosen die man drehen konnte um eben beide schriftarten zu lesen ? zumindest habe ich ein solches pathe einmal gesehen in einer ausstellung... war die originaldose bei diesem gerät also NUR für tiefenschrift gedacht und konnte garnicht gedreht werden ?
Nach oben
Lemezz
Mi Mär 09 2016, 20:30
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63




ich habe noch die kurbel vergessen :-)
Nach oben
Lemezz
Mi Mär 09 2016, 20:32
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63



und hier noch ein seitenbild :-)
Nach oben
Starkton
Mi Mär 09 2016, 22:00
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
Das Pathe Modele B sieht sehr gut aus. Die Schalldose ist jüngeren Datums und wurde offensichtlich montiert um Schallplatten in Seitenschrift abspielen zu können. Ich würde sie drauf lassen weil sie zur Geschichte Deines Gerätes gehört.

Diese "Big Ben" Schalldose ist im Übrigen sehr interessant. Sie wurde von der Londoner Firma Stockall, Marples & Co. 1915 patentiert und hergestellt. Dies könnte dafür sprechen, dass Dein Pathe aus England kommt. Stockall & Co. wollten mit dieser Schalldose metallische Nebengeräusche beseitigen und einen weicheren Klang erzeugen. Hier ist das zugehörige Patent:






Nach oben
Lemezz
Do Mär 10 2016, 00:50
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63
Hallo lieber Starkton und vielen Dank für deine Informationen. Ich bin immer wieder überrascht wie viele Informationen du zu diversen Geräten und Zubehör hast. Goldwert!

Zu deiner Aussage "Das Modele B sieht sehr gut aus" : Also ist der Rest original ? (Trichter, Trichterknie, Aufhängung, Gehäuse, Motor usw.) .

Zur Schalldose : Was mich interessiert : Für was wurde diese Schalldose ursprünglich hergestellt ? Für ein bestimmtes Gerät ? War sie ein universal Zubehör für Geräte mit Tiefenschrift ? Warum passt diese Dose und deren Adapter (der wahrscheinlich zur Dose gehört?) an mein Modell, wenn diese viel früher hergestellt wurde ? Ich bin da ein bisschen verwirrt.

Wegen der Originaldose : Ist es möglich, realistisch, die original Schalldose und deren Adapter zu finden, damit das Gerät (Für mich als Sammler) wieder im Originalzustand ist ? Oder sucht man hier eine Nadel im Heuhaufen ? Vielleicht hat ja jemand hier vom Forum ein Originalteil zu verkaufen ? Wenn man das Gerät aufstellt will ich es mit der Originaldose präsentieren, zum Abspielen dann mit der Big Ben Dose.

Allgemeine Informationen zum Gerät : Es war nicht wirklich günstig, dafür ist aber eine NEUE Feder aus Nigel Nagel neuem Federstahl montiert und auch die Mechanik wurde gereinigt, geölt, gefettet usw.
Das Gerät hat nun wieder Zug und schleppt jede Platte durch. Ich hasse es wenn ein Gerät nur noch die fast unberührten Platten abspielen kann und die etwas gebrauchten nicht mehr durchspielt.
Man kann dieses Gerät zumindest mechanisch gesehen als revidiert bezeichnen. Ich habe wahnsinnige Freude daran :-)

[ Bearbeitet Do Mär 10 2016, 00:55 ]
Nach oben
Starkton
Do Mär 10 2016, 13:38
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
Das Modele B sieht für mich in allen Teilen stimmig und original aus. Da ich jedoch kein Pathe-Experte bin, gebe ich darauf keine Garantie. ;-)

Ich wüsste nicht, dass Stockall & Co. auch Grammophone hergestellt haben. Ihre Schalldose war offenbar ein Zubehörartikel.

Dass Schalldose und Tonarm so gut passen ist für mich ein Hinweis darauf, dass diese Kombination historisch gewachsen sein kann. Vor hundert Jahren gab es eine große Auswahl an Schalldosen und man hat eben eine geeignete ausgewählt. Vielleicht gab es auch eine Standardgröße bei den Verbindungsrohren zum Tonarm an die sich viele Hersteller klugerweise gehalten haben.

Halte nach einer Schalldose wie dieser aus einer abgelaufenen Auktion auf ebay Frankreich Ausschau: Link - Hier klicken Die werden regelmäßig angeboten. Etwas schwieriger ist das Verbindungsstück zum Tonarm zu bekommen. Kann sein, dass es hier neu gefertigte Ersatzteile gibt.

Schön, dass Dein Pathe Dank der neuen Feder gut funktioniert. Ich persönlich schaffe mir lieber Geräte mit stärkeren Motoren an. Dann kann ich sicher sein, dass ich nicht ständig aufziehen muss.
Nach oben
Calle
Do Mär 10 2016, 15:08
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 18 2011, 10:57
Wohnort: Emmerich am Rhein
Beiträge: 286
Ja, das Grammophon bzw. Pathéphon ist Original - sieht gut aus und hat ein seltener Tonarm welcher auch beim Modell D und E verwendet worden ist...



Nach oben
Lemezz
Do Mär 10 2016, 15:15
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Okt 12 2015, 11:44
Wohnort: Schweiz
Beiträge: 63
vielen dank starkton für deine infos. leider habe ich diese auktion verpasst und keine weitere auktion gefunden. vieleicht liegt das aber auch an meinen schlechten fremdsprach kenntnissen... eventuell könntest du auch die augen offen halten und wenn du etwas siehst mir schnell eine pm schicken ? das wäre wahnsinnig lieb. eventuell findet sich ja einmal die dose mit adapter, das wäre der hammer...
Nach oben
Calle
Do Mär 10 2016, 15:46
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 18 2011, 10:57
Wohnort: Emmerich am Rhein
Beiträge: 286
Ich hätte noch so eine Schalldose mit Adapter liegen...
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt