Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels G-H
Graphonie Record
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
bavariola
Di Sep 20 2016, 23:17 Druck Ansicht
Dabei seit: Sa Jan 12 2013, 00:38
Einträge: 137
Werte Kolleginnen und Kollegen,

juengst habe ich aus einem Altwaren-Geschaeft eine Schallplatte mitgebracht, deren Etikett in unserem Forum noch nicht vorgestellt wurde: Graphonie-Record; ein meiner Meinung nach bei aller Einfachheit ausserordentlich reizvolles Etikett:
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder

Umseitig: König-Karl-Marsch, No. 20.

Hersteller war (wieder einmal) Kalliope. Das Herstelljahr duerfte - wie in den meisten Faellen dieser Art - um 1910 sein.

Zur Beachtung: Ich habe bisher darauf verzichtet, meine Bilddateien mit einem Wasserzeichen zu schuetzen, denn dadurch werden sie in aesthetischer Hinsicht unansehnlich bis unbrauchbar, und ich wuerde auch weiterhin gerne so verfahren. Umso mehr bitte ich die werten Leser/Nutzer, sollten sie beabsichtigen, meine Bilddateien weiterzuverwenden (gleichgueltig ob gewerblich oder nicht), zuvor mit mir Ruecksprache zu nehmen (PN), zumal ich, sollte ich erstmalig meine Arbeiten an anderer Stelle (Dissertation, Chronik, Fachbuch oder was auch immer) wiederfinden, augenblicklich die unschoene Wasserzeichen-Methode verwenden oder - was wahrscheinlicher ist - meine Arbeit konsequent ganz einstellen wuerde, und das ginge dann zu Lasten aller. Ich bitte um Verstaendnis und Beachtung. Herzlichen Dank!

Beste Gruesse an alle!
Nach oben
berauscht
Mi Sep 21 2016, 08:20
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1445
Danke! Die Firma wurde im Oktober 1908 gegründet. Firmeninhaber bis 1912 war Wilhelm Brée. Link - Hier klicken
Am 12. Juni 1912 wurde die Firma geändert, und als Deutsche Graphonie Wilhelm Wittig, Junkerstr. 7, Inhaber Kfm. Wilhelm Wittig, Charlottenburg, in das Handelsregister eingetragen.


[ Bearbeitet Mi Sep 21 2016, 14:17 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben