Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
PAILLARD Koffergrammophon
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
RagMop
Mo Apr 17 2017, 19:11 Druck Ansicht
Dabei seit: Sa Mär 11 2017, 19:27
Wohnort: WIEN
Einträge: 5
HERSTELLER: PAILLARD
MODELL: No 180, CODE SIMPLEX?
SERIENNUMMER:
JAHR: 1931- ?
DAMALIGER PREIS:
TRICHTER: RESONANZTRICHTER
PLATTENTELLER: 23cm
MOTOR: No 98, SCHRÄGAUFZUG
SCHALLDOSE: No 13

Hallo im Forum!
Dieses Gerät habe ich vor ca. 2 Monaten von einem Radiosammler erstanden.
Ob es sich allerdings um das Modell 180 handelt, ist mir nicht ganz klar. Das "180er" hat lt. graphonocram.com einen Motor No 55 und auf deren Abbildung eine Stütze für den Deckel. Jedenfalls hat mein Stück die meisten Ähnlichkeiten mit diesem Modell. Vielleicht handelt es sich um eine spätere Version?
Es ist in einem ziemlich guten Zustand, nur der Koffer war etwas abgekratzt - das habe ich mittlerweile behoben.
Allerdings spielt es eine Plattenseite nicht ganz durch und "rumpelt" ein bis zweimal. Wahrscheinlich eine verharzte Federdose. Da werde ich mich noch drüber trauen müssen. Zum Glück gibt es hier ja sehr gute Anleitungen dafür. Sonst macht das Gerät einen nicht allzu sehr beanspruchten Eindruck.
Für Tipps und Anregungen zur exakten Bestimmung des Modells bin ich Euch jetzt schon dankbar!
Alles Liebe,
Reinhard











Nach oben
Limania
Do Apr 20 2017, 17:11
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1172
Hallo Reinhard,

einen schönen Koffer hast du da erstanden.
Wie du schon selber richtig erkannt hast, deutet das rumpelnde Geräusch sehr auf eine verharzte Feder hin. Eine Einfederdose ist, für die erste Reparatur dieser Art, am Besten geeignet.
Nur Mut, so schlimm ist das nicht.

Angaben zum genauen bestimmen deines Koffers, kann ich dir leider nicht machen.

LG Limania
Nach oben
RagMop
Mi Mai 31 2017, 14:01
Dabei seit: Sa Mär 11 2017, 19:27
Wohnort: WIEN
Einträge: 5
Hallo im Forum!
Jetzt habe ich es also geschafft: vor ein paar Tagen die Federdose ausgebaut und neu gefettet.
Es war allerdings doch langwieriger, als ich es mir vorgestellt hatte, da die Verbindung des Zapfens zum Mittelteil der Feder sehr schwierig zu lösen war und natürlich auch in der umgekehrten Richtung - beim Zusammenbau - nicht gleich wieder einrasten wollte...
Aber egal, jetzt spielt es eine Seite wieder wunderbar durch!
Interessant ist, dass überhaupt keine alten Fettreste oder Verharzungen vorhanden waren, die Feder eigentlich "trocken" war. Kann sein, dass das Fett noch nicht oft erneuert wurde!? Im Gehäuseinneren gibt es einen Vermerk "V/47" - möglicherweise ein Reparatur- oder Servicedatum.
Ich würde mich immer noch sehr freuen, falls jemand genauere Daten zu meinem Modell hat.
Liebe Grüße aus Wien,
Reinhard




Nach oben
 

Forum:     Nach oben