Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
DECCA PORTABLE NURSERY GRAMOPHONE
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Horch
Mo Feb 12 2018, 14:37 Druck Ansicht
Dabei seit: Do Mär 16 2017, 10:38
Wohnort: Oldenburg
Einträge: 30
Hallo zusammen,
möglicherweise kann mir jemand eine Information zu meinem Neuerwerb geben. Es handelt sich um ein bemaltes/bedrucktes Koffergrammophon. Lt. Verkäufer ein DECCA. Bemalt/Bedruckt ist es mit Szenen aus englischen Kinderreimen. Die Illustrationen sind mit "Dora Roderick" signiert. Leider finde ich über die Illustratorin überhaupt nichts. Hat jemand aus dem Forum schon mal was von Ihr gehört?

Zum Grammophon selbst: Ist bis auf ein wenig abgestoßenes Segeltuch und den üblichen Verschmutzungen in einem guten Zustand. Motor lässt sich leicht aufziehen und läuft geschmeidig und geräuschfrei. Klingt ganz gut aber scheppert dann und wann. Möglicherweise sollten die Dichtungen der Schalldose mal erneuert werden.

Grüße,
Markus





Nach oben
Limania
Mo Feb 12 2018, 16:42
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1161
Hallo,

laut den Angaben dieser Seite: Link - Hier klicken

handelt es sich bei deinem hübschen Koffer um ein DECCA 355 von ca 1949

Zur Person "Dora Roderick" fand ich das hier: Link - Hier klicken
Ob es sich dabei wirklich um die gesuchte "Dora" handelt, kann ich allerdings nicht sagen.


LG Limania

[ Bearbeitet Mo Feb 12 2018, 16:44 ]
Nach oben
krammofoon
Mo Feb 12 2018, 20:32
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1186
Servus :-)

Rein vom Design und der Gesamtanmutung her, würde ja so etwas ganz gut zu dem kleinen Grammophon passen.....




Zwei habe ich davon, aber die sind in absolut traurigem Zustand erhalten.....

Gruss
Georg
Nach oben
Horch
Di Feb 13 2018, 09:17
Dabei seit: Do Mär 16 2017, 10:38
Wohnort: Oldenburg
Einträge: 30
Moin,

hübsche Label. Würde zumindest für Dekorationszwecke wirklich gut zum DECCA passen. Melde Dich doch mal wenn Du eine der Platten abgeben möchtest. @ Limania: genau die Info hatte ich auch im Radiomuseum und bei diversen Suchergebnissen gesehen. Ein DECCA 355. Gebaut 49/50. Viel mehr gibt es nicht darüber zu lesen. Mich wundert es ein wenig das über die Illustratorin einfach nichts zu finden ist. Habe nun auch schon ein paar Kinderbücher aus den 40er und 50er Jahren angeschaut um Ähnlichkeiten zu finden. Leider bisher vergebens. ich werde nun den Verfasser des Eintrags in Geni einmal kontaktieren. vielleicht ergibt sich daraus etwas.

Zumindest die Darstellungen konnte ich zu den entsprechenden Reimen zuordnen:

Deckel und Innendeckel
Little Miss Muffet

Kurbelseite
Mary has a little lamb

Links
Simple Simone

Rechts
Ole King Cole

Rückseite
Jack and Jill.

Vielleicht findet jemand noch mehr heraus.

Grüße,
Markus
Nach oben
Telraphon
Di Feb 13 2018, 18:05
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 117
Über Geschmack lässt sich zwar streiten, aber es ist sicher ein recht ausgefallenes Stück für Kinderhänder! Noch bis Ende der 1950er Jahre waren kleine elektrische Grammophone aus Plastik der Hit für Kinder in Amerika,gespielt wurden darauf 78er Vinylplatten.

Dein Gerät ist nicht das erste „Kindergrammophon“ das Decca herausbrachte,Anfang der 1920er gab es den berühten Decca Junior mit Reflektortrichter (fälschlicherweise oft als „Trench“ bezeichnet) auch in der Farbe Weiß und bemalt mit Märchen-Illustrationen von Hilda Cowham.
- „Every Child who sees it will want it and there could not be a more delightful addittion to the Joys of the Nursery than this, the Children-Decca.“

Nach oben
 

Forum:     Nach oben