Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > Zeitgenössisches Schriftmaterial > Plattenkataloge
Electrola-Schallplattenkatalog 1931 Ein Führer durch die Musikliteratur
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
Grammo-Klaus
Sun Apr 01 2018, 16:45pm Print View
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Neuerwerb kurz vor Ostern.
ein alter Electrola-Schellackplattenkatalog von 1931 mit dem pathetischen Titel: Führer durch die Musikliteratur. Mit Comedian Harmonists, Marek Weber Jack Hylton, The Revellers, Enrico Caruso-Listungen drin. Ein paar Künstlerfotos und auf den ersten Seiten die Erklärung wie eine Schallplatte hergestellt wird.Habe ihn doch mit viel Glück bekommen.



Back to top
Telraphon
Mon Apr 02 2018, 13:47pm
Joined: Mon Apr 03 2017, 18:57pm
Posts: 333
Hallo

Ich meine das jetzt nicht böse - aber die Bilder von deinen Katalogen allein bringen herzlich wenig. Wenn der Inhalt relevant oder bislang unbekannt ist, wären vollständige Scans der Kataloge oder der wichtigsten Artikel echt klasse...Denn der Name des Threads erweckt den Anschein, man könne in den Katalogen stöbern - bzw. diese seien im Thread zugänglich. Allein der Einband ist dann bei einer gezielten Suche nach einigen Themen nicht hilfreich.

LG und frohe Ostern! :)
Back to top
Grammo-Klaus
Mon Apr 02 2018, 19:34pm
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Hi Telraphon, kein Thema, bin nicht böse warum auch. Ich habe halt nur keinen Scanner zur Verfügung. Kann aber mal später die augenscheinlich interessanten Auflistungen dann abfotographieren und noch nachliefern.
Back to top
_-_-_
Mon Apr 02 2018, 22:49pm
Joined: Thu May 12 2011, 09:46am
Posts: 253
Danke für das Bild.

Ist aber leider redundant, siehe: Link - Hier klicken

Besten Gruß
_-_-_

EDIT: Antwort freundlicher formuliert.

[ Edited Tue Apr 03 2018, 14:58pm ]
Back to top
Grammo-Klaus
Tue Apr 03 2018, 11:40am
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Ooops, wusste ich nicht. War keine Absicht. Asche auf mein Haupt.
Aber _-_-_, man kann es auch ein bissel freundlicher formulieren, so denke ich mal.
Back to top
GrammophonTeam
Tue Apr 03 2018, 12:12pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
Erst einmal vielen Dank für die Vorstellung der Exemplare. Zeitgenössiche Kataloge sind besonders für Diskographische Erfassungen von Bedeutung. Zusätzlich für den Plattensammler interessant zu erfahren welche Plattenerscheinungen in der heimischen Sammlung fehlen.

Die Richtlinien der Vorstellung solcher einzelnen Schriftstücke wird zur Zeit noch überarbeitet. In Zukunft sollen Schriftstücke entweder wie schon zuvor von einigen fleißigen Mitgliedern ganz zur Verfügung gestellt werden (diese können dann auch als PDF-Datei umgewandelt werden und lassen sich bestenfalls dementsprechend durchsuchen) oder es wird mit dem "Inhaltsverzeichnis" des jeweiligen Kataloges angeboten, diesen falls Bedarf/Interesse besteht einzelne Kapitel einzustellen/einzusehen.

Wir wissen wie viel Arbeit die Digitalisierung solcher Schriftstücke mitbringt. Der Vorteil dabei ist, einmal digital aufbereitet kann jederzeit darauf zugegriffen werden. Das bloße vorstellen eines Katalog-Deckblattes hilft interessierten leider wenig. Oftmals sind solche Schrifterzeugnisse vergriffen, daher freuen wir uns über solche Vorstellungen daneben sicher auch viele andere Mitstreiter.

Viele Grüße
Yannick
Back to top
DGAG
Tue Apr 03 2018, 14:53pm

Joined: Sun Dec 31 2017, 12:30pm
Location: Berlin
Posts: 668
Grammophonteam wrote ...

Das bloße vorstellen eines Katalog-Deckblattes hilft interessierten leider wenig.

Auch die Vorstellung des Deckblattes kann schon weiterhelfen. Frühe Kataloge, bzw. solche von kleinen Firmen oder Labels, sind oftmals nur als Einzelstück oder in wenigen Exemplaren überliefert - und deren Existenz deshalb weitgehend unbekannt.

Wenn ich also erstmal weiß, dass so ein Katalog überhaupt existiert, kann ich als Sammler ganz gezielt nach bestimmten Geräten, Platten oder Interpreten nachfragen. In vielen Fällen benötige ich das Digitalisat dann gar nicht.
Back to top
berauscht
Tue Apr 03 2018, 18:59pm
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1976
DGAG wrote ...

Wenn ich also erstmal weiß, dass so ein Katalog überhaupt existiert, kann ich als Sammler ganz gezielt nach bestimmten Geräten, Platten oder Interpreten nachfragen. In vielen Fällen benötige ich das Digitalisat dann gar nicht.


Wenn der Katalog digitalisiert hier vorliegt, brauchst du gar nicht mehr nachfragen, sondern kannst gleich nachschauen. Der noch größere Vorteil ist, dass dann nicht nur Du, sondern alle an die Informationen kommen.
Back to top
GrammophonTeam
Wed Apr 04 2018, 18:45pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
DGAG wrote ...
Wenn ich also erstmal weiß, dass so ein Katalog überhaupt existiert, kann ich als Sammler ganz gezielt nach bestimmten Geräten, Platten oder Interpreten nachfragen. In vielen Fällen benötige ich das Digitalisiert dann gar nicht.


Grundsätzlich richtig.

Grammophonteam wrote ...
oder es wird mit dem "Inhaltsverzeichnis" des jeweiligen Kataloges angeboten, diesen falls Bedarf/Interesse besteht einzelne Kapitel einzustellen/einzusehen

Es sollte in Zukunft nur die Möglichkeit bestehen auf Anfrage im Thread weitere Auszüge aus einen Katalog zu erhalten. Leider nicht immer realisierbar bzw. wird oftmals nur begrenzte Einsicht gewährt (unsere Erfahrungen). Wir möchten damit verhindern, dass mit solchen Teil-Ausschnitten nur "gepriesen" wird.

Lieber Grammo-Klaus du hast nichts falsch gemacht! Es ist eine kleine Grundsatzdiskussion die uns im Team schon längere Zeit beschäftigt. Eine andere Idee ist wie bereits geschehen von unserem Mitglied _-_-_ Link - Hier klicken die Kataloge in einem Thread schlussendlich zusammenzutragen.

Viele Grüße
Yannick
Back to top
Grammo-Klaus
Fri Apr 06 2018, 09:32am
Joined: Mon Jan 27 2014, 11:46am
Location: Im sonnigen Westfalenland
Posts: 577
Hallo an alle. Mir ist der dokumentarische und werbewirksame Wert solcher Kataloge auch selbstverständlich bewusst. Deshalb sammle ich solche Schriften ja ebenfalls, neben Geräten und Platten. Klar, ist das auch praktischer, wenn man alle Katalogwerke scannen kann mit allen Seiten, so das mit einem Klick das vollständige Repertoire eines Jahrgangs, oder auch Monats sofort erkennbar ist.
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen