Forums
Forums > Grammophone > Crapophon oder nicht - Ist mein Grammophon echt?
Geplanter Ankauf eines Grammophons Name: Antoria
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
espigrammo
Sat Feb 02 2019, 19:33pm Print View
Joined: Sat Feb 02 2019, 18:52pm
Location: Lohne
Posts: 7
Hallo, ich kann von einem Bekannten ein Antoria Geräte bekommen, was haltet Ihr davon, ich glaube, der Trichter ist nicht original, ansonsten sieht es für mich schon mal nicht schlecht aus, habs noch nicht ausprobiert, weil die Kurbel verlegt wurde, die müßte man ggf. nachkaufen.





Back to top
krammofoon
Sat Feb 02 2019, 19:59pm
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mon Jun 27 2011, 20:47pm
Posts: 1214
Servus :-)

Grüß dich, hier in unserem Forum!

Kurz und schmerzlos zu deinem Grammophon..... was ICH erkenne - und ich bin KEIN Spezialist in Sachen dieser Hardware:

- Schalldose vom Inder. Müsste eigtl. SOUNDBOX draufstehen. Eine schlimme Rillenfräse, da diese Pseudo-Schalldosen keinen gefederten Nadelträger haben und somit Resonanzen direkt und ungefiltert wieder auf die Rille abgeben und diese so unweigerlich vorschnell zerstören.

- (Blech)Teller und Bremse - und somit wahrscheinlich auch der Motor von einem Koffergrammophon und in einen alten Korpus eingebaut.

Sieht für mich nach einer älteren Bastelarbeit aus.

Könntest du ein Bild der Kurbelseite posten? Ist da evtl. ein Loch mal zugemacht worden und ein anderes nachgebohrt?

Sollte ich mich tatsächlich mit allem irren, dann bitte ich um Expertise.

Gruss
Georg

[ Edited Sat Feb 02 2019, 19:59pm ]
Back to top
espigrammo
Sat Feb 02 2019, 20:58pm
Joined: Sat Feb 02 2019, 18:52pm
Location: Lohne
Posts: 7
Ok, Georg, ich hab es bisher auch noch nicht im Original vor mir gehabt, sobald ich kann, werde ich es nachreichen, danke schon mal.
Gruss Michael
Back to top
PONOPHON
Sun Feb 03 2019, 06:17am
Joined: Sat Dec 12 2015, 17:45pm
Location: Österreich
Posts: 246
Ganz offensichtlich sind auch der Tonarm und der Trichterhalter Reproduktionen. Ebenso das Gehäuse. Die Verzierungen sind viel zu auffällig und stillos. Das vordere Holzpressteil mit den beiden Blümchen ist keinesfalls alt. Auch ist es viel zu groß und wurde zumindest unten beschnitten. So etwas hat man früher nicht gemacht. Die obere Zierleiste und die Leisten an den Ecken sind neueren Datums. Die gibt es heute noch zu kaufen. Beim Sockel bin ich mir nicht ganz sicher, er ist an den Ecken schön symmetrisch zugeschnitten, wirkt aber auch eher untypisch. Sucht man im Internet nach „antoria gramophone“ kommen viele fast gleiche Bilder von relativ späten Koffergrammophonen, von da her stammt also das Markenzeichen.
Back to top
krammofoon
Sun Feb 03 2019, 09:06am
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mon Jun 27 2011, 20:47pm
Posts: 1214
Servus :-)

Ich will jetzt nicht noch großartig weiter auf dem Ding rumhauen, aber der Trichter sieht schon arg mit Sprühdose oder Farbspritzpistole lackiert aus.

Siehe Vernebelungen am Rand.....

Aber mal so nebenbei..... wenn es nicht wirklich was kosten soll und du dir eine "richtige" Schalldose besorgst und damit dieser Nachbau ordentlich spielt..... mein Gott..... warum nicht?

Gruss
Georg

[ Edited Sun Feb 03 2019, 09:09am ]
Back to top
Limania
Sun Feb 03 2019, 09:58am

Joined: Mon May 21 2012, 15:14pm
Posts: 1106
Hallo Michael,

ich schließe mich da Georg an. Eine richtige Schalldose dran und das Grammophon ist gar nicht so schlecht. Es ist zwar nicht echt, aber auf seine Art einzigartig. Es gibt da echt schlechtere "Frankenophone"

Vielleicht hilft dir das hier, bei der Suche nach einer passenden Schalldose

An ein Trichtergerät gehört immer eine Dose mit Glimmermembran.

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder


LG Limania

Back to top
espigrammo
Sun Feb 03 2019, 10:56am
Joined: Sat Feb 02 2019, 18:52pm
Location: Lohne
Posts: 7
Vielen Dank für die Infos, und Tipps. Ich werde natürlich als Laie nicht so etwas kaufen, ich möchte schon etwas Echtes haben. Der Besitzer hat vor ein paar Jahren auf einer Messe 350 Euro bezahlt. Ich hätte ihm 200 Euro bieten wollen, aber nur wenn es in Ordnung gewesen wäre. Werde einfach weiter suchen, und hier mögliche Exemplare einstellen. Es gibt ja genügend Angebote auf dem Markt..
Back to top
berauscht
Sun Feb 03 2019, 10:57am
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1976
Da du ja eine Kaufberatung haben wolltest, müssten wir eigentlich zunächst einmal die Frage klären, zu welchem Zweck du ein Grammophon haben willst.
Die Frage, ob dieses Grammophon gut oder schlecht ist, kann man sonst nie mit ja oder nein beantworten, sondern nur mit: es kommt darauf an...
Back to top
espigrammo
Sun Feb 03 2019, 12:37pm
Joined: Sat Feb 02 2019, 18:52pm
Location: Lohne
Posts: 7
Da ich zur Zeit sehr viele Schellack-Platten sichte, möchte ich die eine oder andere auch anhören können.
Back to top
berauscht
Sun Feb 03 2019, 13:34pm
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1976
espigrammo wrote ...

Da ich zur Zeit sehr viele Schellack-Platten sichte, möchte ich die eine oder andere auch anhören können.

Es muss zum Hören ja nicht unbedingt ein Grammophon sein. Das mag zwar sehr nostaglisch sein, jedoch nicht unbedingt der beste Weg. Seit Ende der zwanziger Jahre ist die elektrische Abtastung und Wiedergabe Stand der Technik.
Die elektrischen Aufnahmen seit mitte der zwanziger Jahre enthalten viel mehr Musik (Frequenzgang) als ein Grammophon wiedergeben kann. Wenn Du also Musik ab diesen Zeitraum hören möchtest wäre ein Plattenspieler die bessere Wahl. Wenn du nur nostalgischen Sound willst und auf die Musik an sich nicht so viel Wert legst kannst du natürlich auch ein Grammophon verwenden.
Ein Leichttonarm mit 4 g Auflagegewicht schon die Platten außerdem viel mehr als eine Grammophonschalldose mit 180g Auflagegewicht.
Back to top
espigrammo
Sun Feb 03 2019, 14:33pm
Joined: Sat Feb 02 2019, 18:52pm
Location: Lohne
Posts: 7
ok, ich werd mal schauen was ich mache, danke für den Rat.
Back to top
espigrammo
Mon Apr 01 2019, 21:14pm
Joined: Sat Feb 02 2019, 18:52pm
Location: Lohne
Posts: 7
Ich habe übrigens jetzt ein sehr gepflegtes kleines Koffergerät namens Philipps GF210 bekommen. Spielt 25 er Schellack ab, ich bin zufrieden, da es einwandfrei läuft, danke noch mal für den Rat, kein Grammophon zu kaufen.
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen