Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Mein erstes Grammophon - HMV 102 D - grün
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammo-ab-60
Mo Feb 25 2019, 00:02 Druck Ansicht
Dabei seit: Sa Feb 09 2019, 12:07
Wohnort: Herford
Einträge: 8
HERSTELLER: His Master`s Voice
MODELL: 102 D
SERIENNUMMER: 53083
JAHR: 1940 ?
DAMALIGER PREIS:
GEHÄUSE: Sperrholz, bezogen mit grünem Kunstleder
PLATTENTELLER: 25cm
TRICHTER: Innenliegend, Metall
MOTOR: 270 D
SCHALLDOSE: 5 B

INTERESSANTE DETAILS:
Manuel und Automatic Brake No. 6
Grüner Filz (nicht original)
Nadelbox aus grünem Kunststoff

Hallo,
wie bereits in meiner User-Vorstellung angekündigt, möchte ich euch hier mein erstes Grammophone vorstellen. Gekauft in England über Ebay für 400€ incl. Versand. Klar, zu viel gezahlt, aber was solls. Anfänger zahlen halt drauf. Gekauft als "fully serviced and professionally restored". Nun ja, was die manuelle Bremse angeht, wurde nur ein Stück Schaumstoff verwendet, was genau 2 Platten lang gehalten hat. Habe es jetzt gegen einen Lederpfriem ersetzt, das sollte halten. Die Arm-Aufnahme ist verbogen, so das der Arm im Ruhezustand an das Gehäuse schlägt und die Bespannung beschädigen kann. Habe es erst einmal grob zurück gebogen. damit es gar nicht erst einen Schaden gibt. Muss ich aber noch mal dran. Das "His Masters Voice" Abzeichen ist nicht mehr original, sondern ein Abziehbild. Außerdem wellig angebracht. Sonst scheint mir soweit alles in Ordnung.

Hier mal ein paar Bilder:









Ich habe mal folgende Fragen:
1. Kann man mit Koffer-Grammophonen eigentlich 30cm Platten abspielen? Wenn ich es bei meinem Gerät versuche bleibt der Teller fast stehen. 25cm Platten lassen sich dagegen problemlos spielen.
2. Im Leerlauf dreht der Teller voll aufgezogen 5 Min. 35 Sek., ist das lang genug?
3. Die automatische Bremse fasst erst, wenn ich den Tonarm nach hinten wegdrehe, nicht am Ende der Platte. Ist das richtig so oder muss ich da etwas einstellen?

[ Bearbeitet Mi Mär 06 2019, 08:29 ]
Nach oben
Limania
Mo Feb 25 2019, 09:56
Dabei seit: Mo Mai 21 2012, 15:14
Einträge: 1147
Hallo Jürgen

Auch wenn vielleicht nicht alles optimal ist, trotzdem erstmal Glückwunsch zu diesem schönen Grammo.

Zur Einstellung der Tellerbremse hilft eventuell dieser Thread weiter: Link - Hier klicken

Natürlich sollte auch eine 30cm Platte durchspielen. Warum der Plattenteller dabei fast stehen bleibt, kann verschiedene Gründe haben.
Vielleicht ist die Platte zB nicht geeignet für Grammophone, weil sie zu jung ist (40er- 50er Jahre), oder schon zu viele Gebrauchsspuren (graue Rillen) aufweist. Auch die Nadeldicke kann eine Rolle spielen. Am besten leise Nadeln verwenden.
Wenn, wie vom Anbieter behauptet, das Gerät restauriert worden ist, müsste der Motor ja auch neu gefettet sein. Vielleicht helfen schon ein paar Tropfen Nähmaschinenöl an Fliehkraftregler und Zahnräder.

LG Limania



[ Bearbeitet Mo Feb 25 2019, 09:59 ]
Nach oben
Grammo-ab-60
Mo Feb 25 2019, 22:06
Dabei seit: Sa Feb 09 2019, 12:07
Wohnort: Herford
Einträge: 8
Hallo Limania!
Erst einmal Danke für die Antwort. Ich habe mehrere 50er Jahre Platten als 10"er, die spielen ganz hervorragend und meine 12"er sehen fast alle wie neu aus. Gerade für die "jungen" Platten nehme ich nur noch leise Nadeln. Für meine erste Platte die ich aufgelegt habe, hatte ich mich für eine mittellaute Nadel entschieden. Ich hab mich dann fürchterlich erschrocken wie laut das war. Zur Freude meiner Frau habe ich instinktiv nach einem Lautstärkeregler gesucht. (und bis heute nicht gefunden)

Na ja, ich habe mir gerade erst ein Electrola 109 gekauft. Damit dürfte das Problem dank Doppelfederwerk wohl nicht mehr so vordringlich sein. Trotzdem werde ich versuchen mein 102er so hinzubekommen das es 12"er abspielt.

Der Link führt mich nicht so recht ans Ziel, da der Aufbau der Bremsen doch sehr unterschiedlich ist.

Hier mal zwei Bilder vom Motor:





Nach oben
Schellack
Di Feb 26 2019, 19:08
Dabei seit: Mi Feb 29 2012, 18:09
Einträge: 49
Hallo,
noch kurz zu den 30 cm Platten: Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ein HMV 102 auch solche Platten abspielen kann. Insofern kann es sein, dass die Feder nicht mehr ganz in Ordnung ist, z.B. gekürzt, oder doch vom Verkäufer nicht gewartet wurde. Macht der Motor denn rumpelnde Geräusche beim abspielen?
Es kann aber auch sein, dass die Feder lange Zeit nicht gespannt wurde und dadurch an Spannung verlor. So etwas habe ich bereits bei einigen Geräten gesehen. Hier würde es helfen die Feder regelmäßig voll aufzuziehen und durchlaufen zu lassen.

Eine sehr schöne (englische) Seite im Internet zu deinem Gerät wäre: Link - Hier klicken
Hier findet man eine Fülle von Informationen zu diversen Bauformen des HMV 102, auch eine Unterkategorie zur Reparatur des Motors.

Wünsche viel Freude mit deinen Neuerwerbungen.

Schellack
Nach oben
Grammo-ab-60
Di Feb 26 2019, 19:32
Dabei seit: Sa Feb 09 2019, 12:07
Wohnort: Herford
Einträge: 8
Hallo Schellack,
der Motor läuft sehr schön gleichmäßig und ruhig. Immerhin lassen sich 10"er gut abspielen. Vielleicht liegt es ja tatsächlich nur an der Feder und nach mehrmaligem Gebrauch klappt es dann mit den 12" Platten. Ich habe ja noch 2 weitere Koffer und wenn die fertig restauriert sind, nehme ich mich des Motors an. Im Moment bin ich froh erst einmal ein funktionierendes Gerät zu besitzen.

Danke für den Link, auch wenn ich die Seite bereits kannte.
Nach oben
Grammo-ab-60
Sa Mär 02 2019, 17:49
Dabei seit: Sa Feb 09 2019, 12:07
Wohnort: Herford
Einträge: 8
Hallo,
es scheint tatsächlich so zu sein, dass das Problem mit lange nicht gespannten Federn doch häufig ist. Mein obiges HMV 102 spielt inzwischen auch 30cm-Platten ab. Die Laufzeit im Leerlauf hat sich auch schon auf 6 Min. 10 Sek. erhöht. Ein HMV 101 wollte nach der Restauration auch erst nicht laufen. Nach längerem Stand mit 2/3 angezogenem Federwerk spielt es jetzt zumindest 25cm-Platten problemlos durch.

Danke für die Antworten
Nach oben
 

Forum:     Nach oben