Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Forums
Forums > Grammophone > Technik > Reparatur
Bremse verbogen? Columbia 118A
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, krammofoon, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
Dr.Pepper
Do Okt 03 2019, 12:41 Print View
Joined: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Posts: 73
Hallo,
Ich habe gerade angefangen mein neues alles Tischgrammophon Columbia 118A zu restaurieren. Jedenfalls soweit man das als Laie hinbekommt ;-)
Geübt hab ich ja schon an einem alten Koffergerät.

Am Columbia ist mir jetzt beim Auseinanderbauen der schiefe Bremshebel aufgefallen. Er soll ja von unten und nicht seitlich den Plattenteller abbremsen.
Muss der so aussehen, oder ist er verbogen?
Das steinharte alte Leder wechsel ich natürlich noch aus.
Gruß, Ben






Back to top
berauscht
Do Okt 03 2019, 20:24
"Urgestein" Autor

Joined: Mi Jan 06 2010, 21:59
Posts: 1683
Eigentlich wird der Plattenteller schon seitlich gebremst.
Back to top
Marcus67
Sa Okt 05 2019, 12:52
Joined: Do Sep 12 2019, 15:33
Posts: 8
Hallo Ben,
der Bremshebel (der Teil mit dem Leder) ist hier verbogen. Der Leder-Haltering muß so stehen, daß das zylindrische Lederstück horizontal positioniert ist.
Der Kontakt des Leders erfolgt am Plattenteller-Außenring (hier von der Innenseite des Tellers !).

Viele Grüße
Marcus
Back to top
Dr.Pepper
So Okt 06 2019, 21:27
Joined: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Posts: 73
Danke, Marcus!
Hab mir das schon gedacht. Dann werde ich ihn wieder so hinbiegen, dass er seitlich von innen den Tellerrand abbremst.
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt