Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Parlophon "Lindex"
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Dr.Pepper
Fr Okt 18 2019, 07:34 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Einträge: 64
HERSTELLER: Parlophon
MODELL: Lindex
SERIENNUMMER:
JAHR: 1923 - 1928
DAMALIGER PREIS: 90 Mk
GEHÄUSE: Sperrholz mit Kunstlederbezug
PLATTENTELLER: 22cm
TRICHTER: Metall
MOTOR: Lindström 131 (Ein-Feder-Motor)
SCHALLDOSE: Parlophon mit Glimmermembran Nr. 301

INTERESSANTE DETAILS: Nadel-Ablagekissen des Tonarms und Tonarm vorn rechts montiert anstatt wie üblich hinten rechts



Guten Morgen,
nachdem ich an meinem ersten Koffer und Grammophon überhaupt (DGAG blau in keinem guten Zustand) geübt habe, nehme ich mir nun ein Parlophon Koffer vor, den ich für 20 Euro erworben habe. Der der Bezug des Korpus ist in einem schlechten Zustand. Den Rest würde ich als durchaus gut bezeichnen. Die Schalldose hat natürlich die verhärteten Schläuche und Gummis.
Ich habe den Koffer nun komplett zerlegt und überlege, was ich mit dem zerschlissenen Bezug machen soll? Außen komplett ersetzen oder reparieren und kaschieren? Und wenn ersetzten, womit?
Ich füge mal ein paar Bilder vom Ist-Zustand an....

Vielleicht kann mir jemand noch Informationen zum Herstellungsjahr geben?























[ Bearbeitet Mi Okt 23 2019, 09:56 ]
Nach oben
DGAG
Fr Okt 18 2019, 10:55
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 316
Die Carl Lindström A.G. (= Hersteller) hat das Wortzeichen Lindex am 30. Juni 1923 angemeldet. Es wurde am 20. März 1924 eingetragen. Das gibt einen Hinweis darauf ab wann das Parlophon Lindex frühestens angeboten worden sein kann. Als obere Zeitbegrenzung ist ca. 1930 anzunehmen.

Dieses Koffergrammophon wurde passend (siehe die Plattentellergröße) zu den gleichnamigen, nur 15 cm kleinen Billigschallplatten angeboten: Link - Hier klicken
Nach oben
Dr.Pepper
Fr Okt 18 2019, 11:17
Dabei seit: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Einträge: 64
Danke für den Hinweis zur Namenseintragung LINDEX. So kann man tatsächlich recht gut das Baujahr eingrenzen.
Auch die kleinen Lindex-Platten kannte ich noch nicht.
Nach oben
gramofan
Fr Okt 18 2019, 15:09
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 942
Ich würde grundsätzlich auch vom Bezug soviel wie möglich an Originalsubstanz erhalten. Stellen, die völlig verschlissen sind, kann man - so es nicht zuviele sind - bei Geräten wie diesem gut mit Material ersetzen, dass sich hinter der Halterung für die Platten befindet, da man diese Stelle normalerweise kaum sieht und das Material dort meist noch besonders gut erhalten ist.
Nach oben
Webseite
Dr.Pepper
Sa Okt 19 2019, 08:54
Dabei seit: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Einträge: 64
Das ist eine sehr gute Idee!
Ich werde sehen, was sich machen lässt.

Update: Ich habe mich entschlossen, den Originalbezug zu erhalten und die schadhaften Stellen soweit es mir möglich ist zu reparieren. Die ersten Versuche scheinen erfolgversprechend zu sein.

[ Bearbeitet Mo Okt 21 2019, 12:42 ]
Nach oben
Dr.Pepper
Mo Okt 21 2019, 12:40
Dabei seit: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Einträge: 64
Ich habe mein "Lindex" im Katalog von 1928/29 des Grossisten Joh. Lehmkuhl gefunden. Allerdings ist dort der Tonarm hinten rechts montiert. Das Aufbewahrungsfach für Platten im Deckel scheint auch kürzer zu sein. Meines reicht bis zum Boden. Mein Gerät stammt dann wahrscheinlich aus einem anderen Jahr.
Ich bemühe mich den Katalog als Reproduktion zu bekommen.




[ Bearbeitet Mo Okt 21 2019, 12:48 ]
Nach oben
Dr.Pepper
Mi Okt 23 2019, 09:55
Dabei seit: Di Sep 24 2019, 19:27
Wohnort: Berlin
Einträge: 64
Noch zwei Bilder vom Motor.
Lindström 131



Nach oben
 

Forum:     Nach oben