Forums
Forums > Grammophone > Technik
Schalltrichter dämmen
Go to page   <<      
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
veritas
Thu Jul 16 2020, 16:47pm
Joined: Thu Jun 28 2012, 17:52pm
Location: Allgäuer Provinzpampa
Posts: 544
Ich habe früher gern einen Quarter auf die Headshell gelegt, um die Tonarmmasse zu erhöhen. Das kann die Lage in der Rille ganz gut stabilisieren.

An den Qualitätsschwankungen diverser, auch namhafter Hersteller, scheint tatsächlich etwas dran zu sein. Es zeigt aber auch deutlich, daß es sich trotz des vermeintlichen Nischenmarktes, um Massenware handelt, die da zu teils handverlesenen Preisen offeriert wird.

Wenn man aber Geld in die Hand nimmt, dann bekommt z.B. von Expert Stylus aus England aber auch wirklich makellose Ware, auch Sonderanfertigungen. Dann kostet so ein Nadelträger aber nicht mehr €30, sondern geht eher ungefährt bei €130 los.
Back to top
Website
Micha
Tue Aug 08 2023, 16:18pm
Joined: Fri Dec 02 2022, 11:43am
Location: Radebeul
Posts: 18
Dieser Thread ist seltsam, denn er geht so schnell und ausdauernd am Thema vorbei, dass es verblüffend ist. ;)

Zurück zum Anfang. Kann man den Klang von kleinen Koffer- oder Taschengrammophonen etwas verbessern, wenn man reversible Dämpfer aufklebt (möglichst unsichtbar)? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Denkbar wäre auch Gummilack, der sich bei Bedarf wieder abziehen ließe.
Back to top
Go to page   <<       

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen