Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Standgeräte
"Ballhaus" Phantasie-Sprechmaschine der Fortephon-Werke, Dresden
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
DGAG
So Jul 19 2020, 20:14 Druck Ansicht
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 431
"Ballhaus" Phantasie-Sprechmaschine der Fortephon-Werke, Dresden

Anfang 1911 meldete Johann Jyrch aus Bautzen in Sachsen einen "Sprechapparat in Form eines Ballhauses mit tanzenden Puppen" als Gebrauchsmuster an. Es wurde am 4. März 1911 unter der Nummer 459210 eingetragen.

Jyrch übertrug das Gebrauchsmuster später den Fortephon-Sprechmaschinenwerken Otto Friebel, Dresden, welche den Grammophonautomaten "Ballhaus" mit sich drehenden Puppen und elektrischer Beleuchtung auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1913 vorstellten. Hier ist eine Werbeanzeige mit einer Darstellung der ersten Bauform von März 1913.



Vor ein paar Wochen ist ein "Ballhaus" angeboten worden, welches durch ein Schildchen mit der Nummer des Gebrauchsmusters leicht zu identifizieren war. Ich habe die Erlaubnis erhalten die Bilder aus der Auktion zu zeigen.













Nach oben
Telraphon
So Jul 19 2020, 20:31
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 198
Vielen Dank für die schönen Bilder von diesem faszinierenden Automaten - ein wunderschönes Stück, welches sich mit vergleichsweise kleinem Aufwand in den Originalzustand bringen ließe!
Hast Du eventuell einen Link zur abgelaufenen Auktion, aus dem der endgültige Erlös für diese fabelhafte Maschine erkennbar ist?
LG
Nach oben
DGAG
So Jul 19 2020, 22:39
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 431
Die Auktion wurde, wie so oft bei besonderen Stücken, vorzeitig abgebrochen.
Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Ich gehe davon aus, dass wir dieses Ballhaus, in restaurierter Form, irgendwann wieder sehen werden.

Die Fortephon-Sprechmaschinenwerke Otto Friebel boten ein halbes Jahr nach dem obigen Modell, zur Herbstmesse 1913, eine modifizierte Version an. Sehr putzig sind die dargestellten Tänzer in bayerischer Tracht.


Nach oben
PONOPHON
Di Jul 28 2020, 19:52
Dabei seit: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Einträge: 173
Hallo Stephan,
vielen Dank für die super seltenen Bilder!
Eines der ausgefallensten Geräte überhaupt.
Hast Du das Gebrauchsmuster dafür auf der Seite des Deutschen Patentamtes gefunden? Mir ist es leider nicht gelungen.
Nach oben
DGAG
Di Jul 28 2020, 22:45
Dabei seit: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Einträge: 431
Leider findet man die Gebrauchsmuster nicht auf den Seiten des Deutschen Patentamts. Man muss dafür die, bisher nicht digitalisierten, dicken Kladden vor Ort durchwälzen. Ich habe deshalb einige Lebenszeit im Patentamt Berlin verbracht.

Hatte mich auf die frühen, interessanten und vor allem verlängerten Gebrauchsmuster spezialisiert. Eine andere Möglichkeit ist die Suche in den entsprechenden Rubriken der Phonographischen Zeitschrift und der Zeitschrift für Instrumentenbau.
Nach oben
Grammo-Klaus
Mi Jul 29 2020, 08:22
Dabei seit: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Einträge: 376
Ja, schon fantastisch, das man mal so ein Modell überhaupt sehen kann, auch wenn es sich im aufarbeitungswürdigem Zustand befindet. Sind 4000 Euro dann reell, im unvollständigen und aufarbeitungswürdigem Zustand??
Im Jüttemann-Buch sieht man ja auch ein ähnliches Puppenhaus-Grammophon.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben