Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Grammophone - Schriftmaterial
Werbeanzeige zur Finanzierung eines Pathé-Grammophons (Firma Bial & Freund) während des 1. WK (1916)
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Schellack
Di Aug 04 2020, 17:36 Druck Ansicht
Dabei seit: Mi Feb 29 2012, 18:09
Einträge: 90
Hallo,

vor Kurzem habe ich diese Anzeige zur Finanzierung eines Grammophons mit Pathé-System in der Zeitschrift "Die Wochenschau" vom 20.Mai 1916 (Ausgabe Nr. 21) gefunden:




Eine ähnliche Anzeige konnte ich auch in einer früheren Ausgabe von 1914 entdecken. Ob sich das für den Händler am Ende gerechnet hat, sei einmal dahin gestellt.

LG. Schellack

[ Bearbeitet Do Aug 06 2020, 16:32 ]
Nach oben
PONOPHON
Di Aug 04 2020, 19:56
Dabei seit: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Einträge: 189
Hier habe ich Bilder zu diesem Gerät aus meiner Sammlung:









[ Bearbeitet Di Aug 04 2020, 20:07 ]
Nach oben
PONOPHON
Di Aug 04 2020, 20:12
Dabei seit: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Einträge: 189
Hier ist noch eine tolle, aufklappbare Bestellkarte dazu, durch Eilboten überbracht, mit Beipack Zettel. Ebenfalls aus meiner Sammlung:








Nach oben
Schellack
Di Aug 04 2020, 20:49
Dabei seit: Mi Feb 29 2012, 18:09
Einträge: 90
Hallo,

danke für die Ergänzungen. Die Ansprache mit "Ew. Wohlgeboren" auf dem Begleitzettel ist sehr schön. Ich vermute einmal, dass die Karte von vor 1914 stammt? Der Preis der Monatsrate scheint wohl irgendwann von 3 auf 4 Mark erhöht worden zu sein. Es fällt auch auf, dass ab 1914 die Firma Pathé, ab da ja ein Unternehmen aus Feindesland, in den Anzeigen nicht mehr namentlich erwähnt wird. Ob der Vertrieb nach 1918 wohl noch existierte?

LG. Schellack

[ Bearbeitet Di Aug 04 2020, 20:50 ]
Nach oben
Schellack
Di Aug 04 2020, 21:03
Dabei seit: Mi Feb 29 2012, 18:09
Einträge: 90
Ergänzung: Ich habe gerade einmal nach Bial & Freund gegooglet und es scheint, dass es sich wohl um ein Versandhaus handelte, welches verschiedene technische Geräte wie Fotoapparate, Feldstecher oder Waffen vertrieb und diese Art der Finanzierung mit Monatsraten und Probezeit auf mehrere Objekte anwendete. Es scheint wohl auch einen gleichnamigen Verlag gegeben zu haben, ob es sich hierbei um dieselbe Firma handelt, konnte ich jetzt auf die schnelle nicht herausfinden. Scheinbar war die Firma aber nicht mehr in den 20er Jahren aktiv, zumindest habe ich keine Anzeigen aus der Zeit gefunden.

LG.

[ Bearbeitet Di Aug 04 2020, 21:04 ]
Nach oben
Fehlmann1960
Mi Aug 05 2020, 10:03
Dabei seit: Do Dez 19 2013, 15:39
Wohnort: CH- 4492 Tecknau
Einträge: 370
Hallo Schellack

Hier noch weitere Werbungen aus Wiener Zeitungen der Firma Bial & Freund, Wien. Nach einer Werbeseite von 1905 war es ein Versandhaus.

Gruss Thomas




1905


1907

1915


Werbung Saphir Gesellschaft, Wien 1913
Nach oben
Telraphon
Mi Aug 05 2020, 18:13
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 229
Bial & Freund vertrieben um 1900 auch Phonographen unter ihrem Eigennamen - zumeist Exemplare aus den Excelsiorwerken.



Nach oben
Schellack
Do Aug 06 2020, 16:34
Dabei seit: Mi Feb 29 2012, 18:09
Einträge: 90
Hallo,

danke für die Ergänzungen. Ich habe der Vollständigkeit halber den Titel des Threads verändert. Zu dem Zeitpunkt der Erstellung war mir noch nicht klar, ob es sich bei dem abgebildeten Grammophon um ein Pathé-Modell gehandelt hat.
LG.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben