Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Schalldosen
Schrauben / Dichtungen für Schalldose HMV 5A
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
HMV163
Sa Feb 27 2021, 13:08 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Dez 22 2015, 23:38
Wohnort: 55283 Nierstein
Einträge: 40
Hallo,

ich repariere gerade eine Schalldose HMV 5A und habe Fragen zu 2 Teilen:

- wer kann mir die exakte Bezeichnung der vier kleinen Schrauben geben, mit denen das Vorder- und Rückteil verschraubt wird? 2 davon sind leider abgebrochen. Es ist kleiner als M2, ich konnte auf Link - Hier klicken keine passende Gewindeform finden.











- mit welchem Material ersetzt ich die beiden Stoff-/Papier-/?? Ringe, mit der die Alumembran geklemmt wird? Gibt es diese Ringe irgendwo als Ersatzmaterial?





Besten Dank für jeden Hinweis!

Beste Güße,

Michael

Nach oben
gramofan
Sa Feb 27 2021, 16:33
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 1066
Die Schrauben haben, so befürchte ich, da aus England stammend, kein metrisches Gwinde, sondern ein sog. Withworth(Zoll-)Gewinde nach UTS-Standard.
Die beiden Stoffringe muss man m.E.nicht austauschen, es sei denn die Membran sitzt nicht mehr fest. Dann würde ich sie durch Filzringe ersetzen (lassen sich mit etwas Mühe und einem Kreisschneider) selbst machen. Zur Not tun es auch ein paar Pappringe (gleiches Werkzeug).

[ Bearbeitet Sa Feb 27 2021, 16:48 ]
Nach oben
Verena
Mo Mär 01 2021, 18:46
Dabei seit: Mi Sep 09 2015, 11:24
Wohnort: Bad Freienwalde
Einträge: 65
Hallo,

ich habe da auch gleich eine Frage! Hat jemand eventuell noch eine funktionierende Schalldose "Selecta" zu einem vernünftigen Preis rumzuliegen, die er nicht mehr braucht? Ich habe mir ein Trichtergrammophon gekauft, eine reine Katastrophe! Leider bekomme ich keine Schalldose dafür! Oder kennt jemand eine baugleiche Schalldose?



[ Bearbeitet Mo Mär 01 2021, 18:47 ]
Nach oben
Webseite
Verena
Mo Mär 01 2021, 18:48
Dabei seit: Mi Sep 09 2015, 11:24
Wohnort: Bad Freienwalde
Einträge: 65


Nach oben
Webseite
gramofan
Mo Mär 01 2021, 20:44
Dabei seit: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Einträge: 1066
@ Verena
Bei dem was Du da zeigst, vermute ich, dass das ohnehin nicht die original zum Gerät gehörende Schalldose war, sondern eine spätere Aufrüstung. Sieht mir eher nach Koffergerät Ende 20er bis Mitte 30er Jahre aus. Als Alu-Membranen aufkamen, war die Zeit der Trichtergeräte eigentlich vorbei. Insofern könntest Du sicher auch eine völlig andere Schalldose nehmen. Wichtig ist, dass der Anschluss stimmt (am Gerät abmessen) und dass sie von der Optik her stimmig ist. Mach doch einen eigenen thread auf und stell ein Bild vom Gerät ein.
P.S. ich halte diesen Fall hier übrigens nicht für hoffnungslos. Die Membran kann man einigermaßen richten, die Gummis ersetzen, den Deckel wieder aufschrauben. Was ich nicht erkennen kann, ist inwieweit der Nadelhalter komplett ist.

[ Bearbeitet Mo Mär 01 2021, 20:46 ]
Nach oben
Trutonikus
Mi Mär 03 2021, 23:17
Dabei seit: So Jul 12 2020, 08:14
Wohnort: Neumünster
Einträge: 50
...vom Maß her kommt es mit 1/16 " Ww hin. Es gibt noch ein Feingewinde nach DIN M 1,7mm. Ich könnte mal im Keller nachsehen,ob ich da noch so etwas finde in der Dose mit den Fussel-Schrauben.
Nach oben
HMV163
So Mär 07 2021, 17:49
Dabei seit: Di Dez 22 2015, 23:38
Wohnort: 55283 Nierstein
Einträge: 40
Hallo Trutonikus,

Das wäre super, wenn du noch 2 passenden Schräubchen finden würdest. Bei Erfolg einfach eine private Nachricht, damit wir weiteres klären können.

Gruß,

Michael
Nach oben
Trutonikus
Mi Mär 17 2021, 20:34
Dabei seit: So Jul 12 2020, 08:14
Wohnort: Neumünster
Einträge: 50
Hallo, HMV 163,
...ich schau nach un melde mich.

Gruß
Nach oben
 

Forum:     Nach oben