Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Phonographen > Diskussionskreis Phonographen > Gerätevorstellung
Neuerwerb Edison Standard Phonograph Model A
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Grammo-Klaus
So Aug 08 2021, 14:42 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 489
Hallo. Ja heute konnte ich auf dem örtlichen Flohmarkt diesen Wahnsinns-Fund machen. Ich hätte eh nie damit gerechnet sowas auf einem eher gewöhnlichen Flohmarkt zu finden.
Edison Standard Phonograph, ich glaube Modell-B, Banner-Logo vorn, mit Haube und einem kleinen Kegeltrichter dabei. Bei dem Gerät fehlen zwei Teile, erstens die Kurbel und zweitens der Carrier, der Bügel welcher die Schalldose, Trichter und den Greifer, Half-Nut genannt, trägt, um gemäß des Spindeltriebes sich zu bewegen.
Dafür konnte ich den Apparat recht günstig erwerben. Bin gerade dabei das Holz wieder ein bissel aufzufrischen und ihn vom Flugrost, Dreck und Staub zu befreien. Ich finde eine recht adäquate Basis zum Restaurieren, da das Holz auch keine Würmer hat und ansonsten alles original aussieht. Die Teile bin ich auch schon am besorgen.









[ Bearbeitet Do Aug 19 2021, 16:57 ]
Nach oben
Grammo-Klaus
So Aug 08 2021, 20:28
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 489
Die Seriennummer auf der Plakette lautet: S 61917.
Nach oben
alang
Mo Aug 09 2021, 17:56
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Beiträge: 641
Gratuliere! Abgesehen von den fehlenden Teilen ist dieser Edison Standard Model A Phonograph wirklich in sehr schoenem Zustand. Model B fing erst bei Serienummern ueber ca. 240.000 an. Er hat auch das 2&4 Minute Attachment fuer's Spielen von sowohl 2-Minuten als auch 4-Minuten Walzen. Die Abdeckung dafuer gibt's auch als originalgetreue Reproduktion, falls kein Original gefunden werden kann. Schalldosen Model C fuer 2 Minuten und Model H fuer 4 Minuten Walzen sind auch als Original und Reproduktion verfuegbar. Ueberhaupt sollten die fehlenden Teile relativ problemlos zu finden sein, zumindest in den USA.

Viel Glueck bei der Suche und viel Spass mit Deinem neuen Phonographen.
Andreas
Nach oben
Grammo-Klaus
Mi Aug 11 2021, 08:11
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 489
Hallo Andreas. Ja vielen Dank für Deine Einschätzung des Phonographen. OK Modell-A. Bei den fehlenden Teilen bin ich ja schon am forschen. Eine Schalldose habe ich sogar noch als Ersatz liegen.
Welches Baujahr schätzt Du denn ?
Auf US-Flohmärkten, Auflösungen usw. sind Phonographen oder deren Teile sicherlich häufiger zu finden, als bei uns. Hier ja nur auf Antiquitäten-Märkten, Börsen, online, oder auch auf Auktionen, aber auf einem eher "gewöhnlichen Flohmarkt", da hätte ich wirklich nie damit gerechnet, so ein Gerät mal zu finden. Ausser vielleicht auf grossen Märkten, wie z.B. in Berlin o.ä.

[ Bearbeitet Mi Aug 11 2021, 08:12 ]
Nach oben
alang
Do Aug 12 2021, 17:12
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Beiträge: 641
Habe mal bei George F. Paul, dem Co-Autor etlicher hervorragender Phono-Buecher nachgefragt. Er hat Zugang zu Edison's Auslieferungsdaten:

"Edison Standard #61917 left the factory in September 1902"

Du hast also wirklich ein relativ fruehes Modell. Meine beiden Edison Standard A sind von Juni 1903 und Oktober 1904.

Hier ist ein Link zu einem interessanten Artikel ueber Edison Standards, geschrieben von Martin Kauper: Link - Hier klicken

Viele Gruesse aus USA
Andreas

[ Bearbeitet Do Aug 12 2021, 17:13 ]
Nach oben
Grammo-Klaus
Fr Aug 13 2021, 08:37
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 489
Good Morning Andreas.
Ja, vielen Dank für den Hinweis über das Baujahr und die Edison-seite. Ja, schon spannend, was es für verschiedene Maschinen so gab.
Nach oben
veritas
Fr Aug 13 2021, 16:49
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Jun 28 2012, 17:52
Wohnort: Allgäuer Provinzpampa
Beiträge: 544
Ja das ist ja wirklich ein feiner Fund, den man nicht alle Tage bekommt.
Das Alter aus der Liste deckt sich gut mit dem Aufbau, der noch einen externen Geschwindigkeitsregler hat. Super-praktisch und leider bei späteren Modellen nur noch als interne Rändelschraube zugänglich.

Zusammen mit dem 2/4-Umschalter hast Du damit ein maximal universell einsetzbares Gerät, das alle wichtigen Standard-Walzentypen abdeckt.

Der noch zu ergänzende Arm wäre dann einer von dieser Bauart:

Link - Hier klicken

Der obige braucht dann noch die kleine Rändelschraube (auf 2 Uhr), sowie die half nut mit Federblech für den Spindelabgriff.
Nach oben
Webseite
Grammo-Klaus
So Aug 15 2021, 17:31
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 489
Hallo. Ja danke. Stimmt, ich habe bei Mark dem "Frog" ein paar Teilchen geordert, habe ihm auch Bilder von meinem Gerät übermittelt. Trichter war dabei, allerdings steckt der jetzt auf meinem GEM-Modell, da es der kleine "Becher-Trichter" mit der Goldkante ist. Zur Not würde ich auch einen Replika-Trichter für einen Standard-Modell nehmen. Einen Tonabnehmer habe ich, zum Glück, noch als Ersatzteil selbst auf Lager.
Ja, wie schon erwähnt, war ich selbst sehr erstaunt, diesen Apparat auf dem Flohmarkt zu "bergen".
Nach oben
Charleston1966
Do Aug 19 2021, 11:38
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Nov 12 2012, 11:19
Wohnort: Im Schwabenländle
Beiträge: 396
Sehr schönes Gerät.

Ich hab meinen vor vielen Jahren auf einer Plattenbörse erstanden komplett mit C Reproducer und einem Nachbau Hexenhut. Leider fehlt der Schaber um Walzen wieder zum Rohling zu machen, allerdings hat das wohl nie richtig gut funktioniert und ich möchte ja auch keine bespielte Walzen abschaben. Bei der Beschriftung und den Verzierungen bin ich mir nicht sicher ob das nicht mal nachgemalt wurde zumindest der Schriftzug auf dem Gerät. Ich war jahrelang der Meinung daß das Gerät in einem von einem ambitionierten Schreiner neu gebautem also nicht originalen Gehäuse steckte, dank des Links zu der Publication über das Standard Gerät bin ich mir jetzt sicher eines der ganz frühen Geräte zu haben im 2clip Gehäuse, was auch die kleine Seriennummer (S7526) auf der eigens dafür geschaffenen Erhebung bestätigt. So kann das Gerät, wenn ich das richtig verstanden habe auf ca. 1893 datiert werden. Das Gerät ist unrestauriert, betriebsbereit mit dem Originalriemen allerdings kein Hörgenuss da er durchrutscht und ne Delle hat. Hab einen Riemen nachbestellt. Ich gehe mal davon aus daß dieses Gerät noch keine Umschaltung für 2 / 4 Minuten Walzen hat. Hätte jedenfalls keine gefunden. Ich werde ihm im Winter mal ein bisschen Liebe und Zuwendung zukommen lassen, hat es doch einiges an Flugrost und Schmutz im Innern.








Liebe Grüße
Karlheinz

[ Bearbeitet Do Aug 19 2021, 11:54 ]
Nach oben
DGAG
Do Aug 19 2021, 17:11

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 566
Charleston1966 schrieb ...

dank des Links zu der Publication über das Standard Gerät bin ich mir jetzt sicher eines der ganz frühen Geräte zu haben im 2clip Gehäuse, was auch die kleine Seriennummer (S7526) auf der eigens dafür geschaffenen Erhebung bestätigt. So kann das Gerät, wenn ich das richtig verstanden habe auf ca. 1893 datiert werden.

Das Baujahr für die S7526 ist 1899. Es gehört serienmäßig eigentlich eine "Edison Automatic" Schalldose dazu.
Nach oben
Charleston1966
Do Aug 19 2021, 22:16
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Nov 12 2012, 11:19
Wohnort: Im Schwabenländle
Beiträge: 396
Vielen Dank für die Info.

LG Karlheinz
Nach oben
Grammo-Klaus
Mo Aug 30 2021, 16:43
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jan 27 2014, 11:46
Wohnort: Im sonnigen Westfalenland
Beiträge: 489
So, mein Edison-Standard Model-A Phonograph wächst langsam wieder zusammen. Heute habe ich den Carrier für die Schalldose und die Half-Nut bekommen. Eine Edison-Schalldose hatte ich zum Glück ja noch selbst liegen. Bald ist er wieder komplett.



Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt