Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Grammophone > Diskussionskreis Grammophonmodelle > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Supraphon Supralion KP03
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
juliuskalliope
Fr Dez 31 2021, 18:10 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 27 2021, 10:11
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 30
HERSTELLER: Supraphon
MODELL: KP03
SERIENNUMMER: A10556
JAHR: 1953
DAMALIGER PREIS: ???
GEHÄUSE: Holzgehäuse, grünes Kunstleder
PLATTENTELLER: Gusseisen
TRICHTER: viereckiger Blechtrichter im Inneren des Grammophons
MOTOR: ???
SCHALLDOSE: Supraphon K00ZV1


Hallo allerseits!
Das ist eins meiner zwei Grammophone. Es ist ein Supralion KP03 von 1953. Alle Teile sind original. Die Schalldose ist in Ordnung, man merkt aber das der Kunststoff langsam fest wird.

Der Motor, von dem ich jetzt leider kein Bild habe läuft leise, bis auf die Feder. Diese haftet nämlich nur noch und bewegt sich nicht flüssig. Man kann ständig schlagähnliche Geräusche hören. Von außen ist das Gerät in gutem Zustand, der Tragegriff ist allerdings fest geworden, man kann ihn nicht benutzen, ohne Angst zu haben, etwas zu zerstören.

Ich habe allerdings eine Frage zu diesem Gerät: Im Internet finde ich nichts dazu, es wird auch nicht der Name "Supralion" genannt. Kennt jemand von euch diese Bezeichnung? Hier ein Bild vom Logo:


Ich freue mich auf Antworten :)

[ Bearbeitet Fr Dez 31 2021, 18:11 ]
Nach oben
berauscht
Fr Dez 31 2021, 19:29
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1762
Supraphons Lion with Lyre war ein Exportlabel. Supralion wird wohl auch eine Exportmarke gewesen sein.
Nach oben
LoopingLoui
Fr Dez 31 2021, 20:06
"Moderator"

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 223
Der Motor und die Feder müssen wohl dringend auseinandergenommen und gereinigt werden. Bei der Schalldose (hat sie Gummidichtungen? Ich hatte noch nie so eine in der Hand) wäre ich vorsichtig, aufgrund des Themas Druckguss.

In einer tschechischen Grammophongruppe konnte ich leider nichts zur Bedeutung „Supralion“ finden. Mir scheinen aber all diese Koffer mit dem Namen ausgestattet zu sein und sie sind in Tschechien sehr gängig.
Exportiert wurden diese Koffer auch in die DDR.
Viel Freude mit dem kleinen Tschechen
Nach oben
Webseite
gramofan
Fr Dez 31 2021, 20:08
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Beiträge: 1095
Hallo,
wenn die Feder ständig schlagartige Geräusche beim Abspielen macht, sollte unbedingt das Federgehäuse geöffnet und das alte Fett entfernt und durch neues ersetzt werden. Anleitungen gibt's hier im Forum.

[ Bearbeitet Do Apr 21 2022, 12:38 ]
Nach oben
juliuskalliope
Sa Jan 01 2022, 11:42
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 27 2021, 10:11
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 30
Hallo! Danke für eure Antworten! Ich werde mich bald um die Feder kümmern. Die Schalldose habe ich noch nie außenandergenommen, da sie sehr instabil (von der Tonqualität her) ist. Einmal leicht bewegen und es scheppert schon. Das einzige was ich weiß ist dass die Dichtung zwischen der Schalldose und dem Tonarm Gummi ist, da man das ein wenig sehen kann. Was war mit dem Druckguss gemeint?
Frohes Neues ;)

[ Bearbeitet Sa Jan 01 2022, 11:43 ]
Nach oben
LoopingLoui
Sa Jan 01 2022, 15:50
"Moderator"

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 223
Bei der Schalldose aus Zinkdruckguss (im anderen Beitrag beschrieben) dann daher aufpassen beim öffnen - ansonsten bröselt sie dir vielleicht in der Hand weg.
Auch solltest du, laut den tschechischen Beiträgen die ich gelesen habe, nicht allzu große Wunder aus dieser Dose erwarten. Wie gesagt hatte ich noch nie so einen Koffer und kann daher keine so genauen Angaben machen.
Nach oben
Webseite
juliuskalliope
Sa Jan 01 2022, 17:46
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 27 2021, 10:11
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 30
Hallo! Es stimmt, dass die Schalldose nicht sehr gut klingt, das liegt allerdings auch daran, dass der Trichter sehr klein und undicht ist. Ich werde die Schalldose aus Sicherheitsgründen und da sie sich noch ok anhört, jetzt nicht außeinander bauen. Danke für den Tipp!
Nach oben
LoopingLoui
So Jan 02 2022, 14:19
"Moderator"

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 223
Ein tschechischer Sammler teilte kürzlich diese hoch interessante Zusammenfassung zu den Supralion-Koffern der Nachkriegszeit. Man muss mit etwas Phantasie und dem Google-Übersetzer vorgehen, aber das meiste ist verständlich.

projekt-supralion-1-compressed.pdf
Mit freundlicher Erlaubnis von Martin Stránský es hier zu teilen.
Das PDF-Dokument musste komprimiert werden.
Nach oben
Webseite
juliuskalliope
Do Apr 21 2022, 11:57
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 27 2021, 10:11
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 30
Hallo Allerseits!
Ich habe noch eine Frage zu dem Grammophon:
Die Schalldose geht einfach nicht ab. Ich habe schon kräftig daran gezogen, aber stärker will ich in der Angst, die Schalldose zu beschädigen, nicht ziehen.
Habe ich irgendetwas übersehen oder sind die Materialien einfach nur eingehärtet?
Ich freue mich Auf Antworten :)
Julius
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt