Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Forums
Forums > Grammophone > Diskussionskreis Grammophonmodelle > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Gramola Nr. 204 Luxus
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, krammofoon, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
LoopingLoui
Sa Jan 08 2022, 23:32 Print View
"Moderator"

Joined: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Posts: 131
HERSTELLER: Deutsche Grammophon
MODELL: 204
SERIENNUMMER: (80)509
JAHR: 1930
DAMALIGER PREIS: ?
GEHÄUSE: brauner Kunstkrokobezug mit vergoldeten Außenbeschlägen
PLATTENTELLER: vergoldet, 25cm grüner Samt
TRICHTER: Reflektor-Trichter
MOTOR: Einfederwerk Nr.100
SCHALLDOSE: vergoldete Polydor Mica
VERKÄUFER: ?

Der Gramola Nr.205 bzw. 210 (Luxusvariante) war der größte und teuerste Koffer der deutschen Grammophon und kam als Polydor, Gramola und Polyphon heraus. Darin verbaut ist ein großer Metalltrichter, welcher den Schall in Richtung Front lenkt und ihn dann über zwei Wege zurück reflektiert.
Der große Koffer war allerdings sehr schwer und unhandlich, weshalb eine „kleine“ Variante mit Einfederwerk herausgegeben wurde.

Gramola-Koffer-Nr.203
„ Um vielen Wünschen nachzukommen, haben wir diesen neuen handlichen Koffer-Apparat geschaffen.
Die gleiche Tonführungs= Konstruktion wie bei
dem beliebten „Gramola"-Koffer Nr.205 -
also eine gewaltige Tonfülle und Lautstärke!

So wie auch bei dem alten Koffer gab es eine Luxusvariante für verwöhnte Geschmäcker - der 204.
„Wie Nr. 203, aber mit braunem Kunstlederbezug. Innen echt vergoldete
Metallteile, vergoldete Außenbeschläge, SCHALLDOSE: Polydor-Mica mit vergoldeter
Kappe, Automatische Tellerbremse
Nr. 15b (vergoldet),
TONARM: Schlangentonarm Nr. 400, echt vergoldet, mit Kugellager“

Tatsächlich klingt der Koffer vollständig restauriert umwerfend und laut! Auch der Krokoüberzug ist schöner und langlebiger als das oft verwendete rote Ledertuch bei Luxuskoffern.
Leider hat der Tonarm bei meinem Gerät zu viel Spiel.
Um 1931 wird noch eine modernere Variante des Koffers herausgebracht - Nr.230 bzw. 231, welche aber nur geringe optische Unterschiede aufweisen.









Motor hängt an einer Platine


Ähnlich den Reflektionstrichtern von Columbia, aber größer!


Leider wird in meinen Katalogen der 204 nicht erwähnt. Er wurde vielleicht mit kurzer Verzögerung eingeführt


Modell- und Appratenummer. Vermutlich der 509te

[ Edited Sa Jan 08 2022, 23:33 ]
Back to top
Website
LoopingLoui
Sa Jan 08 2022, 23:35
"Moderator"

Joined: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Posts: 131
Nr.203 auf Afrikaexpedition



Back to top
Website
PONOPHON
So Jan 09 2022, 06:46
Joined: Sa Dez 12 2015, 17:45
Wohnort: Österreich
Posts: 204
Hier ist meine baugleiche POLYDOR Variante dazu:




Back to top
LoopingLoui
So Jan 09 2022, 15:48
"Moderator"

Joined: So Sep 26 2021, 19:14
Wohnort: Niedersachsen
Posts: 131
Und natürlich bei Arlett gekauft :) - danke fürs zeigen!
Back to top
Website
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt