Forums
Forums > Grammophone > Diskussionskreis Grammophonmodelle > Tischgeräte
Unbekanntes Tischmodell
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
ChrisHitarori
Sat Aug 20 2022, 21:28pm Print View
Joined: Fri Aug 19 2022, 20:59pm
Location: Potsdam
Posts: 2
HERSTELLER: Paillard?
MODELL: ?
SERIENNUMMER: n/a
JAHR: vermutlich Mitte/Ende 20er Jahre
DAMALIGER PREIS: ?
GEHÄUSE: schweres, dickwandiges Geäuse aus Eiche oder Buche, rotbraun lackiert ohne auffallende Maserung, kein Hinweis auf Hersteller am/im Gehäuse
PLATTENTELLER: Stahl mit grünem Samt, Ø 30 cm
TRICHTER: gelötetes Weißblech
MOTOR: punziert mit "BB 1380580 41 Marque Déposée" + Paillard-Kreuz/Horn ohne Schriftzug
SCHALLDOSE: Thorens Sonata Nr. 44481

Hallo, ich bin neu hier und möchte mich mit diesem kürzlich erstandenen namenlosen Tischmodell vorstellen. Weiß jemand, welcher Hersteller für dieses Gerät verantwortlich zeichnet und wann es in etwa gebaut wurde? Der Tonarm ist schon aus Metall, hat aber noch kein Klapp-Gelenk.

Ich kannte bisher nur Tischgeräte mit Klapp-Gelenken im Tonarm und eingebauten Holztrichtern, daher ist dieses Modell jetzt etwas ungewohnt für mich, aber es gefällt mir sehr gut. Nun habe ich, nachdem ich mit Grammophonen aufgewachsen bin, endlich wieder ein eigenes Gerät.

Der hier gezeigte Zustand ist nachdem ich den blinden Lack mit Geigenpolitur bearbeitet, die Bremsfeder zurechtgebogen, das Klavierband am Deckel mit neuen Schrauben versehen und den zerdepperten Blechtrichter halbwegs wieder in Form gebracht und korrekt eingesetzt habe. Mehr werde ich am Gehäuse nicht machen, weil ich finde, dass man so einem Gerät seine Geschichte auch ansehen darf.

Ich überlege noch, ob ich den grundsätzlich solide wirkenden, rumpelfrei laufenden und weich aufzuziehenden, aber etwas schwachen Motor zum Reinigen/Ölen zu einem Großuhrmacher gebe, oder ob ich hier selbst Hand anlege. Ich sammle hauptsächlich mechanische Armband- und Küchenuhren und habe daher für so große Werke kein passendes Werkzeug. Außerdem habe ich einen Heidenrespekt vor den Federn, nachdem mir als Kind mal so ein Ding um die Ohren geflogen ist, daher tendiere ich zur Zeit eher zum Uhrmacher.












Back to top
gramofan
Sat Aug 20 2022, 21:48pm
Joined: Sat Oct 01 2011, 20:32pm
Location: bei Berlin
Posts: 1171
Die Herstellersuche bei so einem Gerät ist Detktivarbeit. So etwas wurde von der Industrie aus Generikateilen zusammengebaut und dann Musikhäusern, Versandhändlern oder Kaufhäusern angeboten, die die Geräte ungemarkt oder mit eigenem Firmenlogo versehen anboten. Viele Hersteller saßen z.B. in Sachsen in und um Klingenthal herum. Von der Schalldose würde ich vermuten, dass sie hier in Sekundärverwendung ins Gerät kam und im Original eine Dose mit offenliegender Glimmermembran montiert war.
Back to top
Telraphon
Sun Aug 21 2022, 11:41am
Joined: Mon Apr 03 2017, 18:57pm
Posts: 333
Das Gerät ist praktisch ein 1:1 Nachbau des Modells "Mozart", welches mit dem Odeon-Katalog Nr. I / 1925 auf den Markt kam (hier im Forum digitalisiert einsehbar).
Diese "Kuppelmodelle" waren schon einmal vorm ersten Weltkrieg modern (Pathé, Odeon etc.) und wurden dann 1925 -ca. ´27 wiederbelebt, dürften aber (wahrscheinlich wegen des unpraktischen Deckels - man kann darauf Nichts ablegen, etc.) eher schlecht verkäuflich gewesen sein & verschwanden recht schnell wieder aus den Katalogen. Ab und an findet man mal ein Exemplar zum Verkauf, ich hatte auch schon ein Solches.

Gehäusetechnisch 1:1 identisch brachte auch Polyphon ein solches Kuppelgerät heraus - die Annahme gramofans bzgl. einer Herstellung rund um Leipzig dürfte also stimmig sein.



Back to top
ChrisHitarori
Sun Aug 21 2022, 21:03pm
Joined: Fri Aug 19 2022, 20:59pm
Location: Potsdam
Posts: 2
Danke für die interessanten und wertvollen Informationen. Jetzt bin ich schon schlauer. Ich mag den Deckel übrigens, nicht nur von der Ästhetik her, sondern gerade weil man das Gerät dadurch nicht als Ablage missbrauchen kann.
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen