Foren
Foren > Grammophone > Diskussionskreis Grammophonmodelle > Standgeräte
Dressola
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Slammer
Sa Nov 26 2022, 21:20 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
HERSTELLER: Dressola
MODELL: Phonoplast
SERIENNUMMER:
JAHR: 1928
DAMALIGER PREIS:
GEHÄUSE: Mahagoni
PLATTENTELLER: Groß
TRICHTER:
MOTOR: Dressola
SCHALLDOSE: Dressola

INTERESSANTE DETAILS:
Neulich wurde mir eine Dressola Phonoplast Standgerät angeboten, ein mächtiges Teil, leider finde ich außer ein paar Bilder in Auktionshäuser nicht sehr viel über die Firma Dressola und die Maschinen aus dieser Fabrik.
So weit ich geschaut habe ist es die Dressola Sprech-Apperatebau-GmbH aus Frankfurt am Main, die Maschinen wurden so um 1928 gebaut und scheinen meiner Meinung nach nicht aus der Massenfertigung zu stammen.
Vielleicht weiß jemand mehr.
Versuche gerade Bilder zu laden, klappt aber nicht so ganz.


[ Bearbeitet Sa Nov 26 2022, 21:23 ]
Nach oben
Slammer
Sa Nov 26 2022, 21:26
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
Hmm! Dann gibt es Bilder auf die harte Tour.

Nach oben
Slammer
Sa Nov 26 2022, 21:28
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
Kann aber nur jeweils ein Bild Laden...?
Nach oben
berauscht
Sa Nov 26 2022, 21:34
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1873
Slammer schrieb ...

Kann aber nur jeweils ein Bild Laden...?

Mit einem klick auf kannst du weitere Bilder anhängen.
Nach oben
Slammer
So Nov 27 2022, 10:15
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
berauscht schrieb ...

Slammer schrieb ...

Kann aber nur jeweils ein Bild Laden...?

Mit einem klick auf kannst du weitere Bilder anhängen.

Das versuche ich die ganze Zeit
Nach oben
Telraphon
So Nov 27 2022, 10:59
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 03 2017, 18:57
Beiträge: 333
Dann sind die Bilder ggf. größer als 1 MB?
Nach oben
Slammer
So Nov 27 2022, 12:31
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
Telraphon schrieb ...

Dann sind die Bilder ggf. größer als 1 MB?

Das wars...:-)
Nach oben
Telraphon
So Nov 27 2022, 17:10
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 03 2017, 18:57
Beiträge: 333
Ein recht großes Standgerät aus dem eher einfachen Apparatesegment. Auf Anhieb fallen ein paar Änderungen ins Auge, welche das Gerät in seinen Lebensjahren erlebt haben muss:
a) Offenbar wurde das Gehäuse einmal eingekürzt, d.h. seiner Beine beraubt - geschah nach Bruch oder Wasserschaden, etc. öfter mal, unter Umständen wurde sowas sogar in Notzeiten verheizt
b)Jemand konnte die Türen vor der Trichterblende (eventuell aus dem selben Grund?) brauchen - dass da mal welche waren, erkennt man am Feststellknopf auf der unteren Leiste
c) Die Schalldose scheint eine AnguPerplex-Dose zu sein - ich meine, dass es dazu hier irgendwo einen Artikel gibt. Ist sie mit "Dressola" beschriftet?
Nach oben
Slammer
So Nov 27 2022, 19:55
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
Telraphon schrieb ...

Ein recht großes Standgerät aus dem eher einfachen Apparatesegment. Auf Anhieb fallen ein paar Änderungen ins Auge, welche das Gerät in seinen Lebensjahren erlebt haben muss:
a) Offenbar wurde das Gehäuse einmal eingekürzt, d.h. seiner Beine beraubt - geschah nach Bruch oder Wasserschaden, etc. öfter mal, unter Umständen wurde sowas sogar in Notzeiten verheizt
b)Jemand konnte die Türen vor der Trichterblende (eventuell aus dem selben Grund?) brauchen - dass da mal welche waren, erkennt man am Feststellknopf auf der unteren Leiste
c) Die Schalldose scheint eine AnguPerplex-Dose zu sein - ich meine, dass es dazu hier irgendwo einen Artikel gibt. Ist sie mit "Dressola" beschriftet?


Die Schalldose ist von Dressola, das Gerät hat vier runde Füßli, ich glaube auch daß das keine Original Teile sind, ist aber auch eine Lösung, die Türen sind irgendwann verschwunden, wurden aber sehr Fachmännisch entfernt.
Eine Eigenart hat sie, Du kannst ca.100 mal kurbeln bis der Motor aufgezogen ist.


[ Bearbeitet So Nov 27 2022, 20:15 ]
Nach oben
berauscht
So Nov 27 2022, 22:07
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1873
Was ist den dieser Phonoplast?
Nach oben
Telraphon
Mo Nov 28 2022, 14:21
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 03 2017, 18:57
Beiträge: 333
Phonoplast war die Bezeichnung für einige Geräte von Dressola mit Trichterausgängen an mehreren Seiten, ähnlich dem VOX-Vierseitenstrahler nur deutlich vereinfacht und mit seitlich kleineren, runden Öffnungen.
Nach oben
berauscht
Mo Nov 28 2022, 14:44
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1873
Es gab ja auch Dressola-Geräte ohne Phonoplast, diese waren nur halb so teuer.
Nach oben
Telraphon
Mo Nov 28 2022, 17:36
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 03 2017, 18:57
Beiträge: 333
Dieses Gerät dürfte - wenn mich nicht Alles täuscht - auch keine Seitentrichter haben....
Wobei der klangliche Unterschied ja ohnehin gering bis nicht messbar sein dürfte.
Interessant wäre jetzt, ob im gezeigten Schrank ein Saxophon-Trichter verbaut ist - @Slammer: Mit ein paar weiteren Bildern (innen & außen) würdest Du hier sehr helfen! :)

@berauscht: Da Du von Preisen sprichst: Konntest Du einen Katalog o.Ä. finden?
Nach oben
berauscht
Mo Nov 28 2022, 19:03
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1873
Telraphon schrieb ...

@berauscht: Da Du von Preisen sprichst: Konntest Du einen Katalog o.Ä. finden?

In einer Werbeanzeige steht
Phonoplast-Apparate: RM. 165,--, 185,--, 210,--
Apparate ohne Phonoplast: von RM. 85,-- an
Nach oben
Slammer
Mo Nov 28 2022, 19:49
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
berauscht schrieb ...

Telraphon schrieb ...

@berauscht: Da Du von Preisen sprichst: Konntest Du einen Katalog o.Ä. finden?

In einer Werbeanzeige steht
Phonoplast-Apparate: RM. 165,--, 185,--, 210,--
Apparate ohne Phonoplast: von RM. 85,-- an


Ein paar habe ich noch. Da keine richtige Bezeichnung am Gerät war habe ich angenommen, daß es ein Phonoplast war.
Auf jeden Fall sieht der Trichter aus als ob es vom Rohrleger zusammengebaut wurde.
Nach oben
Slammer
Mo Nov 28 2022, 19:51
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Nov 19 2022, 20:58
Wohnort: Im Süden
Beiträge: 21
Slammer schrieb ...

berauscht schrieb ...

Telraphon schrieb ...

@berauscht: Da Du von Preisen sprichst: Konntest Du einen Katalog o.Ä. finden?

In einer Werbeanzeige steht
Phonoplast-Apparate: RM. 165,--, 185,--, 210,--
Apparate ohne Phonoplast: von RM. 85,-- an


Ein paar habe ich noch. Da keine richtige Bezeichnung am Gerät war habe ich angenommen, daß es ein Phonoplast war.
Auf jeden Fall sieht der Trichter aus als ob es vom Rohrleger zusammengebaut wurde.


Nach oben
Telraphon
Di Nov 29 2022, 23:03
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Apr 03 2017, 18:57
Beiträge: 333
Immerhin hat dieser Blechtrichter schon einige Windungen und entspricht damit in etwa Jenen, die z.b. in kleineren GRAMOLA-Standgeräten jener Jahre verbaut waren. Klanglich zwar nicht top-of-the-line aber dennoch besser als mancher Sperrholztrichter.
Ein Modell Phonoplast ist es jedoch ganz klar nicht.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt