Forums
Forums > Grammophone > Diskussionskreis Grammophonmodelle > Koffergeräte und Spielzeuggrammophon
Brunswick Kofferapparat
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
berauscht
Tue Mar 07 2023, 15:05pm Print View
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1973
HERSTELLER: Brunswick (Polypphon Werke)
MODELL: Unbekannt, jedoch baugleich mit Gramola 185
SERIENNUMMER:
JAHR: ca. 1929/30
DAMALIGER PREIS:
GEHÄUSE: Olivgrüner Kunstlederbezug, Beschläge goldfarben, mit zwei Schnappern, 28,5 cm breit, 35,5 cm tief, 15,5 cm hoch,
PLATTENTELLER: 22 cm Durchmesser mit grünem Plüschbezug und vergoldetem Rand, Tellerbremse Nr. 8
TRICHTER:
Tonarm: Schlangentonarm Nr. 420
MOTOR: Polydor Nr. 25
SCHALLDOSE: Brunswick-"Polydor-Alum" mit vergoldeter Kappe
Gewicht: etwa 5,5 kg
INTERESSANTE DETAILS:

Vor kurzem habe ich diesen Koffer erworben. Leider habe ich bis jetzt nichts in Erfahrung bringen können.
















[ Edited Wed Mar 08 2023, 23:21pm ]
Back to top
LoopingLoui
Wed Mar 08 2023, 22:19pm
"Moderator"

Joined: Sun Sep 26 2021, 19:14pm
Location: Altkreis Bersenbrück
Posts: 679
Diesen Brunswick-Koffer habe ich noch nie gesehen. Zweifelsohne ist es jedoch einer der über die deutsche Brunswick-Vertretung vertrieben wurde. Diese gehörte bekanntlich zur deutschen Grammophon, welche auch Grammophone unter der Marke Brunswick mit eigenen Bauteilen herausbrachte. Hier insbesondere Tisch- und Schrankgeräte. Manche Geräte erschienen auch sehr ähnlich sowohl als Gramola, Polyphon, Polydor und eben Brunswick.

In diesem Fall gibt es diesen Koffer auch als Polyphon, Polydor und Gramola. Die mir bekannten Apparate waren sehr billige Einsteigermodelle ab etwa 29/30, weswegen hier auch die Vergoldung sehr verwundert!
In jedem Fall ein selteneres Stück, auch wenn sich hinter dem Gold der selbe billige Motor und ein kleiner Trichter versteckt.
Die Vergleichsgeräte aus selbem Hause (vernickelt):





[ Edited Wed Mar 08 2023, 22:22pm ]
Back to top
Website
berauscht
Wed Mar 08 2023, 23:07pm
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1973
LoopingLoui wrote ...

In diesem Fall gibt es diesen Koffer auch als Polyphon, Polydor und Gramola. Die mir bekannten Apparate waren sehr billige Einsteigermodelle ab etwa 29/30, weswegen hier auch die Vergoldung sehr verwundert!
In jedem Fall ein selteneres Stück, auch wenn sich hinter dem Gold der selbe billige Motor und ein kleiner Trichter versteckt.
Die Vergleichsgeräte aus selbem Hause (vernickelt):



Danke! Kofferapparate von Brunswick scheinen recht selten zu sein. Die meisten sind wohl Stand und Tischmodelle.
Das Gerät ist dann ein Gramola 185 in grün. Die Vergoldung macht natürlich Eindruck und schaut mit dem olivgrünen Bezug recht ansprechend aus.

[ Edited Wed Mar 08 2023, 23:24pm ]
Back to top
LoopingLoui
Sun Apr 23 2023, 22:47pm
"Moderator"

Joined: Sun Sep 26 2021, 19:14pm
Location: Altkreis Bersenbrück
Posts: 679
Hast du mal die Unterseite des Deckels (Innenseite, neben den Schlössern) untersucht? Bei Gramola/Polyfar Koffern etc. ist dort oft ein Zettelchen mit Serien- und Modellnummer
Back to top
Website
berauscht
Mon Apr 24 2023, 10:18am
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1973
Es befindet sich nur ein Zettel unterm Plattenfach mit der aufgestempelten Nummer: 103281
Back to top
LoopingLoui
Mon Apr 24 2023, 14:31pm
"Moderator"

Joined: Sun Sep 26 2021, 19:14pm
Location: Altkreis Bersenbrück
Posts: 679
Schade, bei mir war bisher auch die Modellnummer mitgestempelt

Back to top
Website
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen