Foren
Foren > Grammophone > Technik
Frage zu Grammophonmotoren
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Alex2201
Do Nov 23 2023, 12:50 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Nov 21 2023, 10:31
Wohnort: Iserlohn
Beiträge: 49
Hallo liebes Forum,
Wie sollte sich ein Grammophonmotor in der Regel anhören ?
Ist ein "Summen" in Ordnung oder sollte er möglichst leise sein ? Bzw sollte man ihn kaum hören ?
Während der Platte hört man es nicht mehr.
Ich frage deswegen, da mein Grammophonmotor während des Betriebs "summt".
Manchmal könnte man meinen, das er etwas "leiert".
Vermutung meinerseits ist der Fliehkraftregler.
Ich habe den Platenteller lösen müssen, vor dem restaurieren und habe mit einem Kunststoffhammer vorsichtig die Welle beklopft. Kann es sein, dass sie sich dadurch verzogen hat ?
Es sieht aber nicht so aus, als ob sie krumm ist bzw unrund.
Die Platte spielt es aber klar und deutlich und der Motor spielt auch eine Platte problemlos durch.
Ich danke euch für eure Hilfe !

Liebe Grüße
Alex

[ Bearbeitet Do Nov 23 2023, 14:29 ]
Nach oben
Oldman
Do Nov 23 2023, 15:31
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Dez 03 2011, 12:47
Beiträge: 26
Hallo Alex,
da hast Du recht. Nur die Lautstärke ist oft von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Das hängt von der Entkopplung von dem Federlaufwerk und der hölzernen Montageplatte ab. Die Entkopplung wird dadurch erreicht, das zwischen den Befestigungsschrauben oberhalb und unterhalb der Montageplatte Gummischeiben eingefügt werden. Die Gummischeiben können auch aus Filz bestehen. Wichtig ist dabei das das ganze nur lose verbunden ist. Damit ist das Federwerk von der Platte isoliert. Aber sollte kontrolliert werden, das sie nicht verhärtet sind. Im Zweifel einfach erneuern. Sie lassen sich leicht auch selbst fertigen. Das war für ein Summen, aber es gibt noch ein sporates Rumpeln. Dafür ist die ungleiche Entspannung der Aufzugfeder aus zumachen. Da führt kein Weg vorbei, das Federhaus zu öffnen und das Fett zu erneuern, Vorsicht, die Feder muss vorher total entspannt sein, Verletzungsgefahr !! Solltest Du noch mehr Informationen brauchen, einfach hier kundtun.

Grüße aus München
Manfred
Nach oben
Alex2201
Do Nov 23 2023, 16:04
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Nov 21 2023, 10:31
Wohnort: Iserlohn
Beiträge: 49
Hallo Manfred,
Danke für die wertvollen Infos !
Das mit dem Lose verbinden zwischen Motor und holzplatte wusste ich z.B nicht und das hilft mir weiter.
Die Feder ist komplett überholt, also gereinigt und neu gefettet von mir und läuft
einwandfrei... alle Teile wurden gereinigt und neu geschmiert und geölt.
Daran kann es nicht liegen.
Die Gummis habe ich auch erneuert weil diese komplett kaputt waren.
Denke es ist der Fliehkraftregler oder die Antriebswelle.

[ Bearbeitet Do Nov 23 2023, 16:27 ]
Nach oben
Oldman
Do Nov 23 2023, 16:56
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Dez 03 2011, 12:47
Beiträge: 26
Hallo Alex,
das Summen ist dem Regler zuzuordnen, den das ist was am schnellsten dreht. Die Touren der anderen Wellen drehen nur langsam. Bist Du Dir sicher, das das Laufwerk wirklich keinen direkten Kontakt zur hölzernen Montageplatte hat. Diese Gummischeiben müssen auch aus einem weichem Material gefertigt sein. Das Gehäuse wirkt da wie ein Resonanzkasten. Mit einer Art Stethoskop könnte man die Dämpfung bewerten. Einmal am Laufwerk hören und dann am Gehäuse. Da sollte schon ein deutlicher Unterschied sein. Durch leichtes Anbremsen des Reglers sollte sich auch der Summton nach unten verändern. Wenn sich sonst keine Auffälligkeiten erkennbar sind, dann ist das Sausen für dieses Teil typisch.

Mit freundlichen Grüßen
Manfred
Nach oben
Alex2201
Do Nov 23 2023, 19:52
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Nov 21 2023, 10:31
Wohnort: Iserlohn
Beiträge: 49
Hallo Manfred,
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort !
Ich bin mir sehr sicher, dass es größtenteils der Fliehkraftregler
Ist und die Dichtungen zwischen Motor und holzplatte sind zu hart !
Vielen Dank für deine Mühe.

Mit freundlichen Grüßen
Alex

[ Bearbeitet Do Nov 23 2023, 20:06 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen