Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Anonyme Labels und Allgemeines
Grammophonhaus Richard Herzog Wien, II. Kleine Pfarrgasse 28
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
robverdi
So Feb 18 2024, 23:15 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Jun 20 2023, 15:21
Wohnort: Slovensko
Beiträge: 5
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Ich wollte Sie nach dieser CD fragen. Hat jemand Erfahrung mit dieser Marke? Können Sie mir einige Details zu dieser Veröffentlichung geben? Mindestens ein Jahr der Pressung, Veröffentlichung?
Danke im Voraus für deine Antwort.
Dear colleagues,
I wanted to ask you about this disc. Does anyone have experience with this brand? Can you give me some details about this release? At least year of pressing, release?
Thank you in advance for your answer.

Nach oben
berauscht
Mo Feb 19 2024, 00:49
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1957
This record was published in 1923 or later on Grammophonhaus label.
Nach oben
DGAG
Mo Feb 19 2024, 19:12

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 658
Der Wiener Juwelier Richard Herzog warb unter dieser Adresse, Wien, 2. Bezirk, Kleine Pfarrgasse 28, nur zwischen Januar und Mai 1924 für seine Grammophone und Schallplatten.

Hast Du einen persönlichen Bezug zu dieser Tonaufnahme?
Nach oben
berauscht
Mo Feb 19 2024, 19:41
"Urgestein" Autor

⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Jan 06 2010, 21:59
Beiträge: 1957
DGAG schrieb ...

Der Wiener Juwelier Richard Herzog warb unter dieser Adresse, Wien, 2. Bezirk, Kleine Pfarrgasse 28, nur zwischen Januar und Mai 1924 für seine Grammophone und Schallplatten.

Das kann nicht sein.

Ich habe auch eine Platte mit diesem Label. Die Matrize ist von 1925.
Nach oben
DGAG
Mo Feb 19 2024, 21:08

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 658
berauscht schrieb ...

DGAG schrieb ...

Der Wiener Juwelier Richard Herzog warb unter dieser Adresse, Wien, 2. Bezirk, Kleine Pfarrgasse 28, nur zwischen Januar und Mai 1924 für seine Grammophone und Schallplatten.

Das kann nicht sein.

Ich habe auch eine Platte mit diesem Label. Die Matrize ist von 1925.

Warum kann das nicht sein? Die regelmäßig erscheinenden, gleichlautenden Werbeanzeigen von Richard Herzog reißen nach Mai 1924 plötzlich ab.

Das Datum der Matrize belegt doch nur, dass er auch danach noch Schallplatten verkaufte. Bis Mitte Dezember 1925 sollte er das Label aber aktualisiert haben, denn spätestens dann befand sich sein Geschäft in der Weintraubengasse 5.

[ Bearbeitet Mo Feb 19 2024, 21:08 ]
Nach oben
robverdi
Mo Feb 19 2024, 23:01
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Jun 20 2023, 15:21
Wohnort: Slovensko
Beiträge: 5
Wann ist Herr Herzog gestorben? Ich habe seine Anzeigen und Werbespots schon 1932 gesehen, oder?
Nach oben
DGAG
Di Feb 20 2024, 01:08

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 658
Ich meine, dass er noch 1937 gelebt hat. Hier eine Anzeige des Musikhauses "Excelsior" von 1936, das er leitete.



Quelle:



Unter derselben Adresse, Franz-Josefs-Kai 15, taucht ein halbes Jahr später sein Name auf.



Quelle:


Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen