Foren
Foren > Phonographen > Diskussionskreis Phonographen
unvollständiger Phonograph - Pathé?
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Mystic-X
Sa Mär 23 2024, 21:41 Druck Ansicht
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Nov 23 2023, 15:29
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 10
Mir ist ein unvollständiger Walzenphonograph zugelaufen.
Es gibt leider keinerlei Markung/Beschriftung.

Etwas recherchiert habe ich bereits und vermute das es sich um ein Gerät von Pathé handelt.

Liege ich damit richtig? Gibt es eine Typenbezeichnung?

Ich bräuchte auf jeden Fall die Maße der fehlenden Riemenscheibe die direkt auf die Achse des Walzenträgers gehört.

Die Feder ist OK. Alles braucht natürlich eine kleine Überarbeitung aber das ist ja kein Problem.

Schalldose, Trichter und Walzen finden sich mit etwas Geduld dann bestimmt irgendwann auch für mich bezahlbar.

















Grüße
Markus
Nach oben
Webseite
Mystic-X
So Mär 24 2024, 11:08
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Nov 23 2023, 15:29
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 10
Bei meiner Recherche bin ich nun auf ein Gerät gestoßen das meinem wirklich sehr ähnelt:
Marque P.M.C. Optimum Nr.1
zu finden auf dieser Seite: Link - Hier klicken
Mehr Informationen oder weitere Bilder zu dieser Marke finde ich allerdings nirgends.
Ich trete mal mit dem Seitenbetreiber in Kontakt.
Nach oben
Webseite
alang
So Mär 24 2024, 17:45
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Beiträge: 659
Auch das Pathe "Aiglon" No 10 sieht Deinem sehr aehnlich find ich, evtl. auch eines der verschiedenen "Coq" Ausfuehrungen. Leider sind die Katalogzeichnungen nicht sehr deutlich und Pathe hat auch staendig kleine Aenderungen vorgenommen die wohl nirgends dokumentiert sind. Auch unterschiedliche Exportmodelle gab es. Siehe Anhang.

Andreas

pathe_catalogue_1903.pdf
Nach oben
Mystic-X
So Mär 24 2024, 19:14
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Nov 23 2023, 15:29
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 10
Danke für den Katalog, Andreas!

Die Geräte sind wirklich alle soo ähnlich das ich zu bezweifeln wage das hier wirklich der Typ zu ermitteln ist.
Es dürfte in jedem Fall ein französisches Gerät sein. Hierfür spricht auch das er für große Walzen mit 7,5cm Durchmesser konstruiert ist.

Grüße
Markus
Nach oben
Webseite
DGAG
So Mär 24 2024, 20:55

⇒ Mitglied seit ⇐: So Dez 31 2017, 12:30
Wohnort: Berlin
Beiträge: 658
Dieser Phonograph ist nicht identisch, dürfte Deinem aber entsprechen. Auf dem ersten Bild ist die fehlende Riemenscheibe drauf. Danach kannst Du die Maße abnehmen. Sie entspricht vielleicht sogar der vorhandenen.





Nach oben
-Juergen-
Sa Mär 30 2024, 20:08
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Beiträge: 222
Hallo Ihr Lieben,

es dürfte sich hier verm. um eine "Le Styx" halten. Im Wesentlichen eine der unzähligen Französischen Graphophonekopien. Le Styx ist erkennbar an dem einteiligen Federgehäuse und dem Winkel des Schalldosenhalters im Verhältnis zum Walzenträger/ dem Mandrel.
Die Stxy Serie hat meist eine massive rechteckige Metallgrundplate manchmal mit der Stempelung Stxy als Träger des Phonographen. Deine Ausführung war wohl in einem Wendekasten.
Es müßte sich was im Internet mit der Suche "Le Styx Phonograph" finden lassen. Bild der Schalldose reiche ich die nächsten Tage nach.

Schöne Ostern & happy collecting

J


[ Bearbeitet So Mär 31 2024, 12:08 ]
Nach oben
-Juergen-
So Mär 31 2024, 11:14
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Beiträge: 222
Styx, Musica und andere die zum Teil von Mazo weiterverkauft wurden sind von G. Dutreih produziert worden. Vermutlich war die Verkaufsbezeichnung auf dem Unterkasten. Wie DGAG schreibt kannst Du die Abmessungen der Riemenscheibe von der vorhandenen übernehmen. Die Riemenscheiben derlei Geräte waren immer oben und unten gleich.


[ Bearbeitet So Mär 31 2024, 17:56 ]
Nach oben
Mystic-X
So Mär 31 2024, 12:38
⇒ Mitglied seit ⇐: Do Nov 23 2023, 15:29
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 10
Hallo Juergen!
Das passt in der Tat!
Danke!

Nun muss ich das "nur" komplettieren… naja… ich bin da realistisch, das wird eine Bastelarbeit werden, anders geht das nicht.

Frohe Ostern!
Grüße
Markus
Nach oben
Webseite
-Juergen-
So Mär 31 2024, 18:21
⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 25 2018, 08:26
Wohnort: Rhein-Main
Beiträge: 222
Hallo Markus,

hier auf die Schnelle ein paar Bilder der Schalldosen von zweien meiner Geräte von der Manufacture de Phonograph Francis G. Dutreih. Ein Antriebsrad hab ich noch irgendwo und kann ich mal raussuchen falls Du Bedarf hast.

Beste Grüße

J









Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen