Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels U-V
Virginia
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
zzippo
Mon Jun 17 2024, 18:23pm Print View
Joined: Tue Mar 03 2020, 10:33am
Location: Schwarzwald
Posts: 115
Virginia wurde am 10.April 1929 in Frankreich als Warenzeichen von der "Société anonyme Compagnie Francaise des Disques Phonographiques Goodson" eingetragen.



Ganz offensichtlich eine Tochterfirma der englischen Goodson Gramophone Record Co.Ltd.
Laut Label wurden sie in Nanterre bei Paris hergestellt.

Im Gegensatz zu den in England produzierten flexiblen Platten, sind diese nicht Weiß und vollflächig bedruckt, sondern transparent und mit einem Papier Label versehen.

Es ist anzunehmen, das auch dieses Label mit der Liquidation der Mutter 1931 wieder verschwand.





Auch hier gab es Pappen zum Unterlegen für kleinere Plattenteller, auf denen auch der Gebrauch der abgekrümmten Nadeln beschrieben ist.



Back to top
berauscht
Tue Jun 18 2024, 08:28am
"Urgestein" Autor

Joined: Wed Jan 06 2010, 21:59pm
Posts: 1983
Des Weiteren ließ sich Goodson in Frankreich auch die Marken "Le Disque Blanc" (13. März 1929) und "Publica" (10. April 1929) schützen.
Back to top
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen