Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels C-D
Cordy
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
krammofoon
Di Feb 14 2012, 17:04 Druck Ansicht
Schellack-Gnadenhof
Dabei seit: Mo Jun 27 2011, 20:47
Einträge: 1186
Servus :-)






Cordy Electro war eine Marke der Isiphon, Leipzig von c. 1928 - 1932. Cordy war der "Nachfolger" von Electrocord (ISI Werke)

Gruss
Georg

[ Bearbeitet Sa Jun 02 2018, 10:47 ]
Nach oben
Swingfan
Di Jun 11 2019, 17:38
Dabei seit: So Mai 19 2019, 16:11
Wohnort: Berlin
Einträge: 36
Hallo Georg,

die Cordy-Schallplatten waren, soviel wie ich weiß, kein Nachfolger der Electrocord-Platten. Ich habe ein Faksimile vom Hauptverzeichnis der Fa. Meinel & Herold von 1930. Dort werden im 1. Teil die Electrocord-Platten vorgestellt, für 2,50 Mk pro Platte

und im 2. Teil die Cordy-Platten mit den selben Inhalten für 2,00 Mk pro Platte. Das verwirrt auch etwas bei der Aufstellung der Cordyplatten (August 1930) der Weintraubs Sycopators in der Dicografie von Horst H. Lange.

Man könnte annehmen, diese Aufnahmen gebe es nicht auf Electrocord. Es ist hingegen umgekehrt. Die Aufnahmen erschienen sehr wohl auf den Electrocord-Platten für den oben genannten Preis und gleichzeitig auf der preiswerteren Cordy-Platte.

Vielleicht weiß jemand mehr?

Gruß, Michael
Nach oben
berauscht
Di Jun 11 2019, 18:04
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1483
"Electrocordy" war eine Marke der im September 1930 neu gegründeten Electrocord Company mbH. Sie wurde am 06.09.1930 als Warenzeichen angemeldet. Anfang des Jahres 1931 kamen die ersten Cordy-Platten heraus. Das Repertoire bestand zunächst nur aus zweitverwerteten Electrocord-Matrizen, dann kamen noch Kalliope-Matrizen dazu. Ab ca. April 1931 erschienen die ersten Cordy-Neuaufnahmen. Alle anderen Schallplattenmarken der Firma waren zu diesem Zeitpunkt schon eingestellt.
Nach oben
Swingfan
Di Jun 11 2019, 19:15
Dabei seit: So Mai 19 2019, 16:11
Wohnort: Berlin
Einträge: 36
hallo berauscht,

perfekt! dann hatte Georg tatsächich recht mit dem sog. "Nachfolger" der Electrocord-Platten aus Leipzig.

So wie ich es jetzt verstehe waren dann diese Cordy-Platten ein Nebenetikett der Kalliope Werke in Berlin, und nicht mehr in Leipzig.

Gruß, Michael

[ Bearbeitet Di Jun 11 2019, 19:52 ]
Nach oben
berauscht
Do Jun 13 2019, 18:04
"Urgestein" Autor/Moderator

Dabei seit: Mi Jan 06 2010, 21:59
Einträge: 1483
Nein, die Electrocord Company mbH hat die Matrizen von "Kalliope" übenommen.

Zunächst erschienen die Platten mit dem "ISI-Blitz", ab ca. September 1931, mit dem Cordy-Mänchen auf dem Etikett (Beide Varianten sind oben abgebildet).
Nach oben
 

Forum:     Nach oben