‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Forums

Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels U-V
VENI VIDI VICI (Beka)
Moderators: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Author Post
Aristodemo
Sat Feb 18 2012, 18:53pm Print View
Joined: Sat Jan 21 2012, 01:07am
Posts: 428





[ Edited Sat Mar 31 2012, 13:10pm ]
Back to top
Grammophonteam
Thu Apr 16 2015, 14:28pm
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: In den tiefen des Netzes ;)
Posts: 2126
Beka Record brachte die VENI VIDI VICI Platte zum Jahresende 1909 auf den Markt.








Bestellnr. ist hier auch gleich Matriznr. Die Serie ging von No. 750 (Aufnahme Oktober 1909) bis No. 850 (Aufnahme Juni 1910). Teilweise erschien die Aufnahmen mit vier Musikstücken pro Schallplatte auch auf Goldora, Diadal und Vier-Piecen-Platte

Überwiegend Aufnahmen der Kapelle des 3. Garde-Regiments zu Fuß, Berlin (Dirigent Hugo Goerisch) aber auch Guido Gialdini, Deutsches Volkslieder-Quartett (Carl Nebe) sowie Martin und Paul Bendix.
Back to top
WalterSchwanzer
Fri Oct 13 2017, 16:29pm
Joined: Mon Dec 08 2014, 12:34pm
Location: Rohrendorf
Posts: 469




Back to top
Website
WalterSchwanzer
Fri May 18 2018, 17:19pm
Joined: Mon Dec 08 2014, 12:34pm
Location: Rohrendorf
Posts: 469
und jetzt oranges - grünes Label
Rückseite: 751
Maxim Marsch aus "Die lustige Witwe" (Lehar) Beka-Orchester, Berlin
Miss Dudelsack, Marsch aus "Miss Dudelsack" Beka-Orchester, Berlin

Back to top
Website
krammofoon
Fri May 18 2018, 18:11pm
Schellack-Gnadenhof
Joined: Mon Jun 27 2011, 20:47pm
Posts: 1245
Servus :-)

Passt auch dazu.....







Gruss
Georg
Back to top
DGAG
Fri May 18 2018, 19:42pm

Joined: Sun Dec 31 2017, 12:30pm
Location: Berlin
Posts: 540
Die Labelkopplung mit "Diadal" Record, was übersetzt "Sieg" Platte heißt, findet man ab 1910 auf den Exportpressungen für Ungarn. Die Beka-Record A.G. war damals schon im Besitz der Carl Lindström A.G.
Back to top
RF-Musiker
Sun Jul 29 2018, 22:38pm
Joined: Thu Sep 15 2011, 11:21am
Location: Berlin
Posts: 362
Hat man jede Plattenseite in einem Rutsch aufgenommen oder vorher Wachse geschnitten und diese dann umgespielt?
Back to top
 

Jump:     Back to top