Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Grammophone > Tischgeräte
Pathephone No.29
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
alang
Do Jun 14 2012, 21:23 Druck Ansicht
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Einträge: 564
HERSTELLER: Pathe
MODELL: Pathephone No.29
SERIENNUMMER: N/A
JAHR: ca. 1915
DAMALIGER PREIS:
GEHÄUSE: 36x36x14cm
PLATTENTELLER: 24.5cm Press-Stahl
TRICHTER: intern, Holz
MOTOR: Einfedermotor
SCHALLDOSE: Pathe Concert
SYSTEM: Tiefenschrift

INTERESSANTE DETAILS:
Als ich dieses Grammophon bekam war es nicht funktionsfaehig. Irgendjemand hatte bereits versucht es zu "reparieren". Nachdem ich keinerlei Literatur oder Bilder davon finden konnte musste ich zuerst die "Reparaturen" entfernen und herausfinden, wie es korrekt zusammengebaut werden musste. Die regulatorfedern waren aus Coladosenstreifen hergestellt und aehnliches. *achja
Ich finde es ist ganz gut rausgekommen, der Motor ist noch ein bisschen laut, aber es spielt sogar die groesseren 35cm Pathe Platten problemlos durch. Interessant ist auch, das aeltere Pathe Platten im Zentrum gestartet werden und nach aussen spielen.

Wie gesagt, ich habe bisher noch keinerlei Information ueber ein Pathephone No.29 gefunden, waere also fuer Alles und Jedes dankbar. Es scheint ein franzoesisches Modell zu sein, also nicht von Pathe USA. In einem Katalog von 1914 have ich ein Pathephone No.28 gefunden welches bis auf die Schalltuer identisch mit meinem zu sein scheint. Ungluecklicherweise scheint Pathe eine unueberschaubare Menge von Grammophonevarianten produziert zu haben, jedes ueberlebende Modell scheint ein Einzelstueck zu sein...

Ich bin auch immer noch auf der Suche nach einer Tonarmablage, die alle aehnlichen Pathephones anscheinend gehabt haben. Falls jemand eine haben sollte waere ich sehr daran interessiert. Auch Nahaufnahmen von einer Pathe Tonarmablage mit genauen Massen zum Nachbauen waeren sehr willkommen.

Ach ja, die Schalldose habe ich inzwischen auch ueberholt, die Bilder zeigen noch die Originaldichtungen. Auch die Gummiaufhaengung der Schalldose war auf diesen Bildern noch knochenhart, ist inzwischen ein neuer elastischer Schlauch.

Andreas















[ Bearbeitet Fr Jun 15 2012, 19:43 ]
Nach oben
Schlich2004
Fr Sep 28 2012, 20:02
Gast
Hallo Andreas, wie hast Du das mit dem Schlauch gemacht. Habe ein ähnliches Gerät einmal von einem älteren Herrn geschenkt bekommen. War aber für Seitenschrift umgebaut.Die Pathé Tiefenschrift Schalldose habe ich in 1A Zustand dazu bekommen. Der Diamant fehlt und das Gummi. Was hast Du für ein Gummi genommen? Vie Grüße Thomas
Nach oben
alang
Fr Sep 28 2012, 22:16
Dabei seit: Di Jun 12 2012, 19:52
Wohnort: Delaware, USA
Einträge: 564
Hallo Thomas,

ich habe einfach Waschmaschinenschlauch mit dem korrekten Aussendurchmesser fuer die Blechmanschette mit der Raendelschraube genommen. Problem war dann natuerlich, dass der Innendurchmesser auf der Schalldosenseite zu klein war. Ich hab dann mit dem Schnitzmesser innen den Durchmesser erweitert bis es auf den Flansch von der Schalldose gepasst hat. Innen sieht ja eh keiner. Bin trotzdem nicht ganz gluecklich mit der Loesung, weil der Waschmaschinenschlauch etwas zu steif ist. Original war's eher eine Art Gartenschlauch, gewebeverstaerkt, aber duennwandiger. Bloederweise gibt's heute kaum noch Gartenschlaeuche aus Gummi, und 50m auf Spezialbestellung schienen mir dann doch uebertrieben.
Uebrigens ist die Nadelspitze fuer Pathe Platten aus Saphir, nicht Diamant.

Ach ja, hast Du das Geraet noch, oder zumindest Photos davon? Ich bin mir sicher, dass bei meinem ein Ablagearm fuer den Tonarm fehlt. Mangels Originalteil wuerde ich mir gern eins fertigen, dazu braeuchte ich aber genaue Photos.

Danke
Andreas

[ Bearbeitet Fr Sep 28 2012, 22:22 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben