Foren
Foren > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Internationale Labels > Labels A-B
Brunswick Grün Etikett (USA - Deutschland)
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
GrammophonTeam
Mi Jun 27 2012, 15:57 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: Köln
Beiträge: 1824
23. März 1928


MxNr.: E27107



E27110
Vielen Dank an Hr. Richter!


Im Winter 1925/26 kam es zu einer engen Zusammenarbeit der Deutschen Grammophon mit der amerikanischen Brunswick-Balke-Collender-Company.
Man nutzte mittlerweile bei der Grammophon auch das elektrische System der Brunswick: Link - Hier klicken

Im Zuge dieses Geschäftsvorganges wurden auch viele aktuelle Aufnahmen der Brunswick in Deutschland auf einem speziellen, grünen Exportlabel veröffentlicht.

Diese Einspielungen für den Export sind vor allem bei Jazzsammlern sehr begehrt: Es kam nicht die reguläre Einspielung für den amerikanischen Markt zur Pressung, sondern es wurde für diese Exportserie ein eigener Take ohne Gesang eingespielt.

Dieser Part wurde dann häufig von einem zusätzlichen Solo eines der Orchestermitglieder ausgefüllt - dies macht die Platten oft recht gesucht.

Auf uns wirken heute die teilweise recht holprigen Übersetzungen der englischen Titel eher belustigend.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen