Foren
Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Tänze, Noten und Textblätter
Tango
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Musikmeister
So Jul 08 2012, 17:47 Druck Ansicht
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1033












Nach oben
Musikmeister
So Jul 08 2012, 18:46
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1033
Tango im Jahre 1913

größere Darstellung -> Bild anklicken










Nach oben
Formiggini
So Jul 08 2012, 19:52

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
In dem schönen Artikel von 1913 wird auch diese Aufnahme erwähnt:


JOAQUINO
Tango Argentino, arrangiert von G. Vintilescu
Orchester vom Palais de danse, Berlin
Kapellmeister Giorgi Vintilescu
c. Februar 1913



MxNr.: 2044ak

.


1913 kam uns der Tango noch recht verspielt und leicht daher, wenig von dem schwülstig, schweren wie dann in den zwanziger und frühen dreißiger Jahren.

Trotzdem:

Tangoverbot 1913

Im Jahre 1913 erließ der deutsche Kaiser Wilhelm der Zweite ein Dekret, in welchem er seinen Soldaten das Tanzen eines anrüchigen und die Moral zersetzenden Tanzes namens “Tango” verbot. Die Bayern, ebenfalls stets auf öffentliche Moral bedacht, folgten ein Jahr später. So verfügte die Königlich Bayerische Polizeidirektion in München: “Zum Fasching 1914 wird der Tango ein für allemal verboten. Nach Sachverständigenurteil ist er mehr ein sinnliches Reizmittel als ein Tanz.” Denn: “Diese Tänze verletzen das Sittlichkeitsgefühl, weil die Tänzerin dabei häufig die Beine seitwärts abspreizt, sodass man die Unterkleider und die Strümpfe sieht.”
Quelle: El Matadero Link - Hier klicken

Siehe dazu auch den Artikel im Hauptmenü zu der frühen Geschichte des Tangos in Europa Link - Hier klicken

Nach oben
Webseite
Musikmeister
So Jul 08 2012, 20:07
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1033
Schöne Aufnahme!
Der Artikel ist vom November 1913, deine Aufnahme wurde am 15.03.1913 aufgenommen.
Nach oben
Aristodemo
So Jul 08 2012, 20:23
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Jan 21 2012, 01:07
Beiträge: 426
Bezüglich des Tango-Verbotes waren sich Seine Heiligkeit Papst Pius X und Kaiser Willhelm mal sehr einig, auch Katholiken war der neue Tanz nicht erlaubt. Genützt hat es wenig ;-)
P.S. : Die Postkarte zeigt Mizzi Günther und Hubert Marischka, in der Saison 1913 kreieren sie in Wien gerade Lehars Operette "Die ideale Gattin"....."....unbekümmert um die schlechten Zeiten und den wirtschaftlichen Druck" !

[ Bearbeitet So Jul 08 2012, 20:32 ]
Nach oben
Musikmeister
So Jul 08 2012, 22:20
Autor
⇒ Mitglied seit ⇐: So Aug 21 2011, 21:23
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1033
Selbes Thema, anderes Buch. Diesmal aus dem Tango-Verbotsjahr in Deutschland, 1914.








Nach oben
GrammophonTeam
Mi Nov 26 2014, 22:48
Seitenbetreiber

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: Köln
Beiträge: 1815

Tango 1913



Nach oben
Formiggini
Mo Mär 30 2015, 17:43

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
Ein neuer Gesellschaftstanz
Der Tango

(April 1911)

Nach oben
Webseite
GrammophonTeam
Fr Apr 17 2015, 16:37
Seitenbetreiber

⇒ Mitglied seit ⇐: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: Köln
Beiträge: 1815
März 1911 - einer der ersten Tangos bei uns auf Schallplatte.



Nach oben
WalterSchwanzer
Mi Feb 20 2019, 21:40
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Beiträge: 467
Trotzdem wurde Lehar's erster Tango aus der Operette "Die ideale Gattin aus dem Jahre 1904, 1913 aufgenommen.






[ Bearbeitet Mi Feb 20 2019, 22:53 ]
Nach oben
Webseite
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt