Western Electric - elektrische Aufnahme



Es gab schon zuvor elektrische Aufnahmeverfahren (auch war es nicht das einzige), aber zwischen 1925 und c. 1930 war das Westrex-System, vor allem in der Qualität der Aufnahmen, weltweit führend. In Deutschland wurde es von den Firmen Lindström mit Odeon, Beka und Parlophon sowie von der Electrola verwendet. In Teilen auch von der Homocord.

Zu Beginn der zwanziger Jahre hielt die Western Electric in den USA die wichtigsten Patente auf Verstärkerröhren, Mikrophone, Schaltungen und Telefontechnik. Schon in den 1910er Jahren wurden wichtige Patente auf Kondensator- und Kohlemikrophone eingetragen, die dann in den zwanziger Jahren in den Aufnahmestudios zum Einsatz kamen.

Ursprünglich wurde das elektrische Aufnahmeverfahren für den Tonfilm entwickelt (Nadelton). Die Umstellung der (Film) Studios und Kinos auf Tonfilm war den Firmen zunächst jedoch ein zu großes Wagnis. Die Western Electric stand quasi mit ihrer neuen Erfindung ohne Interessenten da...

01.02.2015

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt