Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Blue Amberol Walzen

Herstellungszeit: c. 1912 - 1929
Spieldauer: 4 Minuten
Geschwindigkeit: 160upm
Material: Zelluloid

Edison durfte aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erst ab 1912 das Material Zelluloid für seine Walzen verwenden.

Seine "Blauen Amberols" stellten den Höhepunkt der Walzenentwicklung bei Edison dar, sowohl was die Robustheit, wie auch die Klangqualität betraf.

Um den Schrumpfeffekt von Zelluloid zu mindern, hatten Blue Amberol Walzen einen Kern aus Gips.

1914 zerstörte ein Brand Edisons Aufnahmestudio mit aller Technik. Danach wurden Aufnahmen auf seinem neuen Plattenformat Diamond Disc gemacht. Die Umkopierung auf die Blue Amberol Walzen erfolgte rein akustisch, was zu erheblichen Verlusten bei der Klangqualität führte.

Erst die letzten Blue Amberol Serien 1928/29 wurden dann elektrisch von Diamond Discs überspielt.

Umgang

Hier gilt das gleiche wie bei Indestructible Walzen.
Abspielbar sind Blue Amberol Walzen mit den Schalldosen Modellen H, K, S, R oder O sowie den Diamond-Schalldosen für Amberola Phonographen.



Oft ist der innere Gipskern angeschwollen


Die Walze passt dann nicht mehr vollständig auf den Kern des Phonographen


Hier hilft ein sog. Reamer wie ihn auch schon Edison vertrieb



Mit dem Schmirgelpapier lässt sich drehend so viel Material abtragen...


...das die Walze wieder auf den Phonographen passt.

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt