Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Randausbrüche von Schellackplatten reparieren

Wer hat sie nicht in der Sammlung, die Platten wo ein Stück am Rand ausgebrochen ist. Ob man sie selber beschädigt hat, oder aus anderen Quellen erhalten hat ist egal, man kann sie nicht komplett abspielen. Für Plattenfreunde mit Spaß am probieren: siehe Fotos!







Bilder werden nachgereicht!


Die Rille schneidet die Nadel des Leichttonabnehmers sich selber. Allerdings muss man ein wenig mit dem Auflagedruck und dem Antiskating herumexperimentieren, bis es vernünftig aussieht. Für Leichttonabnehmer reicht die Härte des Wachs wohl so eben aus, aber für mehr wohl nicht. D.h. diese Platten sind nicht mehr auf dem Grammophon abzuspielen.

Experimente lassen sich auch mit Möbelreparaturwachs aus dem Bau oder Bastelmarkt machen. Dieses muss aber zuvor in Folie eingewickelt in heißem Wasser geschmeidig gemacht werden. Auch härtet es sehr schnell wieder aus, man muss also sehr zügig arbeiten. Ausserdem bedarf es um die neuen Rillen zu schneiden eines deutlich höheren Auflagegewichtes. Eventuell hilft hier dann doch das "schneiden" auf einem Grammophon.

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt