Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels G-H
HO-Echo (Das HO-Echo)
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Formiggini, krammofoon, DGAG, Der_Designer
Author Post
snookerbee
So Sep 09 2012, 14:08 Print View
"Urgestein"

Joined: Fr Apr 15 2011, 20:12
Posts: 1606

HO (= Handels-Organisation) war ein staatliches Einzelhandelsunternehmen in der DDR. Es gab spezielle HO-Geschäfte. Im täglichen Sprachgebrauch hatte sich in meiner älteren Verwandschaft der Satz ausgeprägt: "Wir müssen noch zur HO." (= Wir müssen noch einkaufen.)

Die Plattenmarke HO-Echo verwendete AMIGA-Matrizen und wurde 1953 bis 1954 herausgebracht. Ob sie nur in HO-Geschäften verkauft wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn ja haben wir hier also eine recht späte "Kaufhausplatte".





[ Edited Sa Jan 05 2013, 15:10 ]
Back to top
SchellackFreak
Do Aug 01 2013, 15:42
"Seitengründer"

Joined: Mi Sep 16 2009, 22:06
Posts: 453


Back to top
Website
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt