Forums
Forums > Firmengeschichte, Labels, Hüllen, und Matrizen > LABELKUNDE - Deutschsprachige Labels und Firmengeschichte > Labels E-F
Es We Co - Speiermann, Weigel & Co
Moderators: SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Author Post
GrammophonTeam
Sun Sep 09 2012, 23:32pm Print View
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826
an anderen Stellen im Portal gefunden.
Gruß Yannick


Hier ein Beispiel für eine solche (ursprünglich anonyme, dann mit einem Papierring überklebte) Platte. Anhand der Titel lässt sich diese Platte auf 1913 datieren.

Die Platte trägt folgende Matrizen- und Bestellnummern:

Seite A: 6140, 30998 und 4882
Seite B: 6140, 30999 und 4879 (die zwei letzteren Nummern auch im Plattenspiegel)




das ist auch so ein Anonym-Etikett. Das stammt von den "Vereinigten Schallplattenwerken Janus-Minerva" aus dem Jahr 1913.
Wie der Name schon aussagt, waren 1913 die beiden ehemals selbständigen Werke "Janus" und "Minerva" bereits vereinigt. (In dieser Zeit gab es noch mehr dieser Firmenzusammenschlüsse!)

Die 4882 und 4879 sind Matrizennummern von Janus (= älter), später wurden nur noch Matrizennummern der 30 000er Serie von Minerva verwendet.

Die Nummer 6140 wurde auch erst später als gemeinsame Bestellnummer für beide Seiten (laut allgemeinem Trend) verwendet.

Es ist teilweise schwer zu durchschauen, zumal oftmals total gleiche Platten (Aufnahmen und Hersteller) wieder anders nummeriert sind oder wieder andere Etiketten haben. Bei den kleineren Firmen ging es teilweise arg drunter und drüber.

Zum Ringaufkleber:
Das "Es We Co" kann auch bedeuten "S. W. & Co."



Hinter "EsWeCo" steckt die Firma
"Speiermann, Weigel & Co, Chemnitz"

Sie wurde 1910 gegründet und war damals ein bekannter Fahrrad-Großhändler / Konfektionär in Chemnitz, Uferstr. 14 - 16.

Das passt auch bestens zusammen, da damals fast jeder große Fahrrad-Händler auch Haushaltwaren und Musikalien verkaufte und sich für seine "Sprechapparate" Platten mit passender Werbung besorgte.



Back to top
grammofar
Tue Sep 11 2012, 13:01pm
Joined: Thu Aug 02 2012, 23:11pm
Location: 24364 Holzdorf
Posts: 264
Hallo,

ab und an tauchen mal Grammos mit der Markenbezeichnung Eswecola auf, evtl gibt es hier einen Zusammenhang. Ich werde mal in meinen Phonographischen Zeitschriften stöbern, gewiss habe ich iwo ein Bild eines Eswecola Gerätes

Gruß
N.P.
Back to top
Website
Musikmeister
Tue Sep 11 2012, 18:31pm
Autor
Joined: Sun Aug 21 2011, 21:23pm
Location: Hamburg
Posts: 1080
Solche anonymen Platten mit den Ringaufklebern wurden im Großhandel vertrieben, hier durch den Grossisten Speiermann, Weigel & Co, Chemnitz.
Solche Aufkleber gibt es auch z.B. von der ONDO Vertriebsgesellschaft Hannover.
Schon früher wurden deutsche Zonophon-Platten nach Übernahme durch Grammophon auch über Grossisten vertrieben.




Zonophon-Bestellschein eines Großhändlers vom 23.09.1910

Back to top
Starkton
Tue Sep 11 2012, 20:20pm
Joined: Wed Oct 05 2011, 21:47pm
Location: Berlin
Posts: 1881
grammofar wrote ...

ab und an tauchen mal Grammos mit der Markenbezeichnung Eswecola auf, evtl gibt es hier einen Zusammenhang.

Speiermann, Weigel & Co haben 1927 das Wortzeichen Eswecophon angemeldet. Da passt Eswecola ganz gut dazu.
Back to top
GrammophonTeam
Sat Sep 22 2012, 08:38am
Seitenbetreiber

Joined: Sun Sep 04 2011, 14:54pm
Location: Köln
Posts: 1826






Quelle: ebay



Back to top
grammofar
Sat Dec 08 2012, 22:44pm
Joined: Thu Aug 02 2012, 23:11pm
Location: 24364 Holzdorf
Posts: 264
Da habe ich doch glatt beim Aufräumen einen Werbeartikel gefunden.

Phonographische Zeitschrift Nr. 4, 30. Jahrg. (also 1929)

Dann wäre das Tischgerät ja auch datiert :)
Back to top
Website
grammofar
Fri Dec 28 2012, 00:10am
Joined: Thu Aug 02 2012, 23:11pm
Location: 24364 Holzdorf
Posts: 264
Die Marke "Esweco" wurde am 12.03.1924 als Warenzeichen angemeldet und am 11.11.1924 in Warenzeichenblatt eingetragen.

Q: Warenzeichenblatt Heft 23, Dezember 1924 (15.12.1924)

Eswecola wurde am 15.12.1927 angemeldet und am 19.05.1928 eingetragen

Q: Warenzeichenblatt Heft 12, Juni 1928 (30.06.1928)

[ Edited Fri Dec 28 2012, 00:20am ]
Back to top
Website
Formiggini
Mon Nov 30 2015, 10:33am

Joined: Tue Dec 28 2010, 19:20pm
Posts: 1579
Hersteller der Es We Co Schallplatte war die Turmalin - Fabrik, Berlin ( > Turmaphon < )


Januar 1913
Back to top
Website
RF-Musiker
Sat Dec 05 2015, 21:52pm
Joined: Thu Sep 15 2011, 11:21am
Location: Berlin
Posts: 352
Kann es sein, dass der Ring die Auslaufrille überklebt?
Back to top
Formiggini
Sat Dec 05 2015, 22:16pm

Joined: Tue Dec 28 2010, 19:20pm
Posts: 1579
Ja, ist bei dem einen Exemplar gut zu erkennen. Anscheinend legte man darauf nicht so großen Wert...



Grüße
Back to top
Website
 

Jump:     Back to top

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Tipps

Einsteiger-Ratschläge für optimale Nutzung und wichtige Aspekte beim Grammophon und Schellackplatten-Kauf.

Zu den Informationen