Willkommen auf Grammophon-Platten.de

Foren
Foren > Phonographen > Diskussionskreis Phonographen
Bauanleitung für Zinnfolien Phonographen 1878
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Formiggini
So Jun 12 2011, 17:15 Druck Ansicht

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
Wer diesen Urahn unseres Grammophones nachbauen will, muss sich allerdings zuerst durch etwas Älteres englisch arbeiten...









[ Bearbeitet Di Mär 27 2012, 19:51 ]
Nach oben
Webseite
odeon62
So Jun 26 2011, 12:45
Gast
...es gibt schon Einige, die sich einen Phonographen gebaut haben, auf Youtube ist dies zu sehen...ich habs auch mal probiert, meine zehn Daumen ignorierend...bin aber schon im Vorfeld gescheitert, ich hab die Unwucht der Walze nicht unter Kontrolle bekommen, mir scheint, ein präzises Mittelloch bohren zum anbringen von Achse und Kurbelwelle ist der technsich schwierigste Punkt bei der Angelegenheit...vielleicht haben ja andere Sammler ähnliche Versuche gestartet oder haben Tipps....suche immer wieder mal auf Flohmärkten nach Fischer Stabilbaukästen oder Ähnlichem, mit den richtigen Teilen müsste sich so ein Phonograph zusammenbauen lassen und man kann die Präzision der industriell gefertigen Teile nutzen.....mit dem Basteln eines Phonographen hab ich als Junge, mit einem Freund zusammen viel Zeit verschwendet, gelungen ist uns lediglich der Bau eines Kohlemikrophons und damit haben wir dann brüllend vor unserem Kasettenrcorder gesessen.....
Nach oben
Formiggini
So Jun 26 2011, 13:22

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
und damit haben wir dann brüllend vor unserem Kasettenrcorder gesessen..
*grins
Das kann ich mir richtig bildlich vorstellen...

Ich hatte als Junge mal ein ähnliches Experiment mit einer selbstgebastelten Heimtelephon-Anlage. Die Anleitung war aus einem Buch der frühen 60´er "Bastelbuch für Jungen".
Funktioniert hat´s nie richtig. Ich bin dann letztendlich zum Elektronikbasteln gekommen, da waren die Erfolgserlebnisse etwas größer....

Im Netz finden sich japanische Bausätze für einen Phonographen, bei dem auf einen Plastikbecher aufgenommen wird



Wenn ich mir allerdings die Ergebnisse so anhöre, bezweifle ich, das sich 40 € Versand von Japan hierher rentieren...



Ausserdem nimmt das gute Stück in der Berliner Seitenschrift auf, was ja für einen Phonographen nicht richtig ist.
Ganz interessant sieht allerdings die Schalldose aus, es juckt mir schon fast unter den Fingern, diese mal an einem "echten" Grammophon auszuprobieren.

[ Bearbeitet So Jan 21 2018, 09:47 ]
Nach oben
Webseite
odeon62
So Jun 26 2011, 14:13
Gast
Ja, die Dinger kenn ich auch aus Youtube...und die Geräte mit denen man CD-Rohlinge mit Seitenschrift beschreiben kann......Du hast Recht, die Hörergebnisse waren eher mau....da klingen die Zinnfolienaufnahmen ja besser...ausserdem scheint es hier in Deutschland keine glatten Plastikbecher zu geben, nur geriffelte und die eignen sich ja wohl nicht....

[ Bearbeitet So Jan 21 2018, 09:49 ]
Nach oben
Formiggini
So Jun 26 2011, 14:16

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
Naja, die geriffelten hätten dann eine "Zwangs-Nadelführung"... *lol
Nach oben
Webseite
Formiggini
Di Jan 24 2012, 13:17

⇒ Mitglied seit ⇐: Di Dez 28 2010, 19:20
Beiträge: 1579
Auch ohne Kenntnisse der Italienischen Sprache kann man in diesen beiden Videos doch einige Details erkennen, wie sich dieser Herr seinen eigenen Zinnfolien Phonographen baute.





Nach oben
Webseite
Rundfunkonkel
Di Jan 24 2012, 14:46
⇒ Mitglied seit ⇐: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Beiträge: 1112
Es ist doch immer wieder faszinierend was alles so gebaut wird (und mit einfachen Mitteln auch funktioniert). Aufgenommen als Video wird das ganze dann oftmals mit einem Gerät, welches so ziemlich alle großen Erfindungen unserer Zeit in sich vereint: dem Smartphone... naja, nicht ganz. Ich habe zumindest noch kein Modell gefunden, welches Schellackplatten abspielen kann *grins !

Wenn ihr es wollt würde ich gerne die beiden aufnahmefägigen, japanischen "Gakken Gramophone" Bastelbausatzgeräte in einem extra Thread vorstellen (habe mir damals beide bestellt). Allerdings muss ich zugeben, dass mir bisher damit nicht sehr viele Aufnahmen geglückt sind...

Gruß

RFO
Nach oben
Starkton
Di Jan 24 2012, 19:05
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
Das einfache Grundprinzip ist das Geniale am Phonographen und ein wichtiger Aspekt für meine dauerhafte Faszination an diesem Thema.

Schon die alten Griechen und Römer wären technisch in der Lage gewesen, ein Gerät zur Tonaufzeichnung und -wiedergabe nach diesem Prinzip zu bauen. Das gleiche gilt für das Fahrrad und die Dampfmaschine.
Nach oben
Rundfunkonkel
Di Mär 27 2012, 22:41
⇒ Mitglied seit ⇐: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Beiträge: 1112
Hallo Formiggini,

gerne. Wenn ich mal Muße und Zeit dafür finde. Und genügend "Rohlinge" da habe (unbrauchbare CD- oder DVD Rohlinge). Bisher klappten meine Versuche nämlich nicht jedes mal, und der Rohlingsschrott ist schnell aufgebraucht.

Wenn jemand eine Idee hat, wo ich Kunststofffolie ähnlich wie ein Joghurtbecher (aber flach) in Meterware bekommen kann, ist ein großes Problem beseitigt. Oder sogar PVC-Rohlinge für meinen "richtigen" 78er Plattenschneider.

Gruß

RFO
Nach oben
krammofoon
Mi Mär 28 2012, 07:18
Schellack-Gnadenhof
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Jun 27 2011, 20:47
Beiträge: 1210
Servus :-)

da kann ich ggf. helfen: im Baumarkt gibt´s im Baustoffebereich eine ca. 1 bis 1,5 mm dicke recht starre, aber dennoch gut biegsame, transparente Folie, welche man normalerweise als PVC-Scheibenersatz hernehmen kann. Diese Folie lässt sich in enge Radien bringen, super leicht mit einer guten Schere schneiden, ist nicht wellig und UV-beständig, also auch für den Außenbereich geeignet.
Produzentenname kann ich evtl. per PM rausrücken, aber wer das Zeug herstellt , ist ja eigentlich egal. Im ordentlichen Baumarkt gibt´s so was ohnehin als Standardsortiment. Der qm-Preis liegt - je nach Dicke - zwischen 4 und 6 Euronen.

Gruss
Georg

[ Bearbeitet Mi Mär 28 2012, 07:19 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein, arbeiten wir an der Beständigkeit unseres Lieblingshobbies.

Über uns

Wir suchen Dich!

Social Media Beauftragter gesucht. Du kennst dich mit Social Media aus? Melde dich bei Interesse gerne bei uns, wenn du Interesse hast.

Antreten

Optimierung

Noch nicht alles rund auf der Webseite? Dann reiche jetzt dein Problem ein und wir versuchen dir zu helfen!

Kontakt