Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Künstler > Sänger und Sängerinnen - Populäre Musik
Zarah Leander
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, Der_Designer
Autor Eintrag
SchellackFreak
Sa Mär 02 2013, 15:16 Druck Ansicht
SchellackFreak

Dabei seit: Mi Sep 16 2009, 22:06
Einträge: 481

Zarah Leander „Sie schlief ganz ruhig ein“ 1981



B.Z. Berlin - 24.Juni.1981




Zeitungsartikel ``Madame scandaleuse`` 1958


Gruß Yannick

[ Bearbeitet Mi Jul 30 2014, 14:31 ]
Nach oben
Webseite
snookerbee
Di Jul 29 2014, 11:37
"Urgestein"

Dabei seit: Fr Apr 15 2011, 20:12
Einträge: 1733
Die Akte Zarah Leander
Eine Filmdokumentation in der ARD-Mediathek
Verfügbar bis 04.08.2014: Link - Hier klicken

Inhalt, Bild oder Datei nur fuer angemeldete Mitglieder
Nach oben
joha
Mi Jul 30 2014, 12:24
Dabei seit: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Einträge: 1004
Diese Dokumentation,war für mich nicht aussagekräftig und brachte auch keine neuen Erkenntnisse über Frau Leander ans Licht.
Im Gegenteil wurden Filmschnipsel aus dem Zusammenhang gerissen,alte Befragungen neu unterlegt,typisch für die heutigen Mainstream Medien,an der realen Wirklichkeit vorbei. Der einzige der Zarah kannte ist nun mal Paul Seiler.Er kam ja nicht richtig zu Wort ,ein junger Musikwissenschaftler versuchte den Text zu deuten- Davon geht die Welt nicht unter - ein genialer Schlager von Spezialisten geschrieben und vertont.
Er scheiterte an einem Liebeslied,denn mehr war es nun mal nicht.
Was politische Propaganda dann darus macht, steht auf einem anderen Blatt.

Zarah wusste das sie mit dem Teufel getanzt hat,sie wusste auch das sie Neider hatte,sie wusste auch, wann es Zeit ist zu gehen,sie hat den Preis bezahlt mit Sperre und Auftrittsverbot.

Geheimdienste aller beteilgter Seiten stuften Künstler immer als Risiko ein,dieses Misstrauen gab es bei den Russen,Schweden und Deutschen, sie war völlig ungeeignet für Spionage, das ist die Erkenntnis,auch war sie eine stolze schwedische Staatsbürgerin und das von Geburt an.

Freuen wir uns an ihren Platten und Filmen die erhalten geblieben sind.
Die geheimnisvolle Diva war kein Geheimnis,sie war nur eine Künstlerin mit einer ganz bestimmten Ausstrahlung die Generationen bewegte und noch bewegt.
Nach oben
WalterSchwanzer
Fr Feb 13 2015, 17:05
Dabei seit: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Einträge: 425
"Madame Scandaleuse" Notenheft Titelblatt und Rückseite (1958)


Nach oben
Webseite
WalterSchwanzer
Fr Feb 13 2015, 17:07
Dabei seit: Mo Dez 08 2014, 12:34
Wohnort: Rohrendorf
Einträge: 425
Titelblatte der Notenausgabe "Gabriela" 1950

Nach oben
Webseite
Telraphon
Mo Apr 24 2017, 23:07
Dabei seit: Mo Apr 03 2017, 18:57
Einträge: 115
März 1938

Nach oben
 

Forum:     Nach oben