Automatic translation in English

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾


Grammophone in BildernGrammophongalerie


International Gramophone Board
Participate?

Foren

Foren > Musik, Tanz, Theater und Tonfilm > Jazz, Swing und Ragtime > Ragtimebuch
Negers Geburtstag - Cakewalk von Paul Lincke
Moderatoren: SchellackFreak, berauscht, Grammophonteam, Formiggini, krammofoon, Limania, DGAG, Der_Designer
Autor Eintrag
Grammophonteam
So Mai 19 2013, 14:43 Druck Ansicht
Seitenbetreiber

Dabei seit: So Sep 04 2011, 14:54
Wohnort: In den tiefen des Netzes ;)
Einträge: 2104
Hier mal ein schöner Beleg, das der Austausch von Tanzmusik nicht nur in der Richtung USA - Deutschland stattfand, sondern auch umgekehrt. Vielen Dank an Stompy für diese Überspielung!

Was uns hier das Victor Orchestra unter Leitung von Walter Rogers als Coon´s Birthday zu Gehör bringt, ist eine Cakewalk Komposition des berühmten deutschen Operettenkomponisten Paul Lincke.
Linkcke veröffentlichte das Stück 1903 im eigenen Apollo Verlag als Negers Geburtstag - Americain Cake Walk.


Negers Geburtstag
Coon’s Birthday




Victor 16435 [8003-3]
New York, 19. Oktober 1909




Paul Lincke veröffentlichte seine erste Cakewalk Komposition bereits 1899. Diese brachte ihm jedoch einen verlorenen Patentstreit ein - sein Stück war dem bereits verlegten Titel Whistling Rufus doch zu ähnlich...

1904 nahm Lincke unter seiner Leitung das Stück auch für Beka auf.
Nach oben
 

Forum:     Nach oben