Foren
Foren > Grammophone > Crapophon oder nicht - Ist mein Grammophon echt?
Grammophon von Odeon, angemessener Preis?
Moderatoren:SchellackFreak, berauscht, GrammophonTeam, Charleston1966, DGAG, Der_Designer, LoopingLoui
Autor Eintrag
Luca
Mo Nov 18 2013, 20:38 Druck Ansicht
Gast
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach meinem ersten Grammophon und habe die Möglichkeit, mir dieses hier zu kaufen, wenn ich mich kurzfristig entscheide. Die Beschreibung des Händlers ist etwas dürftig:

"Grammophon Odeon, voll funktionsbereit, um 1910, guter Originalzustand"

Immerhin waren die angehängten Bilder dabei. Was würdet ihr für dieses Gerät ausgeben? Und könnt ihr mir sagen, ob ich damit die klassischen deutschen Schellackplatten abspielen kann? Ich bin leider noch nicht so tief im Thema, dass ich das gut einschätzen könnte.

Ich freue mich auf eure Hilfe :-)








Nach oben
gramofan
Mo Nov 18 2013, 20:46
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Beiträge: 1116
Tendenziell würde ich das Gerät für etwas jünger halten (eher so 1914 - 1920). Vorausgesetzt, der Motor läuft, würde ich 100 - 150 € für angemessen halten. Die Schalldosengummis wirst Du auf jeden Fall austauschen müssen (Anleitung gibts im Forum). Wahrscheinlich muss auch der Motor gereinigt und neu geschmiert werden (Anleitung auch im Forum).
Was den Klang angeht, darfst Du von einem solchen Gerät keine Wunder erwarten, da gibt es wesentlich Besseres!
Nach oben
Rundfunkonkel
Mo Nov 18 2013, 21:00
⇒ Mitglied seit ⇐: So Jul 03 2011, 16:48
Wohnort: Umkreis Köln
Beiträge: 1112
Ein Grammophon zu haben ist eine großartige Sache, die von Dir angesprochenen Jahre der Schellackära tendieren aber schon - aus meiner Sicht - zur elektrisch-verstärkten Abtastung, was auch der Erhaltung der Platten sehr förderlich ist. Und deren Wert erhält. Also kauf Dir das Gerät, lege ein paar Platten dafür beiseite, und erfreu Dich am Klang der anderen Platten beim Spiel auf einem entweder modernem, oder zumindest dazu zeitlich passendem Plattenspielers.
Nach oben
Luca
Mo Nov 18 2013, 21:02
Gast
Wow, vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

gramofan schrieb ...

Was den Klang angeht, darfst Du von einem solchen Gerät keine Wunder erwarten, da gibt es wesentlich Besseres!


Mein Budget für das Gerät liegt für den Einstieg bei 250 Euro. Gibt es Grammophone in der Liga, die schon nach etwas klingen und nicht all zu rar sind?
Nach oben
Starkton
Mo Nov 18 2013, 21:04
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
Das ist ein solides Gerät, aber begehe nicht den Fehler gleich das erstbeste Grammophon zu schnappen. Das machen Anfänger oft und bereuen es nach ein paar Monaten wenn sie sich besser auskennen. 100 bis 150 Euro scheint mir angemessen, aber ob der Händler damit zufrieden ist?
Nach oben
HGN
Mo Nov 18 2013, 22:23
⇒ Mitglied seit ⇐: Fr Dez 30 2011, 13:30
Wohnort: Hellerup bei Kopenhagen
Beiträge: 113
Hallo Luca.
Willkommen auch aus Kopenhagen.
Das gerät sieht ok aus, aber irgenwie finde ich doch das etwas nicht stimmt. Ich denke dabei besonders an das Odeon Label. Die Placierung kommt mir etwas merkvürdig vor. Aber andere wissen vielleicht mehr?
Nach oben
Webseite
Luca
Mo Nov 18 2013, 22:28
Gast
Vielen Dank für die Einschätzungen :-) Ich habe dem Händler mal einen moderaten Preisvorschlag geschickt. Wenn er nein sagt, werte ich das mal als Wink des Schicksals..
Nach oben
gramofan
Mo Nov 18 2013, 22:33
⇒ Mitglied seit ⇐: Sa Okt 01 2011, 20:32
Wohnort: bei Berlin
Beiträge: 1116
Wenn es bis zu 250 € sein dürfen, würde ich auf jeden Fall lieber versuchen ein HMV oder Electrola 102 Koffergrammophon zu bekommen. Das dürfte für diesen Preis (mit etwas Geduld) hinzukriegen sein und klanglich liegen zwischen den Geräten vermutlich Welten.
Aber wie rundfunkonkel schon schrieb: die Platten der Sammlung würde ich grundsätzlich zur Schonung auf einem modernen elektrischen Plattenspieler abspielen, fürs Grammophon hebt man ein paar Demo-Platten auf.
Nach oben
joha
Mo Nov 18 2013, 23:47
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986
Na bei dem Gerät ist Vorsicht angebracht, da passt einiges nicht so richtig zusammen, das Gerät sollte mal mit offenen Türen gezeigt werden,ein Holztrichter würde da sicher mehr aussagen, ist dort ein ovaler Metalltrichter verborgen, so klärt es die Zeit genauer.
Es stammt aus den Anfängen der Haubengeräte die bekanntlich den Trichter ablösten. Ein Bild des Motors wäre hilfreich. So ist die zeitliche Einordnung ca 1912 bis 1922 aber genauer ist es nur mit den nötigen Bildern zu bezeichnen. 10 Jahre war schon eine lange Spanne in der Entwicklung

Der EMI Katalog weist die ersten Odeon Maschinen in dieser Bauart mit Tonarm und 10 inches Teller und Einfederwerk für das Jahr 1904 aus, dort wurde auch noch jedes Teil gemarkt, verbirgt sich ein Holztrichter dahinter mit Jalosie ist es ein sehr frühes Gerät und somit auch um einiges teurer als die bisher genannten Preise,es ist nur für akustische Platten geeignet, die Odeon IT Soundbox gab es bereits 1904 und wird so genau bezeichnet.

Also bitte genau überlegen und alle Eckpunkte erfragen, ob du dir den Oldtimer antun willst, oder doch einen modernere Variante anschaffst.

Als Sammler würde ich es kaufen fürs Privatmuseum *grins aber nicht für den täglichen Gebrauch da langt ein Köfferchen. *koffer
Gruss joha



[ Bearbeitet Di Nov 19 2013, 00:01 ]
Nach oben
joha
Di Nov 19 2013, 00:00
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986
Ps. auch hier schwebt das Grammo recht verdächtig auf dem Foto,kein Hintergrund kein Schatten *kack Vorsicht so häufig stehen diese Geräte nicht zum Verkauf und wenn nicht unter 200€ es sind reine Museum Teile.
Ein Schelm der böses dabei denkt. EMI veräußerte die Haussammlung bereits 1974 in einer Auktion in England.
Nach oben
Starkton
Di Nov 19 2013, 10:16
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
joha schrieb ...

Der EMI Katalog weist die ersten Odeon Maschinen in dieser Bauart mit Tonarm und 10 inches Teller und Einfederwerk für das Jahr 1904 aus,

Das kann nicht stimmen. Könntest Du bitte mal die Seite aus dem EMI Katalog posten?
Nach oben
joha
Di Nov 19 2013, 11:06
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986
natürlich gerne ,ich stutzte auch etwas über das Gerät und hab deshalb mal nachgeschaut.
hier die Infos zu den Geräten die leider nur das nötigste erklärten.













Diese 5 Geräte wurden seiner Zeit beschrieben, und in England versteigert. Sollte das Gerät was Luca da kaufen möchte,ein sehr früher Odeon Kasten sein ist er nicht billig zu haben. Das machte mich ja auch stutzig sonst hätte ich nicht nachgelesen. *grins
Gruss joha
Nach oben
Starkton
Di Nov 19 2013, 15:30
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
Jetzt verstehe ich. Außer der Beschriftung der Schalldose mit "IT" haben die beiden Geräte jedoch nichts gemein.

Ich würde für dieses Tischgrammophon ein Baujahr um 1920 annehmen.
Nach oben
joha
Di Nov 19 2013, 16:34
⇒ Mitglied seit ⇐: Mo Mär 26 2012, 15:45
Wohnort: Dresden/Sachsen
Beiträge: 986
Man kann es nur ganz schwer sagen,die Dose gehört da nicht drauf,
Solange man keine weiteren Details davon identifizieren kann,bleibt es irgendwie ein Zusammenbau alter Teile zu einem Tischgerät aber sowas kam ja häufig vor.
Auch die Deckelstütze und der Winkel passen da nicht so recht zusammen.
Bei EMI sind auch Geräte ohne Namen als UNIDENTIED eingstuft so sagt es der Katalog.
Gruss joha
Nach oben
Starkton
Di Nov 19 2013, 17:45
⇒ Mitglied seit ⇐: Mi Okt 05 2011, 21:47
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1881
Ist Euch aufgefallen, dass die Knöpfe an den Türen unterschiedlich sind. Da würde ich nochmal 20 Euro Nachlass verlangen.
Nach oben
Luca
Di Nov 19 2013, 18:42
Gast
Wow, ich verneige mich vor eurer Fachkunde :-) Der Händler hat meinen Preisvorschlag abgelehnt. Ich suche weiter ^^
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Über Uns

Wir sind mehr als ein Forum! Als eingetragener Verein arbeiten wir an der Beständigkeit unserer Leidenschaft.

Über uns

Wir suchen Dich!

Du schreibst Artikel, möchtest im Forum als Moderator aktiv werden? Dir liegt Social Media. Bewahre Wissen! Wir warten auf dich.

Schreib uns

Wir sind dabei...

Hier kommt noch etwas...

Kontakt